Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Straßengraben gelandet

Auto überschlägt sich auf der A43 bei Haltern

Haltern Auf der A43 bei Marl-Sinsen in Richtung Haltern hat sich am Mittwochmorgen ein PKW überschlagen und ist von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto kam auf dem Dach im Seitengraben zu liegen.

Auto überschlägt sich auf der A43 bei Haltern

Auf der A43 bei Haltern ist es am Mittwochmorgen zu einem Unfall gekommen. Dabei überschlug sich ein Pkw und landete auf dem Dach im Seitengraben. Foto: picture alliance / dpa

Verletzt wurde bei dem Alleinunfall jedoch niemand, so die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen ist das Auto gegen 9.22 Uhr „witterungsbedingt“ von der Fahrbahn abgekommen. Eine Privatperson verständige daraufhin die Polizei. Weil das Auto von der Fahrbahn abgekommen und komplett auf dem Grünstreifen gelandet ist, gab es keine größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Feuerwehr und Polizei rückten mit Einsatzkräften zum Unfallort aus. Der Unfallwagen wurde abgeschleppt. Gegen 10.15 Uhr war der Einsatz laut Polizei beendet.

„Man sollte jederzeit mit Glätte rechnen“

Aufgrund der aktuellen Wetterbedingungen rät Andreas Bode von der zuständigen Polizei Münster: „Wenn man weiß, dass es glatt werden kann, sollte man morgens ein bisschen mehr Zeit einplanen, um das Auto freizukratzen. Man sollte jederzeit mit Glätte rechnen.“ Die Streufahrzeuge könnten nicht überall gleichzeitig sein, da müsse man auch mit ungestreuten Straßen rechnen. Außerdem rät Bode: „Man sollte keine ruckartigen Lenkbewegungen machen, auch mal zehn bis 20 km/h langsamer fahren und sich nicht stressen lassen. Wichtig ist natürlich auch der Abstand zum Vordermann und entsprechende Bereifung auf dem Auto.“

HALTERN/DORSTEN Viel Blaulicht und sogar der Einsatz eines Rettungshubschraubers in Haltern-Sythen: Ein 50-jähriger Dorstener war am Montagmittag aus etwa zwei Metern Höhe gestürzt und zwischen ein Förderband und eine Rinne gefallen. mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wolf soll an der Straße gestanden haben

Lippramsdorferin berichtet von Wolfssichtung am Abend

Lippramsdorf Im Jahr 2016 soll es sie schon in Haltern gegeben haben, zumindest wurde eifrig darüber debattiert. Jetzt berichten Bürger von neuen Wolfssichtungen. Elisabeth Kemper beschreibt die Situation detailliert, Experten sehen keinen Grund, ihr nicht zu glauben.mehr...

HALTERN Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Montagabend gegen 19.20 Uhr auf der Recklinghäuser Straße unterwegs waren. Ein 17-Jähriger aus Haltern am See gab bei den Beamten an, auf dem Weg zum Bahnhof von mehreren Männern bedroht und angegriffen worden zu sein.mehr...

Hebammen in Haltern am Limit

„Wir müssen täglich Frauen ablehnen“

Haltern Die freiberuflichen Hebammen in Haltern kommen an ihre Belastungsgrenzen. Immer mehr Schwangere aus Nachbarstädten suchen hier Hilfe rund um die Geburt. Doch das ist nicht der einzige Grund.mehr...

Einbrüche wegen Technikpanne nicht gemeldet

Computer verschweigt Polizei-Pressesprechern Taten

Haltern Technische Probleme bei der Polizei: Die Pressestelle der Kreisbehörde in Recklinghausen hatte in den vergangenen Wochen mit einem Computerfehler zu kämpfen gehabt und deshalb wohl nicht alle Einbrüche in der Stadt veröffentlicht.mehr...

Handydiebe von Rekumer Straße gesucht

Polizei fahndet mit Foto nach zwei Verdächtigen

Haltern Wer kennt diese beiden Personen? Die Polizei sucht zwei Unbekannte, die Anfang Dezember zwei teure Smartphones gestohlen haben sollen. Eine Überwachungskamera hat die beiden aufgenommen, das Foto finden Sie aus rechtlichen Gründen im Artikel. mehr...

Neuwahlen beim Freibadverein Sythen

Andrea Beck zieht sich aus dem Vorstand zurück

Sythen Als der Verein Freibad Sythen gegründet wurde, erklärte sich Andrea Beck dazu bereit, „ein wenig Mitgliederverwaltung“ zu übernehmen. Daraus wurden zwölf Jahre Verantwortung im Vorstand. Wir blicken mit ihr zurück.mehr...