Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

1. Mai: Drei sexuelle Übergriffe am Cappenberger See

Junge Frauen haben Anzeige erstattet

Lünen Eine ausgelassene Stimmung konstatiert die Polizei in einer Mitteilung für die Maifeier am Cappenberger See. Drei junge Frauen jedoch werden den Tag in schlimmer Erinnerung behalten – es kam zu sexuellen Übergriffen.

Junge Frauen haben Anzeige erstattet

Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018 Foto: Foto: Fröhling

Auf dem Veranstaltungsgelände an der Grillwiese am Cappenberger See kam es laut Polizei „in bislang drei Fällen“ zu sexuellen Übergriffen. In allen Fällen erstatteten die betroffenen Frauen Strafanzeige.

  • In einem Fall wurde eine 18-Jährige, nach eigenen Angaben, durch einen Unbekannten begrapscht. Die Frau meldete sich umgehend bei der Polizei und gab eine detaillierte Täterbeschreibung ab. Im Zuge der Fahndung konnte ein 22-Jähriger aus Lünen als Tatverdächtiger ermittelt und vorläufig festgenommen werden.
  • Im zweiten Sachverhalt wurde eine 16-Jährige aus Bergkamen von einem Unbekannten am Rande der Veranstaltung auf den Grillwiesen gegen ihren Willen angefasst. Auch in diesem Fall dauern die Ermittlungen an.
  • Im dritten Sachverhalt wurde eine 17-Jährige von einem Unbekannten zunächst gefragt, ob sie Leergut dabei habe. Als die junge Frau dies verneinte, fasste ihr der Unbekannte an die Brust und in den Schritt. Die Frau setzte sich massiv zur Wehr und konnte den Unbekannten in die Flucht schlagen. Auch in diesem Fall wandte sich die 17-Jährige sofort an die Einsatzkräfte. Die Ermittlungen hinsichtlich des Tatverdächtigen dauern zurzeit noch an.

Alle drei Fälle haben sich laut Polizeisprecher Kim Ben Freigang zwischen 16 und 19.30 Uhr ereignet. Täterbeschreibungen der beiden noch flüchtigen Männer gebe es noch nicht - derzeit laufen laut Freigang noch Ermittlungen und Zeugengespräche.

Am Rande der Maifeier am Cappenberger See war 2015 eine 17-jährige Dortmunderin vergewaltigt worden. Die Ermittlungen im Nachgang blieben erfolglos.

Lünen Tausende Jugendliche pilgerten am 1. Mai zum Cappenberger See, mit Musik und auch mit Alkohol. Das sorgte vor allem zum Abend hin für Probleme - die Polizei berichtet von mehreren Straftaten, darunter einem Sexualdelikt.mehr...

Insgesamt beschreibt die Polizei die Stimmung „als ausgelassen und besser als im Vorjahr“. Die Einsatzkräfte hätten aber dennoch gegen alkoholisierte Randalierer vorgehen müssen „und konnten somit weitere Auseinandersetzungen auf der Grillwiese im Keim ersticken“, wie es in der Polizeimitteilung heißt.

Vorfall in Werne nach der Maifeier am Cappenberger See

Jugendliche feiern mit viel Alkohol – und rasten dann völlig aus

Werne Wenn der Mai-Feiertag auf der Polizeiwache endet: Ein 23-jähriger Bergkamener hat am Dienstag erst seine Freundin geschlagen, dann in einem Haus in Werne randaliert und schließlich die Polizeibeamten getreten und bespuckt. Auch seine 16-jährige Freundin aus Werne soll extrem aggressiv gewesen sein. Die beiden hatten zuvor – wie Tausende andere Jugendliche auch – am Cappenberger See gefeiert.mehr...

Ein Polizeibeamter wurde bei einem Unfallgeschehen verletzt und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Insgesamt nahmen die eingesetzten Polizeibeamtinnen und Beamte 19 Strafanzeigen auf. Unter anderem wegen Sexualdelikten, Beleidigungen, Körperverletzungen und tätlichem Angriff auf Polizeibeamte. Die Einsatzkräfte erteilten 27 Platzverweise, nahmen drei Personen fest und sechs in Gewahrsam.

45 Personen, größtenteils alkoholisierte Jugendliche und junge Erwachsene, mussten durch Sanitäter des Roten Kreuzes behandelt werden. Acht davon mussten in Krankenhäuser transportiert werden.

Maifeier Cappenberger See

Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018
Eindrücke von der Maifeier am Cappenberger See 2018

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünen. Laut Verkehrsministerium und Bezirksregierung könnte es sich bei der Funk-Ampel um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr handeln. Die Verwaltung reagiert.mehr...

Nordlünen Die Realschule Altlünen neu bauen oder sanieren? Der Ausschuss für Bildung in Lünen hat sich jetzt entschieden – auch ohne die geforderten Details der Verwaltung.mehr...

Lünen Vandalismus am Hauptbahnhof: Zwei Lampen sowie die Scheiben eines Süßwarenautomaten und einer Fahrplanauskunft haben Unbekannte am frühen Freitag (22. Juni) am Lüner Hauptbahnhof zerstört.mehr...

Lünen Der Prozess um die tödliche Messerattacke an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen geht weiter - unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Manches wurde dennoch bekannt.mehr...

Lünen Bei diesem Unfall ist eigentlich alles unklar, sogar die Frage, ob es sich um einen Unfall handelt. Deshalb sucht die Polizei Zeugen für einen Vorfall vom Sonntag, 17. Juni, in der Lüner Innenstadt.mehr...

Lünen Der geplante Ausbau der Dortmunder Straße sorgte schon in den vergangenen Tagen für Wirbel, weil sich einige Anlieger von der Verwaltung schlecht informiert fühlten. Jetzt droht neuer Ärger.mehr...