Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Maikundgebung am Horstmarer See

Gewerkschaften rufen zum Kampf gegen Rechts auf

Lünen Der 1. Mai ist mehr als nur die Bollerwagentour durch die Felder. Daran erinnerten SPD und Gewerkschaften auf der Maikundgebung am Horstmarer See. Bevor das Familienfest startete, schworen sich alle auf den Feind der Demokratie ein.

Gewerkschaften rufen zum Kampf gegen Rechts auf

Die IG-Metall veranstaltete für die Heranwachsenden einen Ballonwettbewerb. Foto: RN-Foto Textoris

Die seit mehr als 20 Jahren bewährte Kombination aus Maikundgebung, Unterhaltungsprogramm und friedlichem Familienfest lockte auch in diesem Jahr wieder Besucher aller Altersklassen in den Seepark. Die von der Ortsgruppe Lünen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und dem städtischen Kulturbüro durchgeführte Veranstaltung stellte dabei nicht das Feiern, sondern den Tag der Arbeit in den Mittelpunkt.

Frieden in Europa sichern

Im politischen Teil stellte die DGB-Ortsverbandsvorsitzende Martina Vogelgesang die grundsätzlichen Werte der Gesellschaft heraus und betonte die Notwendigkeit, sie gegen Rassismus und Rechtspopulismus zu verteidigen.

Maikundgebung Seepark 2018

Die Gruppe "Three 4 you" präsentierte mit vier Solisten unterhaltsame Live-Musik.
Eine interessante Kollektion alter Anstecknadeln zum ersten Mai zeigte das DGB-Zweigbüro Lünen.
Eine gelungene Kombination aus Maikundgebung und Familenfest bieten der DGB und das Kulturbüro seit 1996.
Auch unseren vierbeinigen Freunden gefiel es beim Familenfest im Seepark
Zu verhungern brauchte niemand...
Die IG-Metall veranstaltete für die Heranwachsenden einen Ballonwettbewerb.
Petri Heil für die ganz Kleinen mit der Comanchi Kinderanimation.
Malen bei der Comanchi-Kinderanimation.
Basteln von Muttertagsgeschenken am Stand der evangelischen Kirchengemeinde Horstmar-Preußen.
Das "Matschen" im Sand und das Suchen nach Gold machte den Kindern besonders viel Spaß.
Stand der IGBCE.
Stimmung und gute Laune sind an keine Uhrzeit gebunden. Diese Aufnahme entstand um 11.40 Uhr morgens.
Auch Vertreter der KAB nahmen an der Kundgebung teil.
Hans-Georg Fohrmeister dankt dem Landrat Michael Makiolla für die engagierte Rede, mit der er ihm als Gewerkschaftler aus der Seele gesprochen hat.
Teilnehmer der Maikundgebung im Seepark.
Landrat Michael Makiola betonte die Notwendigkeit starker Gewerkschaften gerade in der heutigen Zeit, wo die Demokratie immer wieder Anfeindungen ausgesetzt ist und die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird.
Teilnehmer der Maikundgebung im Seepark
Der stellvertretende Lüner Bürgermeister Siegfried Störmer stellte die Solidarität als gesellschaftliches Leitbild heraus.
Zuhörer aller Generationen verfolgten die Reden zum Thema "Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit".
DGB-Ortsverbandvorsitzende Martina Vogelgesang begrüßte die Gäste.

Der stellvertretende Lüner Bürgermeister Siegfried Störmer würdigte die gesellschaftliche Solidarität als Leitbild und ging auch auf die Bedeutung Europas für die Friedenssicherung ein.

Landrat Michael Makiolla als Hauptredner würdigte die Gewerkschaften als Schutzmacht der arbeitenden Menschen und Interessenvertreter der kleinen Leute. Er stellte auch die positiven Leistungen im Kreis Unna und besonders die der Stadt Lünen beim strukturellen Wandel heraus, an denen die Gewerkschaften ebenfalls einen großen Anteil hätten.

Mini-Olympiade und Goldrausch

Nach den Reden sorgte das DJ-Team Joe und René für stimmungsvolle Unterhaltung. „Three 4 you“ versorgten die Ohren der Zuhörer mit einer musikalischen Bandbreite hin zu den neusten Chartstiteln.

Auch die ganz jungen Besucher hatten ihr Vergnügen bei der „Comanchi Kinderanimation“, beim Goldschürfen und Bogenschießen, und am Stand der evangelischen Gemeinde Horstmar Preußen beim Basteln von Muttertagsgeschenken. Außerdem bot ihnen der Kreissportbund die Möglichkeit, im Rahmen einer Mini-Olympiade das Mini-Sportabzeichen zu absolvieren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

LÜNEN Die Special Olympics sind die nationalen Sommerspiele für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Der Lüner Dustin Pott gewann im Mai zum dritten Mal die Goldmedaille im Badminton. mehr...

Situation eskaliert bei Polizei-Kontrolle in Lünen

Vor Shisha-Bar: Polizei-Hund beißt 31-Jährigem ins Bein

Lünen Polizeibeamte bringen einen Lüner zu Boden, ein Hund beißt ihm ins Bein. Das sagt die Polizei zu dem Einsatz, den viele Lüner in einem Video gesehen haben.mehr...

hzNach der Bluttat an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule

Wie Lehrer mit Gewalt an Schulen umgehen

Lünen. Gewaltexzesse an Schulen kamen in der Vergangenheit bundesweit immer wieder vor. Seit der Bluttat an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule im Januar dieses Jahres und weiteren öffentlich bekannt gewordenen Messerstechereien unter Schülern hat das Thema Gewaltpräventation Fahrt aufgenommen. Wir haben an Lüner Schulen nachgefagt, wie dort mit Gewalt umgegangen wird.mehr...

Lünen/Dortmund Im Prozess um die zwei Babyleichen, die 2012 in einer Wohnung in Lünen gefunden wurden, steht weiter die Mutter vor Gericht. Jetzt wurde ein medizinischer Sachverständiger angehört. Der ist sich sicher: Marie und Emma waren deutlich unterernährt.mehr...

Chöre der Musikschule Lünen feiern

30 Jahre singen bei der Musikschule

Lünen Vom Arbeitsauftrag zur Herzenssache: Vor 30 Jahren bekam die Musiklehrerin Monika Bergmann vom damaligen Leiter der städtischen Musikschule Joachim Simon den Auftrag, einen Chor zu gründen. Daraus entwickelte sich eine Erfolgsgeschichte, die die Menschen bis heute begeistert und viele unterschiedliche Chöre hervorgebracht hat.mehr...

Veranstaltungen in dieser Woche in Lünen

Junge Schauspieler und schwedisches Sommerfest

Lünen Wir werfen einen Blick in den Kulturkalender, in die Veranstaltungshinweise von Vereinen und Verbänden und natürlich einen Blick in den Redaktionskalender und tragen zusammen, was bis zum Sonntag wichtig wird und welche Veranstaltungen einen Besuch lohnen. Von Kommunalpolitik bis Wohltätigkeitslauf reicht die Bandbreite.mehr...