Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gauliga: Turner des Lüner SV ganz weit vorne

LÜNEN Bei dem zweiten Wettkampf der Gaujugend- und Gauliga in Lippstadt erzielten die Turner des Lüner SV klare Siege. In der Gaujugendliga wiederholten zum Beispiel Marlin Gesting und Björn Plastwich gemeinsam mit zwei Dortmunder Turnern ihren Sieg aus dem ersten Wettkampf mit 250,85 Punkten und bauten ihre Führung aus.

Gauliga: Turner des Lüner SV ganz weit vorne

Das sind die erfolgreichen Lüner Turner.

Durch Tagesbestwertungen an fast allen Geräten konnte Marlin den Gesamtsieg keiner streitig machen. Björn erturnte sich einen sehr guten vierten Platz in der Einzelwertung.

In der Gauliga war die zweite Mannschaft jetzt komplett. Constantin Tenberge, Robin Hubig, Dennis Steinhauer, Birk und Robin Sieber unterliefen einige Flüchtigkeitsfehler. Trotzdem reichte es mit 164 Punkten zu Rang drei.

Die erste Mannschaft mit Georg Trautwein, Christian Schmidt, Thomas Schiewer, Jan Knebel, David Stade und Martin Goepfert nahm sich viel für den zweiten Durchgang vor. Das Training der letzten Wochen wurde hoch belohnt und die vier Zähler Rückstand zum ATV Dorstfeld zu einem neun Punkte Vorsprung umgemünzt.

In den Einzelplatzierungen ragte niemand heraus, da die meisten nicht alle sechs Geräte turnten

Einzelwertungen: Marlin Gesting, 87,70 Punkte; Björn Plastwick, 83,85 Georg Trautwein, 42,55; Christian Schmidt, 32,30 Punkte (nur drei Geräte geturnt); Thomas Schiewer, 54,75; Martin Goepfert, 51,85; Jan Knebel, 55,60; David Stade, 22,60; Constantin Tenberge, 27,20; Dennis Steinhauer, 52,25; Birk Sieber, 17,15; Robin Sieber, 53,00 Punkte; Robin Hubig, 57,00

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Brambauer/Lünen/Oberaden Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer besiegen Schwerte/Westhofen und sammeln Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt. Einen wichtigen Sieg landeten die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden.mehr...