Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Lüner Hansetuch" ist sehr gefragt

LÜNEN Auf große Zustimmung und reges Interesse stieß die Idee der Fortschreibung des „Lüner Hansetuches“ beim 28. Hansetag der Neuzeit in Salzwedel in Sachsen-Anhalt.

"Lüner Hansetuch" ist sehr gefragt

Das "Lüner Hansetuch".

Während der Delegiertenversammlung stellte Bürgermeister Hans-Wilhelm Stodollik die Idee des Lüner Hansetuches vor und lud La Rochelle, Kaunas und Lüneburg zur Mitarbeit ein. Aus den drei Städten war spontan großes Interesse zu hören. „La Rochelle begrüßte die Idee und wertete die Einladung als große Ehre für eine junge Hansestadt“, so Stadtsprecher Reinhold Urner.

Veranstaltung der Superlative

 Auch Vertreter anderer Hansestädte hätten sich für das Projekt interessiert. Der Hansetag in Salzwedel erwies sich bei strahlendem Sonnenschein als Veranstaltung der Superlative. So waren 124 Städte vertreten, insgesamt kamen 266 Delegierte aus 14 Nationen zusammen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Tote und Verletzte auf Lüner Straßen

Das sind die Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 der Polizei

Lünen Die Verkehrsdirektion der Polizei ist erleichtert. Laut Statistik ist im Lüner Straßenverkehr im vergangenen Jahr niemand tödlich verunglückt. Doch nicht alle Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 sind so erfreulich.mehr...

Lüner bei Raubmordprozess in Hagen angeklagt

Beschreibung des Tatorts: „Überall war Blut“

Lünen/Hagen Zeugen im Raubmordprozess gegen zwei Angeklagte aus Lünen und Bosnien schilderten vor Gericht dramatische Szenen. Die Angeklagten zeigten keine Regung.mehr...

Probleme bei Weihnachtsmarkt-Organisation

Personelle Engpässe im Lüner Kulturbüro zu erwarten

LÜNEN Mit dem Konzept für den Lüner Weihnachtsmarkt auf dem richtigen Weg sieht sich die Stadt. Personelle Veränderungen im Laufe des Jahres im Kulturbüro könnten aber für Probleme bei der Organisation sorgen.mehr...

Lünen Weniger Laufkundschaft, Konkurrenz im Internet – das Sporthaus Lang ist in schwere Gewässer geraten. Belegschaft und Geschäftsführung wollen aber kämpfen.mehr...

60 Kita-Plätze an der Waldhöhe

Plan gegen die Unterversorgung im Lüner Norden

Lünen Als Platz für Flüchtlinge gebraucht wurde, hat die Stadt aus der Ex-Kita St. Ludger an der Waldhöhe eine Flüchtlingsunterkunft gemacht. Jetzt wird wieder Platz zur Kinder-Betreuung gesucht. Die Lösung liegt auf der Hand.mehr...