Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tanzende Petticoats in der Abendsonne beim Auftakt von Ascheberg trifft sich

Ascheberg trifft sich

Zur Auftaktveranstaltung von „Ascheberg trifft sich“ 2018 war auf dem Katharinenplatz zwischenzeitlich kein Platz mehr frei. Die Initiatoren ziehen ein erstes Fazit.

Ascheberg

von Claudia Hurek

, 13.07.2018
Tanzende Petticoats in der Abendsonne beim Auftakt von Ascheberg trifft sich

Die Firebirds sorgten bei der Auftaktveranstaltung für gute Stimmung beim Publikum. © Claudia Hurek

Die Auftaktveranstaltung von „Ascheberg trifft sich“ am frühen Donnerstagabend, 12. Juli, können die Initiatoren als „sehr gelungen“ abhaken. Die dunklen Wolken, die über den Kirchturm von St. Lambertus hinwegzogen, hielten sich brav an das, was die Wetter-App im Vorfeld versprochen hatte.

„Ich habe seit heute Mittag immer mal wieder auf mein Handy geguckt. Laut App soll es aber nicht regnen“, sagte Martin Bußkamp vom Ascheberg Marketing. Die Wolken verzogen sich rasch und machten der Abendsonne wieder Platz.

Tanzende Petticoats in der Abendsonne beim Auftakt von Ascheberg trifft sich

Der Katharinenplatz war am Donnerstagabend gut besucht. Die dunklen Wolken verzogen sich. © Claudia Hurek

Die Firebirds, eine der ältesten Coverbands aus NRW, gaben sich die Ehre und viele bekannte Songs aus den 60er- und 70er-Jahren zum Besten. Passend zum guten alten Rock’n’Roll schwangen die zwei Sängerinnen der Band ihre Petticoats zu Liedern wie „Let’s Twist Again“ von Chubby Checker.

Alle Biertische auf dem Katharinenplatz waren besetzt, dicht gedrängt vor der „Bühne“ wippten viele Zuschauer im Takt und wagten sogar das ein oder andere Tänzchen. „Wir sind zum ersten Mal hier“, sagte eine Besucherin aus Ascheberg, die sich nach Feierabend hier mit Freunden getroffen hatte. „Aber bestimmt nicht zum letzten Mal.“

Auch Initiator Lutz Walter zeigte sich zufrieden. „Das Wetter ist toll, das Bier kalt genug und die Band macht klasse Musik, der Besucherstrom reißt nicht ab und die Leute hier haben sichtbar Spaß.“

Tanzende Petticoats in der Abendsonne beim Auftakt von Ascheberg trifft sich

Ein Tänzchen gefällig? Aber sicher! © Claudia Hurek

Jetzt lesen

Am 19. Juli geht die Veranstaltung dann mit „Pelles Project“ weiter.