Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erst Radfahrerin erschreckt und dann in Streit geraten

Zeugen gesucht

Bei diesem Unfall ist eigentlich alles unklar, sogar die Frage, ob es sich um einen Unfall handelt. Deshalb sucht die Polizei Zeugen für einen Vorfall vom Sonntag, 17. Juni, in der Lüner Innenstadt.

Lünen

21.06.2018
Erst Radfahrerin erschreckt und dann in Streit geraten

© Foto: Polizei

Am Sonntagnachmittag (17.Juni) soll sich in Lünen um 13.35 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet haben. Der genaue Hergang ist unklar. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Die Polizei stellt fest: „Die Aussagen der beteiligten Personen sind widersprüchlich“. So stellt sich das Geschehen für sie bisher dar:

Es soll mit drei Jugendlichen angefangen haben, die auf dem Gehweg im Bereich der Münsterstraße / Rosenstraße eine unbekannte Fahrradfahrerin mit einer Tröte erschreckt haben. Die Fahrradfahrerin wäre daraufhin fast gestürzt und mit einem Auto kollidiert.

Diese gefährliche Aktion wurde von einem 37-jährigen Autofahrer, ebenfalls aus Lünen, beobachtet. Der Autofahrer fuhr an den Jugendlichen vorbei und stellte sie durchs Fenster zur Rede. Dabei soll es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der Autofahrer einen 17-Jährigen mit dem Außenspiegel berührt haben soll. Der 17-Jährige klagte danach über Schmerzen in der Hand.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Insbesondere die Radfahrerin wird gebeten, sich zu melden.

Zeugen gesucht Wer zur Aufklärung beitragen kann, sollte sich bei der Polizei in Lünen unter Tel. (0231) 132-3121.