Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Vorfall beschäftigt Polizei

Zehnjährige Mädchen vor Supermarkt belästigt

HALTERN Eine Gruppe junger Männer steht im Verdacht, am Freitagabend um etwa 20.40 Uhr vor einem Supermarkt zwei zehnjährige Mädchen, insbesondere durch verbale Äußerungen, sexuell belästigt zu haben. Ein entsprechender Vorfall ist zur Anzeige gebracht worden, wie Polizeisprecher Michael Franz am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte.

Zehnjährige Mädchen vor Supermarkt belästigt

„Wie es in solchen Fällen üblich ist, wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet“, erklärte er weiter.

Den Vorfall, so der Polizeisprecher, hätten die beiden Mädchen wie folgt beschrieben: Sie seien am Eingang des Supermarktes auf eine Gruppe Jugendlicher gestoßen und von diesen in herabwürdigender Art und Weise angesprochen worden. „Das alles soll in einem Abstand von etwa fünf Metern passiert sein“, so Franz. Weil die beiden Mädchen darauf nicht reagierten, soll einer der Beteiligten eine obszöne Geste in Richtung der beiden gemacht haben. Daraufhin sei er von einer älteren Person weggezogen worden. Zu handfesten Übergriffen sei es nicht gekommen.

Die erwachsenen Begleiter der beiden Mädchen, so erklärt der Polizeisprecher, hätten den Vorfall nicht mitbekommen, weil sie zum Zeitpunkt der Geschehnisse im Supermarkt beschäftigt waren.

Lückenlose Aufklärung

Die sechs Männer, die der Gruppe angehörten, hätten nach Angaben der Mädchen Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen. „Das bedeutet aber nicht, dass es sich deshalb um Zuwanderer gehandelt haben muss“, wie Polizeisprecher Michael Franz ausdrücklich betont. Er könne nur davor warnen, „alle Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen.“ Selbstverständlich werde sich die Polizei um eine lückenlose Aufklärung des Falls bemühen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen (Tel. 0800 2361 111).

Neues Gerücht

Gerüchte, mit Unterstellungen, Beleidigungen und Vorbehalten gegen Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, hatten in den vergangenen Wochen auch in Haltern die Runde gemacht. Eine Erzählung, dass Flüchtlinge in einem Restaurant die Zeche geprellt haben, hatte sich nach Recherchen unserer Redaktion als falsch herausgestellt (wir berichteten). „Aber in einer Bäckerei in Haltern City haben die Flüchtlinge das gemacht. Das weiß ich aus sicherer Quelle. Das Ordnungsamt kam und hat dann alles bezahlt“, schrieb daraufhin eine Nutzerin im sozialen Netzwerk Facebook. Doch auch dieses Gerücht scheint nicht zu stimmen.

Eine Nachfrage unserer Redaktion bei der Nutzerin, in welcher Bäckerei der Vorfall passiert sei, blieb bis gestern unbeantwortet. „Und den Kollegen vom Ordnungsamt ist davon nichts bekannt“, teilte Stadtsprecher Georg Bockey auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...