Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Wochenendbilanz

Schnee sorgt für Unfälle und Staus in Haltern

HALTERN Eine kaputte Bahnschranke, vier Unfälle und die Mitarbeiter des Winterdienstes im Dauereinsatz: Der Schnee hat Haltern am See im Griff. Wir haben bei den Behörden nachgehört, welche Auswirkungen das Wetter am Wochenende hatte.

Schnee sorgt für Unfälle und Staus in Haltern

Der Siebenteufelsturm im Schnee. Foto: Foto: Kevin Kindel

Den größten Ärger hat die Schranke am Bahnhof Sythen verursacht, die sich der Deutschen Bahn zufolge am Sonntag zweieinhalb Stunden lang nicht richtig bewegt hat. „Weil der Schnee so nass war, lag eine große Last auf den Schranken“, erklärt ein Bahnsprecher. Die Anlage habe die Schranken einfach nicht mehr hochfahren können. Dann habe die Anlage einen Fehler gesendet, wegen des beeinträchtigten Verkehrs habe es von 14.30 bis etwa 17 Uhr gedauert, dass ein Techniker den Schnee beseitigen konnte.

Sieben Züge seien betroffen gewesen, die vor der Schranke halten mussten und im Schnitt zehn Minuten Verspätung dazubekamen. Weil sich der nasse Schnee in den Weichen festgesetzt hat, hatten auch am Montag noch viele Züge lange Verspätung oder fielen aus.

Die schönsten Schneefotos aus Haltern am See

Der Von-Galen-Park im Schnee.
Rund um den Siebenteufelsturm wurde es weiß.
An der Holtwicker Straße waren die Bäume sogar von der Seite weiß.
Der Kirchturm von St. Joseph in Sythen
Der Hellweg zwischen Haltern und Sythen im Schnee
Schnee am Gantepoth
Ronja, Olivia und Mike schickten uns dieses schöne Bild.
Ronja, Olivia und Mike schickten uns dieses schöne Bild.
Ralf hat seinen Blick auf die Blumenstraße fotografiert.
Ronja, Olivia und Mike schickten uns dieses schöne Bild.

Die Polizei meldet vier Unfälle; am Sonntag einen Auffahrunfall am Recklinghäuser Damm sowie eine Kollision mit Baustellenschildern am Drügen Pütt. Außerdem gab es am frühen Montagmorgen kurz nach 6 Uhr einen Zusammenstoß zweier Autos auf der Granatstraße. Der Sachschaden sei „erheblich“ gewesen, konnte Sprecher Michael Franz zuerst nur mitteilen. Bereits am Freitagabend prallten zwei entgegenkommende Autos auf der Lavesumer Straße ineinander. Drei Beteiligte wurden dabei schwer verletzt, sodass alle drei ins Sixtus-Hospital gebracht wurden.

Der Winterdienst der Stadt Haltern war am Sonntagabend bis 23 Uhr unterwegs, zwölf Kollegen seien in der Winterbereitschaft vorgesehen, teilt Stadtsprecher Georg Bockey mit. 40 Tonnen Salz seien mit sieben Fahrzeugen übers Wochenende in der Stadt verteilt worden. Die Autobahnmeisterei sei seit Freitagnachmittag durchgehend mit fünf Fahrzeugen im Einsatz, berichtet deren Sprecher Markus Miglietti. Die Feuerwehr wurde außerdem zu zahlreichen Einsätzen gerufen, weil Äste unter der Schneelast zusammenbrachen.

HALTERN Der Winter ist da: Straßen, Gehwege und Plätze müssen in Haltern von Schnee und Eis geräumt werden. In einer Fotostrecke sammeln wir Ihre schönsten Winterfotos der Stadt. Und im Artikel finden Sie Infos zur Frage, welche Anwohner wann den Schnee räumen müssen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Haltern Wie alt sind die Halterner? Und woher stammen sie eigentlich? Oft landen Statistiken in staubigen Aktenordnern. Dabei sagen sie viel über eine Stadt wie Haltern aus. Was Haltern (statistisch) ausmacht, zeigen wir in unseren anschaulichen Infografiken.mehr...

HALTERN Dr. Alfred Meyer, Gauleiter der NSDAP, ließ sich auf der Halterner Helenenhöhe eine Bunkeranlage einrichten. Kaum jemand kennt den geheimnisvollen Ort. Wir durften einen Blick in eine verborgene Welt werfen und lassen Sie in unserer Fotostrecke teilhaben.mehr...

Haltern Die freiberufliche Trainerin und Kinesiologin Claudia Heinze rät, wie Kinder zu einem guten Körpergefühl finden. Vielen Kindern und Jugendlichen hat sie schon geholfen.mehr...

HALTERN Der Schock steckt ihnen tief in den Knochen. Am Freitag brannte es in dem Haus, in dem das Ehepaar Pierucki mit zwei Kindern wohnte. Sie haben alles verloren und sind jetzt auf Hilfe angewiesen.mehr...

HALTERN/DORSTEN Viel Blaulicht und sogar der Einsatz eines Rettungshubschraubers in Haltern-Sythen: Ein 50-jähriger Dorstener war am Montagmittag aus etwa zwei Metern Höhe gestürzt und zwischen ein Förderband und eine Rinne gefallen. mehr...

HALTERN Wie sah der Alltag eines römischen Legionärs aus? Mit welcher Bewaffnung kämpften die Römer? Und wie verbrachten sie ihre Freizeit? Fragen wie diesen können die Besucher im Halterner Römermuseum jetzt wieder nachgehen. Nach längerer Umbauphase hat es am Sonntag wieder eröffnet. mehr...