Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Schüler gedenken Flugzeug-Katastrophe

/
Zu der Gedenkfeier am 9. April  um 12.30 Uhr versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Angehörige auf dem Schulhof vor der Gedenkstätte.
Zu der Gedenkfeier am 9. April um 12.30 Uhr versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Angehörige auf dem Schulhof vor der Gedenkstätte.

Foto: Benjamin Glöckner

Pfarrer Karl Henschel
Pfarrer Karl Henschel

Foto: Benjamin Glöckner

Zu der Gedenkfeier versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Angehörige auf dem Schulhof vor der Gedenkstätte.
Zu der Gedenkfeier versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Angehörige auf dem Schulhof vor der Gedenkstätte.

Foto: Benjamin Glöckner

18 Kerzen brannten für die 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums, die bei dem absichtlich herbeigeführten Absturz der Germanwings-Maschine ums Leben gekommen waren.
18 Kerzen brannten für die 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums, die bei dem absichtlich herbeigeführten Absturz der Germanwings-Maschine ums Leben gekommen waren.

Foto: Benjamin Glöckner

Pastoralreferent Gregor Coerdt
Pastoralreferent Gregor Coerdt

Foto: Benjamin Glöckner

Die Schüler ließen weiße Luftballons vor dem Schuleingang in die Luft.
Die Schüler ließen weiße Luftballons vor dem Schuleingang in die Luft.

Foto: Benjamin Glöckner

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) kam aus Düsseldorf zur Gedenkfeier.
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) kam aus Düsseldorf zur Gedenkfeier.

Foto: Benjamin Glöckner

In Vertretung von Bürgermeister Bodo Klimpel hielt seine Stellvertreterin Hiltrud Schlierkamp eine Ansprache.
In Vertretung von Bürgermeister Bodo Klimpel hielt seine Stellvertreterin Hiltrud Schlierkamp eine Ansprache.

Foto: Benjamin Glöckner

Musikalisch wurde das Gedenken von einem Bläserensemble begleitet.
Musikalisch wurde das Gedenken von einem Bläserensemble begleitet.

Foto: Benjamin Glöckner

Gedenkfeier am ersten Tag den Osterferien (v.l.): Pfarrer Karl Henschel, Pastoralreferent Gregor Coerdt, NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) und Schulleiter Ulrich Wessel.
Gedenkfeier am ersten Tag den Osterferien (v.l.): Pfarrer Karl Henschel, Pastoralreferent Gregor Coerdt, NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) und Schulleiter Ulrich Wessel.

Foto: Benjamin Glöckner

Zu der Gedenkfeier am 9. April  um 12.30 Uhr versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Angehörige auf dem Schulhof vor der Gedenkstätte.
Pfarrer Karl Henschel
Zu der Gedenkfeier versammelten sich alle Schüler, Lehrer und Angehörige auf dem Schulhof vor der Gedenkstätte.
18 Kerzen brannten für die 16 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums, die bei dem absichtlich herbeigeführten Absturz der Germanwings-Maschine ums Leben gekommen waren.
Pastoralreferent Gregor Coerdt
Die Schüler ließen weiße Luftballons vor dem Schuleingang in die Luft.
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) kam aus Düsseldorf zur Gedenkfeier.
In Vertretung von Bürgermeister Bodo Klimpel hielt seine Stellvertreterin Hiltrud Schlierkamp eine Ansprache.
Musikalisch wurde das Gedenken von einem Bläserensemble begleitet.
Gedenkfeier am ersten Tag den Osterferien (v.l.): Pfarrer Karl Henschel, Pastoralreferent Gregor Coerdt, NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) und Schulleiter Ulrich Wessel.