Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pfarrer Eugene startet Mittsommernachtslauf

38. Volkslauf in Legden mit Showprogramm

Eins, zwei, drei, vier – Eugene Suom-Dery zählt und schaut zu Norbert Haverkock. Doch beim Start zum Mittsommernachtslauf wird rückwärts gezählt.

Legden

von Ronny von Wangenheim

, 11.06.2018
Pfarrer Eugene startet Mittsommernachtslauf

Eugene Suom-Dery wird im Dahliendorfstadion mit der Startklappe das Signal für die einzelnen Läufe geben. Mit Norbert Haverkock hat er schon mal geübt. © Ronny von Wangenheim

Der SuS Legden hat Pfarrer Eugene-Suom Dery für den Startschuss zum Mittsommernachtslauf gewonnen. Oder besser für die Startklappe. Den Start haben der Pfarrer, der am liebsten nur Eugene genannt wird, und Norbert Haverkock im Dahliendorfstadion kurz geübt.

„Ich mache das sehr gerne“, sagt der Priester, „das gibt mir Gelegenheit, Menschen zu treffen und kennenzulernen. Ich möchte da sein, wo Menschen sind.“ Er lacht strahlend und erzählt vom Schützenfest kürzlich im Haulingort, wo er begeistert mitgefeiert hat. Seit März 2017 lebt und arbeitet er in Legden.

Viele Menschen wird er auf jeden Fall treffen bei dem inzwischen 38. Volkslauf, der nicht nur sportliche Wettbewerbe liefert, sondern auch ein Showprogramm. Neben der SuS-Tanz-Gruppe werden diesmal auch die Cheerleader aus Borken-Hoxfeld auftreten, die schon beim Blumenkorso dabei waren. Ein Feuerwerk wie im Vorjahr, als Legden Jubiläum feierte, wird dieses Jahr nicht gezündet, so informiert Organisator Norbert Haverkock, „Aber es gibt einen feurigen Schlussact.“ Erst zum 40-jährigen Bestehen in zwei Jahren soll dann wieder ein Feuerwerk über dem Stadion leuchten.

Norbert Haverkock erzählt, dass die Idee, Eugene Suom-Dery für den Start zu gewinnen, zu Beginn des Jahres entstand, als der aus Ghana stammende Pfarrer von den Schicksalsschlägen in seiner Familie berichtete und um Unterstützung bat. „Die Hälfte des Erlöses ist für diesen Zweck bestimmt“, erläutert Norbert Haverkock.

Große Hilfsbereitschaft

Erste Spenden kamen schnell zusammen. Erste Gelder wurden bereits an seinen Bischof in Ghana überwiesen, so Eugene Suom-Dery. Mit dieser Hilfe konnte sein Neffe, der bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt wurde, die Operation bezahlen. Und seiner Nichte und ihrer Familie wurde nach einem Brand, bei dem sie alles verloren haben, der Neustart erleichtert.

„Ich war sehr überrascht von der Hilfsbereitschaft“, sagt Eugene Suom-Dery, „das hat mich gestärkt in meinem Leben.“ Ein strahlendes Lachen geht über sein Gesicht: „Das zeigt, dass die Menschen mich hier lieben und nicht nur mögen.“ Er denkt kurz nach: „Es zeigt mir, ich muss mein Bestes geben.“

Toll findet er es auch, dass der SuS Legden beim Mittsommernachtslauf die Aktion „Jede Oma zählt“ unterstützt und damit afrikanische Großmütter, die sich um die Enkelkinder kümmern. „Wir werden Lose verkaufen“, so Haverkock. Je mehr Lose verkauft werden, desto mehr Startplätze für den Berlin-Marathon im Herbst oder den Berlin-Halbmarathon im Frühjahr werden verlost.

Fußball gespielt

Ein Los wird sich der Pfarrer wohl nicht kaufen. Früher in Ghana, so erzählt er, hat er Fußball gespielt, und während seines Studiums in Münster hat er einmal in der Woche mit Pastören gekickt. Seine Sympathie gilt seitdem Schalke 04. Und Laufen? Eugene Suom-Dery lacht wieder. Nein, da steht er doch lieber mit der Klappe am Start. Zehn, neun, acht, sieben... Eugene Suom-Dery ist bereit.

Der Mittsommernachtslauf ist am Freitag, 22. Juni, ab 18 Uhr. 2017 gab es eine Rekordteilnehmerzahl von 654 Läufern. Der erste Start ist um 19 Uhr mit dem Bambinilauf, um 21.15 Uhr startet der 10-Kilometer-Hauptlauf. Start und Ziel ist im Dahliendorfstadion. Die Siegerehrung ist um 22.30 Uhr, die Abschluss-Show gegen 23 Uhr. Sach- und Ehrenpreise gibt es für die größten Teilnehmergruppen in verschiedenen Kategorien wie Kindergarten, Vereine, Firmenruppe oder Nachbarschaften. Anmeldungen sind bis Dienstag, 19. Juni, möglich. www.susvolkslauf.de