Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Boom fürs Handwerk?

LÜNEN Die Energieeinsparverordnung 2007 ist am 1. Oktober in Kraft getreten. Damit wird der bundesweit einheitliche Energieausweis eingeführt, wenn man Immobilien verkaufen oder vermieten will.

"Für Hausbesitzer in Dortmund läuft damit der Countdown: Noch haben sie Zeit, ihre Gebäude zu sanieren. Mit dem Energieausweis bekommen sie die Wertsteigerung ihrer Immobilie schwarz auf weiß", so Carsten Kuttnik  von der IG BAU Bochum-Dortmund. Der Gewerkschafter hofft, dass der Gebäudeausweis einen Sanierungs-Boom auslöst und damit dem heimischen Handwerk einen Schub verschafft. "Hausbesitzer sollten die Gelegenheit nutzen: Gerade bei Altbauten können die Energiekosten durch eine Sanierung kräftig gedrückt werden. Jeder Mieter könne in Zukunft mit einer kurzen 'Passkontrolle' die Nebenkosten abschätzen. "Energiefresser sind da nur noch schwer an den Mann zu bringen. Wer sein Haus saniert, ist auf dem Mietmarkt klar im Vorteil", meint Kuttnik.

Kreishandwerksmeister Peter Burmann ist eher skeptisch, dass der Ausweis einen Sanierungsboom auslöst. "Um ein Haus zu sanieren, muss man viel Geld in die Hand nehmen, das kann nicht jeder." Das Thema Gebäudesanierung zur Energieeinsparung habe dem Handwerk durchaus schon Aufträge beschert und das werde es auch künftig tun. "Aber dass wir uns vor Arbeit nicht mehr retten können, erwarte ich nicht."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Veranstaltungen in dieser Woche in Lünen

Prozessionen, Schützenumzüge und Akrobatik

LÜNEN Noch eine letzte Woche mit Feiertag und (dank Brückentag) langem Wochenende für viele. Nach Fronleichnam erwartet uns Nordrhein-Westfalen erst am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) wieder ein Feiertag. In dieser Woche gibt es Prozessionen, Schützenumzüge und eine besondere Zirkusvorstellung. Eine Übersicht.mehr...

Blitzeinschlag am Lüner Hauptbahnhof

Lahmgelegte Signalanlage beeinträchtigt Zugverkehr

Lünen Kurz, aber heftig war das Unwetter am Sonntagnachmittag (27. Mai) in Lünen. Ein Blitzeinschlag hat die Signalanlage am Lüner Hauptbahnhof lahmgelegt. Das kann zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr führen. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.mehr...

Erfolgreiche Aktion für Tafel in Lünen

Viele Spenden für Ausgabestelle in Gahmen

Lünen-Wethmar Eine Menge Spenden sammelten die Soroptimisten für die Tafel. Zum zehnten Mal engagieren sich die Frauen mit dieser Aktion in Lünen.mehr...

Lünens Drahteselmarkt an neuem Termin

Gelungene Premiere im Mai

Lünen Fahrräder gehören zu Lünens Stadtbild, wie das große Rathaus oder die Lippe. Einen Vormittag lang drehte sich deshalb am Samstag auf dem Marktplatz alles um den Drahtesel. mehr...

Wanderwege in Lünen-Brambauer

Auf Schusters Rappen Region erkunden

Lünen-Brambauer Wandern ist wieder in. Das weiß in Lünen keiner besser als Diethelm Textoris, der seit Jahrzehnten alleine, aber auch mit Gruppen auf Schusters Rappen unterwegs ist. Jetzt hat er einen Tipp - Wege in und um Brambauer sind neu ausgeschildert worden. Oder wie der Wanderer sagt - ausgezeichnet.mehr...

Sicherheit an Lüner Schulen

Neue Kiss & Go-Zone an der Overbergschule

Lünen Das Prinzip Kiss & Go ist vielen vom Flughafen bekannt. Ein kurzer Kuss, aus dem Auto und tschüss. Mit dieser Methode soll in Lünen jetzt auch das Verkehrschaos vor Grundschulen beseitigt werden.mehr...