Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vom Alltag inspiriert

HALTERN Alle 90 Plätze waren besetzt am Freitagabend zur Eröffnung der Ausstellung "hand.werke". Die Künstlerin Christina Hellmich präsentierte im Alten Rathaus ihre Arbeiten.

Vom Alltag inspiriert

<p>Christina Hellmich. gew</p>

Die stellvertretende Bürgermeisterin Ursula Kelders eröffnete die Ausstellung. Ulrich Berndt und Lisa Wesseler von der Städtischen Musikschule sorgten mit Musik auf der Querflöte für die musikalische Untermalung.

Luftig leicht

Ebenso leicht und luftig wie die Musik erschienen die Bilder von Christina Hellmich. Die Werke in den oberen Räumen des Rathauses beschreibt sie als abstrakt und expressionistisch. Es sind Bilder eines modernen Kunstverständnisses. Nicht nur die pure Farbe, sondern auch Sand oder Akryll kommen hier zum Einsatz. Die etwas älteren Kunstwerke im unteren Stockwerk sind Pastelle oder Aquarelle, die etwas konservativer anmuten.

Inspiration

"Ich finde meine Inspiration im Alltag. Ich sehe einen schönen Bilderrahmen, der mich zu einem Bild inspiriert, oder einen Alltagsgegenstand," sagt die Künstlerin. Für ein Bild benötigt sie manchmal einen Tag, für andere jedoch auch schon mal einen Monat oder mehr. Immer wieder kommt es vor, dass sie ein Projekt ganz verwirft. "Ich trenne mich nur schweren Herzens von meinen Bildern, aber sie sind käuflich" sagt die Künstlerin, wobei sie den "Froschkönig" fest in den Händen hält.  Die Ausstellung "hand.werke" läuft bis zum 27. Juni 2008. Wer Interesse an einem Bild hat, kann sich unter Tel. (02364) 10 82 88 an Christina Hellmich wenden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Joseph-Hennewig-Hauptschule stellt sich vor

Teebeutelrakete und Hui-Propeller im Physikraum

HALTERN Schüler und Lehrer der Joseph-Hennewig-Hauptschule haben beim Tag der offenen Tür am Samstag das Programm der Schule vorgestellt. Unter anderem haben sie im Physikraum Blitze entstehen und Teebeutelraketen steigen lassen.mehr...

HALTERN Jazzmusik vom Feinsten im Lea-Drüppel-Theater: Das erfolgreiche Duo Sabine Kühlich und Laia Genc brachte am Samstagabend die Musik des US-amerikanischen Pianisten Dave Brubeck nach Haltern. Unseren Autoren haben die Frauen voll überzeugt.mehr...

Haltern Alle Haltestellen in Haltern sollen bis 2022 barrierefrei umgestaltet sein. Das schreibt das Personenbeförderungsgesetz von 2013 vor. Aber das wird wohl nicht klappen.mehr...

HALTERN Eine Halternerin auf dem Weg nach oben: 2012 begeisterte Maxime Shakir die Zuschauer als „Aida“ in einem Schülermusical und arbeitet an einer Karriere als Sängerin. Als Nashira Cole ist die 23-Jährige bald bei ARD und ZDF zu sehen.mehr...

„Friederike“ schlug Schneisen in Hoher Mark

So hat der Orkan im Wald bei Haltern gewütet

Haltern RVR-Förster Michael Reidemeister ist sturmerprobt. Er hat „Wiebke“ am 28. Februar 1990 erlebt. Oder „Kyrill“ am 18. Januar 2007, der dem Baumbestand in der Hohen Mark zwischen Haltern und Dorsten besonders heftig zusetzte. „Friederike“ setzte am 18. Januar 2018 noch einen drauf. Sie spielte Mikado mit ausgewachsenen Fichten und Kiefern und stellte den Wald bei Haltern auf den Kopf.mehr...

Warnung vor unseriösen Dachdeckern

Reisende Handwerker sorgen in Haltern für Ärger

HALTERN Reisende Handwerker haben am Freitagvormittag in Haltern Anwohner verärgert. Sie stiegen, ohne einen Auftrag bekommen zu haben, auf ein Flachdach einer Garage und nagelten dort eine Dachplatte an. Die Polizei warnt. mehr...