Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Halterner Politiker sollen auf Geld verzichten

Antrag der WGH

Die Stadtverwaltung muss Geld sparen und alle Ratsfraktionen sollen dabei helfen. Mit einem Antrag will die WGH die Stadtkasse entlasten. So wirklich einig sind sich die Parteien noch nicht, wie sie mit dem Vorschlag umgehen sollen.

HALTERN

von Silvia Wiethoff

, 14.12.2017
Halterner Politiker sollen auf Geld verzichten

Das Neue Rathaus an der Dr.-Conrads-Straße. © Kevin Kindel

In den vergangenen fünf Jahren haben Politik und Verwaltung die Ausgabe jedes Cents untersucht, bevor er im städtischen Haushalt bewilligt wurde. Auch die finanziellen Zuwendungen für die Ratsarbeit waren darunter. Auf Vorschlag der WGH-Fraktion (Wählergemeinschaft Haltern) wurden die Ausgaben um fünf Prozent gekürzt. Jetzt steht diese Maßnahme, erneut auf Antrag der WGH, vor ihrer Verlängerung.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden