Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kolping knobelte am Stiftungsfest

HERBERN Am Sonntag feierte die Kolpingsfamilie ihr Stiftungsfest, das in diesem Jahr auf den Namenstag Peter und Paul fiel, an dem früher immer das so genannte Kolpingsfest gefeiert wurde.

Kolping knobelte am Stiftungsfest

Die Siegerehrung beim Preisknobeln nahm Spielleiter Heinz Höhne vor (v.l.): Elke Knott auf dem dritten Platz, zweiter Platz für Hubert Niesmann, Siegerin Waltraud Eggersmann.

Mit dem Einzug des Kolpingbanners in die Pfarrkirche St. Benedikt begann am Sonntagmorgen die Hl. Messe. In seiner Predigt erinnerte Pfarrer Rudolf Kruse an das Leben des Hl. Paulus von Tarsus, der vom Saulus zum Paulus wurde und den Märtyrertod starb.

Nach dem Gottesdienst wechselte die Kolpingsfamilie zum Frühstück ins Vereinslokal Hennemann-Streyl. Hier dankte Pfarrer Rudolf Kruse als Präses der Kolpingsfamilie allen ehrenamtlichen Helfern für ihren Einsatz in der Kirche und in der Gemeinde. Weitere Helfer seien jederzeit willkommen.An das Frühstück schloss sich ein Preisknobeln unter der Leitung von Heinz Höhne an. Ein weiteres Stechen wurde erforderlich, da Waltraud Eggersmann und Hubert Niesmann je 39 Augen geworfen hatten, es siegte schließlich Waltraud Eggersmann, die 30 Euro erhielt.

Der zweite Platz ging an Hubert Niesmann, der 20 Euro erhielt, Dritte wurde Elke Knott mit 10 Euro Siegprämie. Nachmittags ging die Kolpingsfamilie noch auf eine große Radtour statt, die nach Davensberg führte. Der gemütliche Abschluss wurde in der Gartenwirtschaft zur Brücke in Capelle gemacht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

48. Frühjahrsbasar in Herbern

Hunderte Besucher stürzen sich ins Getümmel

Herbern Viel los war am Wochenende beim 48. Frühjahrsbasar „Rund ums Kind“ in Herbern. Mehr als 12.000 Artikel wurden angeboten. Der Termin für den Herbstbasar steht auch schon fest.mehr...

Ascheberg Das Leben für die Ascheberger Familie Mustermann verbilligt sich. Um genau 16,28 Euro im Jahr. Weil eine Senkung der Grundsteuer B geplant ist. Doch die Einsparung hätte noch größer ausfallen können.mehr...

Herbern Vor 183 Jahren starb der letzte Wolf Westfalens in Herbern. Jetzt musste er noch einmal zum Zahnarzt, weil Wissenschaftler Informationen über seine DNA benötigten. Mit überraschenden Erkenntnissen.mehr...

Firma Erben stattet RWTH Aachen aus

Im Einsatz für das größte Hörsaalzentrum Europas

Ascheberg Die Medientechnik für das derzeit wohl größte Hörsaalzentrum in ganz Europa hat die Firma Erben Engineering in Ascheberg entwickelt. Viel Arbeit für ein gerade mal siebenköpfiges Team – das auch an anderen großen Projekten beteiligt ist.mehr...

55 Anmeldungen für die Profilschule

Anmeldezahl reicht für Standortsicherung in Ascheberg

Ascheberg Das Anmeldeverfahren für die Profilschule Ascheberg ist beendet. Jetzt ist klar: Mit 55 Anmeldungen sind zwei Fünfer-Klassen möglich, der Fortbestand der Einrichtung ist für das Schuljahr 2018/19 gesichert. Angestrebt war aber etwas anderes.mehr...

SPD will Steuern in Ascheberg senken

Hauseigentümer und Mieter sollen entlastet werden

Ascheberg Im Ascheberger Hauptausschuss am 15. Februar steht eine Steuersenkung zur Abstimmung. Der SPD geht das nicht weit genug – sie hat ein eigenes Modell ausgerechnet.mehr...