Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fotograf gibt Menschen Raum

KIRCHHELLEN "Die Kamera ist mein wichtigstes Werkzeug", meinte Winfried Fichtner bei der Eröffnung seiner Ausstellung im Hof Jünger. Großformatige Fotos zum Thema "Mensch" zieren dort die Wände.

Fotograf gibt Menschen Raum

Der Mensch steht auf den Fotos von Wilfried Fichtner im Mittelpunkt.

Mal ist der Mensch in den Vordergrund gerückt, mal ist er Beiwerk zur imposanten Architektur oder Landschaft. Und teilweise ist das "Objekt" so verfremdet, dass es der Betrachter nur bei genauem Hinsehen erkennt.

"Ich benutze die Fotografie als Ausdruck dessen, was ich den Menschen gegenüber empfinde", erklärte Winfried Fichtner. Der Gladbecker fotografiert seit 35 Jahren, in den letzten acht Jahren hauptsächlich digital. Dazu gibt er Kurse an der VHS und ist außerdem Mitglied der Foto AG in Gladbeck.

Prozess der Erinnerung

"Mit dem Thema Mensch beschäftige ich mich schon lange, aber in den letzten drei Jahren sehr intensiv", so Fichtner. "Für mich gehört das zum Prozess der Erinnerung dazu. Wenn ich mich mit Leuten nur kurz unterhalte, ist das Gesicht nach kurzer Zeit verschwommen in meinem Gedächtnis. Auf den Fotos bleibt es aber bestehen."

Eines seiner Lieblingsbilder hängt im unteren großen Saal des Hofes. Es zeigt Mädchen, die die Halde hinaufklettern. "Ich finde das Foto so gelungen, weil es die Evolution widerspiegelt. Die gebückte Haltung zu Beginn beim Aufstieg auf die Halde bis hin zum Aufrechtstehen auf dem Gipfel."

Wer sich die Fotografien ansehen möchte, hat dazu an den nächsten beiden Wochenenden Gelegenheit. Geöffnet ist die Ausstellung samstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr im Hof Jünger.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aushilfs-Schiedsrichter auf Schalke

Zuschauer sprang spontan als Schiri ein

Kirchhellen/Gelsenkirchen Eigentlich wollte Stefan Tendyck, Mitglied des VfB Kirchhellen, am Samstag im Stadion nur das Schalke-Spiel anschauen. Doch dann sah er einen Anruf auf seinem Handy – und aus dem Tribünenbesucher wurde ein Bundesliga-Schiri.mehr...

Theaterstück im Montessori Kinderhaus begeistert

Schneewittchens Reise zum Glück

Kirchhellen Sieben Zwerginnen verhalfen Schneewittchen zu ihrem Glück. Die vielen Kinder waren begeistert von de Vorstellung. In diesem Jahr waren die Kulissen besonders prächtig, die Gruppe hatte mehr Platz zum gestalten.mehr...

500 feiern Kinderkarneval im Brauhaus

Ein Einhorn und ein Superstar für Kirchhellen

Kirchhellen. Bunt, laut und lustig ging es beim Kinderkarneval im Brauhaus zu. Die Kinder überzeugten mit kreativen Verkleidungen, von Piraten bis zu Prinzessinen war alles dabei. Ein Kostüm war aber besonders beliebt.mehr...

Party bis tief in die Nacht

800 Gäste beim Kirchhellener „KarneBall“

Kirchhellen Auch in diesem Jahr lud der VfB Kirchhellen zu einer jecken Karnevalsparty ein. Das überwiegend kostümierte Partyvolk feierte bis tief in die Nacht. Für Stimmung sorgte das Fire & Ice DJ-Team.mehr...

Kirchhellen In guter Tradition hat die KFD Kirchhellen das Brauhaus am Mittwoch mal wieder mit reichlich Gästen versorgt. Der Grund? Na, klar: Karneval! Hunderte Frauen kamen zur ersten Veranstaltung. Die Theatergruppe der KFD hatte sich ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht – mit viel Lokalkolorit, lustigen Kostümen und tollem Bühnenbild. Viele Bilder gibt‘s hier.mehr...

Neue Attraktion im „Movie Park“

Mythos Excalibur erwacht zum Leben

Kirchhellen Der Mythos „Excalibur“ erwacht im Movie Park zum Leben. Die neue Thematisierung der Wasser-Attraktion erwartet schon bald die Gäste.mehr...