Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

ATC Brambauer: Respekt, Gehrmann-Jungs!

BRAMBAUER Ein Lob dem türkischen Fußball. Bei der EM erreichte die Türkei mit einer unglaublichen Aufholjagd das Viertelfinale. In Lünen feiert der türkische Club ATC die Rückkehr in die Bezirksliga.

/
Nach dem Aufstieg kannte der Jubel beim ATC keine Grenzen mehr: Hier feiern Bartosz Wolff, Osman Okumus, Holger Gehrmann und Özkan Kaymak (v.l.).

Holger Gehrmann und sein Team vom ATC Brambauer freuen sich über den Aufstieg in die Bezirksliga.

Ein Blick zurück zeigt, was beim ATC alles erreicht wurde. Und das, obwohl dem Team seine Heimat Volkspark genommen wurde, es zwischendurch in Beckinghausen einquartiert war, jetzt am Karrenbusch eine neue Heimat finden soll.

Die vorletzte Saison schloss der ATC noch auf Platz sechs mit 48 Punkten, 30 weniger als Meister SV Preußen, ab.

Die Serie davor hatte sich das Team als 14. mit nur 24 Punkten aus der Bezirksliga 15 verabschiedet.

Wieder ein Jahr zuvor war das passiert, was einen ganzen Verein vernichten kann: Der ATC war mit dem besseren Torverhältnis Tabellenführer der Bezirksliga 8, punktgleich vor Lüdinghausen. Am letzten Spieltag reichte ein 5:0 bei TuRa Bergkamen nicht zu Titel und Landesliga-Aufstieg, weil Lüdinghausen mit 9:1 in Kaiserau gewann. Mit 98:37 zu 93:32 hatte die Union bei gleicher Tordifferenz von 61 mehr Treffer erzielt.

Gehrmann sorgte für den taktischen Feinschliff

Der früherer Lüner Oberliga-Spieler Holger Gehrmann, gut befreundet mit ATC-Chef und Abwehrrecke Birol Kara, übernahm zur Saison 2007/08 den ATC, der derzeit nur aus seiner ersten Mannschaft besteht, als Trainer.

Disziplin hauchte er seinen Mannen mit einem fast beispiellosen Strafenkatalog ein. Mit Erfolg forderte er Respekt von seinem Team gegenüber Gegner und Fans ein. Auf eine Stammplatzgarantie konnte niemand mehr bauen.

Die spielerischen Qualitäten brachten die Akteure mit. Gehrmann besorgte den taktischen Feinschliff. Die Erfolge stellten sich ein. Verdient sicherte sich der ATC in diesem Jahr die Lüner Stadt-Meisterschaft in der Halle.

Auch auf dem Feld wurde die Elf aus Brambauer schnell ihrer Favoritenrolle gerecht. Doch mit dem FV und der Alemannia aus Scharnhorst war die ärgste Konkurrenz nur schwer abzuschütteln.

Meisterschaft und Aufstieg am letzten Spieltag gesichert

Den FV war der ATC erst am vorletzten Spieltag los, als dieser auf dem Karrenbusch mit 2:1 niedergekämpft wurde. Der Meistertitel der Kreisliga A und der Aufstieg zur Bezirksliga durften erst am letzten Spieltag mit einem 3:1 beim BV Lünen 05 gefeiert werden.

Die Bezirksliga hat den ATC wieder! Und dieser tritt mit großem Selbstvertrauen in der neuen Liga an. Und natürlich auch mit einem verstärkten Team.

/
Nach dem Aufstieg kannte der Jubel beim ATC keine Grenzen mehr: Hier feiern Bartosz Wolff, Osman Okumus, Holger Gehrmann und Özkan Kaymak (v.l.).

Holger Gehrmann und sein Team vom ATC Brambauer freuen sich über den Aufstieg in die Bezirksliga.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...