Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Kreis schließt sich

Heek Eine besondere Premiere steht am kommenden Sonntag, 15. Juni, im großen Konzertsaal der Landesmusikakademie ins Haus: Nach nur vier Probephasen wird das neue Kreisorchester des Volksmusikerbunds NRW unter der Leitung von Dirigent André Baumeister aus Heiden erstmalig vor breiter Öffentlichkeit sein Können unter Beweis stellen.

Der Kreis schließt sich

<p>Probeabend des Kreisorchesters im Übungsraum des Musikvereins Alstätte; stehend rechts Kreisdirigentin Vera Lammers aus Heek-Nienborg. MLZ-Foto</p>

Im vergangenen Jahr wurde das qualifizierte Ensemble mit Musikerinnen und Musikern aus dem ganzen Kreisgebiet Borken ins Leben gerufen. Die erste Probe fand Allerheiligen in Südlohn statt, weitere Proben wie in Alstätte folgten. Vera Lammers aus Nienborg, Kreisdirigentin des Kreisverbands Borken, zeigte sich überwältigt von der großen Resonanz, die das junge Orchester erfuhr.

Riesige Resonanz

"Mit dieser Vielzahl an Anmeldungen haben wir nicht gerechnet", freut sie sich über den Zulauf bei der Orchestergründung und den Probeabenden. "Damit bieten wir musikalischen Talenten die Möglichkeit, in einem etwas anderen Orchester zu musizieren, andere Spielliteratur kennen zu lernen oder sie auch zu fördern", hebt Lammers die Initiative des Kreisverbands Borken hervor - das Auswahlorchester soll als musikalisches Aushängeschild des Verbands wirken und somit die Stärke der ansässigen Vereine widerspiegeln. Dirigent André Baumeister ergänzt, dass mit dem Kreisorchester die Aufmerksamkeit auf das große Feld der musikalischen Breitenarbeit in den Musikvereinen gelenkt werden soll.

Das öffentliche Konzert am kommenden Sonntag ist Abschluss eines Probenwochenendes des Auswahlorchesters, das das Ensemble unter der Leitung von André Baumeister in den Übungsräumen der Landesmusikakademie durchführt. Der Dirigent hat das Musikstudium am Conservatorium Maastricht zum Blasorchesterdirigent bei Piere Kuipers aufgenommen, dem Dirigenten der Jungen Bläser Philharmonie.

"Er wird mit seinen Musikerinnen und Musiker in den Räumlichkeiten der LMA Musikstücke auf sehr hohem Niveau, der Ober- und Höchststufe einstudieren und am Sonntag präsentieren", lädt Vera Lammers die Zuhörer aus dem gesamten Kreisgebiet nach Nienborg ein.

Das Konzert am Sonntag in der Landesmusikakademie beginnt um 10.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wie sich Kaufleute vor Ort wehren

Beratung und Service gegen Online-Handel

HEEK Viele Kunden lassen sich im örtlichen Geschäft beraten – kaufen die Ware aber anschließend online. Die Händler haben dazu verschiedene Lösungen.mehr...

Spurensuche im Archiv

Wer war Josef Bruns?

Heek „Wer war Josef Bruns?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich Archivar Johannes Buss und hat jede Menge Details aus einem bewegten Leben zusammengetragen.mehr...

Kindergartenkinder für Bücher begeistert

Besuch der Bücherei soll Spaß am Lesen wecken

NIENBORG Das „Bib(liotheks)fit-Projekt“ soll Kindergartenkinder spielerisch an den Umgang mit einer Bücherei heranführen. Dabei gibt es so manche Überraschung.mehr...

iPad-Klasse in Heek

Digitales Unterrichten

Heek An der Kreuzschule sollen nach Einführung der iPad-Klasse auch die Lehrer Tablets im Unterricht nutzen. Die Politiker finden das gut.mehr...

Junger Heeker spielt Posaune

Philipp Lammers ist am Zug

Heek Mit vier Jahren horchte Philipp Lammers auf, wenn beim Schützenfest die Posaune ein Solo spielte. Als er sieben war, fing er an, das Instrument zu lernen. Heute ist er 15 Jahre alt und noch immer mit Begeisterung dabei.mehr...

Neuaufbau beim Jugendrotkreuz

Engagiertes Team des DRK hat 2017 viel bewegt

HEEK. Der Ortsverein präsentierte seinen Mitgliedern eine positive Bilanz.Der Aufbau des Jugendrotkreuz und die Einrichtung eines Seniorencafé gehörten im vergangenen Jahr dazu.mehr...