Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Das tun die Halterner gegen die Ausbeutung der Erde

„Man muss das vorleben“

Haltern Seit Mittwoch leben wir in Deutschland auf Pump. Seit dem 1. Mai sind die natürlichen Ressourcen der Erde für 2018 aufgebraucht. Wir haben in Haltern gefragt, was der Einzelne dagegen tut.

„Man muss das vorleben“

„Ihr Einkaufswagen ist leer“ - damit haben Aktivisten im August in Berlin darauf aufmerksam gemacht, dass die natürlichen Ressourcen der Erde endlich sind. Foto: picture alliance / Paul Zinken/d

Für den Rest des Jahres leben wir auf Kosten der nächsten Generationen und der Menschen im Süden, teilt die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch mit. Wir haben in der Fußgängerzone nachgefragt, was der Einzelne tut, um seinen Öko-Fußabdruck möglichst klein zu halten.

Darauf achten die Menschen, die wir in der Fußgängerzone getroffen haben:

„Man muss das vorleben“

„Man muss das vorleben“

„Man muss das vorleben“

„Man muss das vorleben“

„Man muss das vorleben“

„Man muss das vorleben“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN. Von dreisten Dachdeckern berichten Anwohner im Halterner Norden: Die Handwerker inspizierten am Dienstag die Dächer und wollten den beiden Nachbarn Reparaturleistungen aufschwatzenmehr...

HALTERN Offenbar aus reiner Ignoranz hat eine Gruppe Radfahrer am Dienstagabend einen Feuerwehreinsatz behindert. „Es kam auf der Anfahrt zu unschönen und nicht zu duldenden Ereignissen“, heißt es.mehr...

Halterner Musterklassen arbeiten mit iPads

Die Schulen warten auf den „Digitalpakt“

HALTERN Veronika Beher leitet gerade drei Halterner Grundschulen, deshalb gibt sie selbst aktuell keinen Unterricht. Richtig ärgerlich sei das. Denn ihr Team darf in Musterklassen neue Technologien für die ganze Stadt testen.mehr...

Joseph-König-Gymnasium ermöglichte Gedenkstättenfahrt

Zwischen Freiheit und Hölle

Haltern Erstmals organisierte das Joseph-König-Gymnasium eine Gedenkstättenfahrt. Schüler der Jahrgangsstufe 11 besuchten die Konzentrations- und Vernichtungslager Majdanek und Belzec in Polen. Dort wurde ihnen das Grauen der NS-Zeit erst richtig bewusst.mehr...

Halterner Vereine kooperieren für „Rudel-Turnen“

Neues Open-Air-Sportangebot startet in Haltern

HALTERN Gemeinsam mit dem Stadtsportverband Haltern am See, dem ATV Haltern, dem Ski-Club Haltern und dem Team von „Bauch & Hüfte“ führt der Kreissportbund Recklinghausen erstmalig in diesem Jahr das Projekt „Sport im Park“ durch. Das Ziel ist es, die Halterner Bürger zu bewegen, quasi ein „Rudel-Turnen“.mehr...

Neue Wege für Radfahrer und Wanderer in Haltern

Neue Strecken sollen den Wald entlasten

HALTERN Wanderer, Hundehalter, Radfahrer und Reiter kommen sich im Wald nicht selten in die Quere. Mangelnde Rücksicht ist häufig ein Thema. Mit zwei Projekten will der Regionalverband Ruhr vor allem die Haard entlasten. Unsere Karte zeigt, wo sich etwas tun soll.mehr...