Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball

Lüner SV schaut nicht auf den Gegner

LÜNEN Die Rot-Weißen haben sich mit dem Sieg über Heeren nach der derben Niederlagen im Derby gegen den SuS Oberaden wieder akklimatisiert. Nun wollen die LSVer gegen den Bezirksligisten TuS Jahn Dellwig dort weiter machen, wo sie zuletzt gegen Heeren aufgehört haben.

Lüner SV schaut nicht auf den Gegner

„Wir haben gut trainiert, die Einstellung stimmt“, so Trainer Eduard Alexy, der nachlegt: „Jetzt steht ein Duell unter Wettkampf-Bedingungen bevor. Möglicherweise gibt das noch einen zusätzlichen leichten Reiz.“  Personell fehlen den Lünern Jan Richter (Kreuzbandriss), sowie Florian Warias (Schultereckgelenksprengung) und Dominik Warias (Urlaub). „TuS Jahn Dellwig hat eine sehr gute Mannschaft, allerdings schauen wir nicht auf den Gegner, sondern nur auf uns selbst.“, erklärt Alexy. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...