Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jungtaubenpreisflug

Schnellste Taube landet bei Schmeing

HEEK/ASBECK Der erste Jungtaubenpreisflug der RV-Dinkel startete am Samstag ab Lüdenscheid mit dem Auflassort Heedfeld für einen Rückflug von 100 Preiskilometern. Das Wetter am Auflassort war bewölkt mit Sonne, guter Sicht und Wind aus Süd-West. Der Auflass erfolgte dann um 9 Uhr für insgesamt 1 199 Jungtauben aus 30 Brieftaubeschlägen.

Schnellste Taube landet bei Schmeing

Josef Schmeing vom BZV Immertreu Heek freute sich über die schnellste Taube, die um 10.13 Uhr wieder im Heimatschlag Heek zurückkehrte. Platz zwei für Walter Büscher „Vereinte Freunde Heek“, Platz drei für Heinz Gausling „Immertreu“, die Plätze vier, fünf, sechs und neun für Franz-Josef Probst „Immertreu Heek“, Platz acht für Richler-Ebeling „Auf zur Vechte Schöppingen“ und Platz zehn für die SG Günter und Rudolf Cossmann „Dinkelbote Heek“. D ie schnellste Taube für den Verein „Heimatliebe Nienborg“ belegte den 12. Platz für den Züchter Hermann van Ledden. Die schnellste Taube für den Verein „Auf zur Heimat Asbeck“ sicherte den 259. Preis für den Züchter Dirk Schwartenbeck. Die letzte Preistaube kehrte um 10.24 Uhr im Heimatschlag der Schlaggemeinschaft Günter und Rudolf Cossmann „Dinkelbote Heek“ zurück. Insgesamt wurden 400 Preise vergeben, davon gehen 225 an „Immertreu Heek“, 24 an „Vereinte Freunde Heek“, 85 an „Dinkelbote Heek“, 9 an „Auf zur Heimat Asbeck“, 45 an „Heimatliebe Nienborg“ und 12 an „Auf zur Vechte Schöppingen“. Brieftaubenzüchter Anton Lürick „Vereinte Freunde Heek“ hatte die beste Preisquote von 64,3 Prozent (= 14 Reisetauben, davon neue Preise). Jungtaubenmeisterschaft: 1. Franz-Josef Probst, „Immertreu Heek“, 395,50 As-Punkte; 2. SG Günter & Rudolf Cossmann, „Dinkelbote Heek“ (386,50); 3. Hermann und Christian Wolter, „Immertreu Heek“ (386,25) Beste Jungtauben: 1. Josef Schmeing, „Immertreu Heek“, 100 As-Punkte; 2. Walter Büscher, „Vereinte Freunde Heek“ (99,75); 3. Heinz Gausling, „Immertreu Heek“ (99,5) Nächster Preisflug: Samstag, 4. August, ab Eckenhagen (132 Preiskilometer); Einsetzen in der Einsatzstelle „Stroot“ in Heek am Freitag, 3. August, von 18.15 bis 20.30 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Junger Heeker spielt Posaune

Philipp Lammers ist am Zug

Heek Mit vier Jahren horchte Philipp Lammers auf, wenn beim Schützenfest die Posaune ein Solo spielte. Als er sieben war, fing er an, das Instrument zu lernen. Heute ist er 15 Jahre alt und noch immer mit Begeisterung dabei.mehr...

Neuaufbau beim Jugendrotkreuz

Engagiertes Team des DRK hat 2017 viel bewegt

HEEK. Der Ortsverein präsentierte seinen Mitgliedern eine positive Bilanz.Der Aufbau des Jugendrotkreuz und die Einrichtung eines Seniorencafé gehörten im vergangenen Jahr dazu.mehr...

Heimatverein Nienborg stellt aus

Dorfgeschichte in Bildern

Nienborg Es ist ein Blick in die eigene Kindheit, den Willi Franzbach mit seinem Bild von der Hauptstraße verbindet. Es ist eins von ungefähr 30 Ausstellungsstücken, mit denen der Heimatverein Nienborg Geschichten erzählt.mehr...

Prioritätenliste im Schulausschuss

Über 200.000 Euro für die Schulen in Heek

Heek Die Gemeinde Heek investiert in die Schulen vor Ort. An der Alexander-Hegius-Grundschule werden sich vor allem die Lehrerinnen freuen.mehr...