Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Todesursache klären

Nach Jäger-Unfall: Obduktion angeordnet

HALTERN Nach dem tödlichen Unfall eines 64-jährigen Jägers, der am vergangenen Freitag auf einem Hochsitz in Sythen ums Leben kam, gehen die Ermittlungen der Polizei weiter. Die Staatsanwaltschaft Essen hat für Donnerstag eine Obduktion der Leiche angeordnet.

Nach Jäger-Unfall: Obduktion angeordnet

Von diesem Hochsitz fiel der Jäger.

Man erhoffe sich, dadurch die eindeutige Todesursache klären und Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden endgültig ausschließen zu können. Bislang gebe es keinerlei Anzeichen, die auf eine Straftat hinwiesen, so Polizeisprecher Michael Franz.

Beispielsweise gäbe es keine Erkenntnisse, die dafür sprechen, dass der Hochsitz absichtlich manipuliert gewesen sein könnte. Franz: „Wir gehen weiterhin von einem äußerst tragischen Unglücksfall aus.“ Ob die Ermittlungen eingestellt werden können, sei nun vom Ergebnis der Obduktion abhängig.

Der tödliche Unfall hatte sich am Freitagnachmittag in einem Revier in der Nähe des Silbersees III ereignet. Der 64-jährige Mann aus Sythen war beim Betreten einer Kanzel gestürzt, nachdem sich ein Brett auf dem Podest gelöst hatte. Der Jäger verlor den Halt und stürzte kopfüber. Sein Fuß hatte sich dabei unglücklich in der Bruchstelle eingeklemmt. Ein Spaziergänger hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem seine Versuche, den Mann zu befreien, gescheitert waren. Als die Rettungskräfte kurze Zeit später dann eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...