Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zukunft im Umfeld gestalten

Heek/Münster Die ersten "Fachwirte im Sozial- und Gesundheitswesen (KA)" sind an der Kolping-Akademie NWR in Münster verabschiedet worden, unter ihnen auch Uwe Bröcker aus Heek. Nach gut einem Jahr berufsbegleitender Fortbildung und 308 Unterrichtsstunden erhielten 13 Absolventen des neu eingerichteten Lehrgangs jetzt im Stadthotel Münster ihre Urkunden. Bröcker verglich im Namen der Teilnehmer die heutige Situation in der Gesellschaft mit der zu Lebzeiten Adolph Kolpings und stellte heraus, "dass auch wir heute in einer Zeit des Umbruchs und der Globalisierung leben, in der es immer mehr Orientierungslosigkeit und Werteverlust gibt". In seinen Augen bietet die Kolping-Akademie Orientierung, sich den Aufgaben in der heutigen Zeit zu stellen und bei allen betriebswirtschaftlichen Aspekten auch die mitmenschliche Seite nicht zu vernachlässigen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wie sich Kaufleute vor Ort wehren

Beratung und Service gegen Online-Handel

HEEK Viele Kunden lassen sich im örtlichen Geschäft beraten – kaufen die Ware aber anschließend online. Die Händler haben dazu verschiedene Lösungen.mehr...

Spurensuche im Archiv

Wer war Josef Bruns?

Heek „Wer war Josef Bruns?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich Archivar Johannes Buss und hat jede Menge Details aus einem bewegten Leben zusammengetragen.mehr...

Kindergartenkinder für Bücher begeistert

Besuch der Bücherei soll Spaß am Lesen wecken

NIENBORG Das „Bib(liotheks)fit-Projekt“ soll Kindergartenkinder spielerisch an den Umgang mit einer Bücherei heranführen. Dabei gibt es so manche Überraschung.mehr...

iPad-Klasse in Heek

Digitales Unterrichten

Heek An der Kreuzschule sollen nach Einführung der iPad-Klasse auch die Lehrer Tablets im Unterricht nutzen. Die Politiker finden das gut.mehr...

Junger Heeker spielt Posaune

Philipp Lammers ist am Zug

Heek Mit vier Jahren horchte Philipp Lammers auf, wenn beim Schützenfest die Posaune ein Solo spielte. Als er sieben war, fing er an, das Instrument zu lernen. Heute ist er 15 Jahre alt und noch immer mit Begeisterung dabei.mehr...