Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Erlebnistag des Stadtsportverbandes

Viele Halterner nutzen Tag der Deutschen Einheit zum Wandern

HALTERN Der Sommer ist vorbei, der Herbst und der goldene Oktober können kommen. Viele Halterner nutzen diese Jahreszeit für ausgiebige Wanderungen. Dazu bietet der Stadtsportverband bei seinem "Erlebnistag Wandern" drei verschiedene Strecken an.

Viele Halterner nutzen Tag der Deutschen Einheit zum Wandern

Den Tag der Deutschen Einheit nutzen in Haltern viele Naturfreunde zum Wandern.

Seit Generationen spricht man im September und insbesondere im goldenen Oktober von den Wandermonaten. In Haltern am See ist es seit 39 Jahren Tradition, dass um diese Zeit beim Stadtsportverband (SSV) gewandert wird. Der Stadtsportverband lädt aber auch alle Nordic-Walking-Freunde zum traditionellen Wandertag am 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) ein. Der „Erlebnistag Wandern“ führt in diesem Jahr durch das Gelände des Wasserwerks, die Heide, entlang des Sees beziehungsweise der Oberstever.

Wandertag des Stadtsportverbandes

Zahlreiche Familien machten sich bei strahlendem Sonnenschein auf die Wanderstrecken, die der SSV abgesteckt hatte.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.
Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich die Teilnehmer der 38. Wanderung des Stadtsportverbandes auf die drei unterschiedlichen Strecken in der Westruper Heide. Viele Familien schlossen sich dem  Teilnehmerfeld an.

Gemeinsam wandern, die Natur genießen, mit netten Menschen „klönen“ und anschließend noch gemütlich beisammen sitzen, das ist auch in diesem Jahr wieder das Motto für den Erlebnistag Wandern. Start und Ziel ist die Stauseekampfbahn am Aquarell. Zuvor bieten die SSV-Verantwortlichen, um ihren Vorsitzenden Heinrich Schriewer, aber wieder ein deftiges Frühstück an, nach dem Motto: „Erst Frühstücken, dann wandern!“ Es werden drei Strecken über 6, 12 und 16 Kilometern angeboten. Auf der Strecke sind zwei Versorgungsposten aufgebaut. Nach dem Wandern warten die deftige Erbsensuppe und die Grillwurst mit den entsprechend kühlen Getränken auf die Wanderer. Startzeit ist von 8 bis 11 Uhr und Zielschluss ist um 15 Uhr.

Das Startgeld beträgt für Jugendliche 3,50 Euro, Erwachsenen zahlen 5 und Familien 10 Euro. Im Startgeld ist die Grillwurst beziehungsweise die Erbsensuppe mit Würstchen enthalten. Jeder Wanderer erhält eine Wanderbeschreibung mit genauer Skizze.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...