Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Youtube-Star Firas Alshater diskutiert mit Halterner Bürgern

„Was bringen diese Syrer eigentlich?“

HALTERN Firas Alshater ist auf Youtube ein Star. Der syrische Autor, der selbst in seiner Heimat gefoltert wurde, analysiert mit einem Augenzwinkern das Zusammenleben in Deutschland. Jetzt kommt nach Haltern.

„Was bringen diese Syrer eigentlich?“

Freuen sich auf Firas Alshater (v.l.): Frank Cremer (Realschule), Petra Herrmann (Asylkreis), Dr. Hans Dieter Speikamp (Lea Drüppel Theater), Anna Haverkamp (Asylkreis) und Andrea Coenen-Brinkert (Stadtbücherei). Foto: Foto Jürgen Wolter

„Ich komm auf Deutschland zu“ lautet der Titel seines ersten Buches, im Juni kommt er auch auf Haltern zu: Firas Alshater, syrischer Schauspieler, Filmregisseur, Autor und Youtuber liest und diskutiert am 10. und 11. Juni (Sonntag und Montag) gleich mehrmals in der Seestadt.

Petra Hermann vom Halterner Asylkreis hörte und sah eine Lesung des syrischen Autors in Ahlen und war spontan begeistert: „Der muss nach Haltern kommen!“ Sie fand in Realschule, Stadtbücherei und Drüppel-Theater Kooperationspartner, die die Lesungen mitorganisieren.

„Ich bin Muslim, ihr dürft mich umarmen!“

Spätestens seit Firas Alshater in Berlin mit verbundenen Augen auf dem Alexanderplatz stand mit einem Schild, dass er Muslim sei und wenn man ihm vertraue, könne man ihn umarmen, avancierte er zum Youtube-Star. Alshater nimmt sich selbst, die Deutschen und die Syrer nicht so ernst, analysiert ihr Verhältnis mit trockenem Humor und einem Augenzwinkern. Mit seiner Webserie „Zukar“ hat er inzwischen eine Fangemeinde erobert, die in die Hunderttausende geht. „Was bringen diese Syrer eigentlich?“ oder „Leitkultur? Brauch ich das oder kann das weg?“, lauten einige der Titel.

Firas Alshater wuchs in Damaskus auf und gehörte 2011 zu den Mitorganisatoren der ersten Demonstrationen gegen die Assad-Regierung und für ein freies Syrien.

Im Heimatland verfolgt und verhaftet

Um die Entwicklung in Syrien zu dokumentieren, besorgte er sich eine Kamera. Zudem half er westlichen Journalisten bei der Berichterstattung. Er wurde durch das Assad-Regime verfolgt, vier Mal verhaftet und insgesamt fast neun Monate gefangen gehalten und gefoltert. Zu seiner eigenen Sicherheit musste er im Oktober 2012 Damaskus verlassen, lebte kurzzeitig in der Türkei und dann im Norden von Syrien.

Um den Film „Syria Inside“ seines verstorbenen Freundes Tamer Alawan fertig zu stellen, ging Alshater nach Deutschland. Zusammen mit dem Filmproduzenten Jan Heilig schloss er die Arbeiten am Film ab und veröffentlichte diesen Ende 2013. Heute lebt er als anerkannter Asylbewerber in Berlin.

Realschüler diskutieren mit dem syrischen Autor

„Alshater ist trotz der schrecklichen Dinge, die er erleben musste, nicht verbittert, sondern versucht auf seine Weise, die Brüche zwischen den Kulturen witzig aufzuarbeiten“, sagt Frank Cremer, der Leiter der Halterner Realschule, der gern die Möglichkeit ergriff, den syrischen Autor dort mit seinen Schülern diskutieren zu lassen. „Viele kennen ihn und freuen sich auf ihn.“

Damit auch die Eltern, Schüler anderer Schulen, Flüchtlinge in Haltern und alle Interessierten Firas Alshater erleben können, tritt er ab 18 Uhr am Sonntag, 10. Juni, im Lea Drüppel Theater auf, am Montagabend (11. 6.) ist er um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei. Bei den Abendveranstaltungen gibt es ein internationales Büfett.

Karten gibt es zum Preis von 12 (ermäßigt 10) Euro in der Buchhandlung Kortenkamp am Markt und bei Bilkenroth an der Merschstraße, für die Veranstaltung im Drüppel Theater auch auf dessen Homepage.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN. Wie soll Haltern sich entwickeln? Wer sich dazu mit Experten Gedanken machen möchte, ist am Dienstag ins Alte Rathaus zum Forum eingeladen. Dem Auftakt folgen weitere Gespräche und Aktionen.mehr...

HALTERN Zwei Drittel der Fußball-WM-Nationen sind in der Stadt vertreten. Sehen Sie hier, aus welchen exotischen Staaten die Halterner kommen. Helfen Sie uns, die einzige Person aus Costa Rica zu finden!mehr...

LIPPRAMSDORF Die F-Jugend des SV Lippramsdorf kennt sich mit K.O.-Spielen aus. Sie gibt Tipps, wie Jogis Jungs das Spiel gegen Schweden wuppen können.mehr...

HALTERN Nachdem bei ihm eingebrochen wurde, entdeckte ein Mann seine gestohlenen Gartengeräte im Internet. Er nahm Kontakt zu den Anbietern auf und brachte zum Treffpunkt die Polizei gleich mit.mehr...

Haltern In diesem Jahr muss das Stauseefestival wegen einer Terminverschiebung ohne das Sunset Beach Festival auskommen. Dennoch gibt es ganz viel zu erleben und zu entdecken.mehr...

Sythen 65 Bewohner leben bereits im Alloheim in Sythen. Bald werden es 80 sein. Interimschef David Thiele hat nach negativen Schlagzeilen der Betreibergesellschaft das Krisenmanagement übernommen.mehr...