Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Olaf Kaiser ist neuer Klinik-Seelsorger

BRAMBAUER Olaf Kaiser ist der neue Krankenhausseelsorger der Brambauer Klinik am Park. Der 34-jährige Pfarrer tritt die Nachfolge von Hartmut Gluche an, der zukünftig seine Arbeit im Lüner St. Marien-Hospital fortsetzen wird.

Olaf Kaiser ist neuer Klinik-Seelsorger

Pfarrer Martin Hendler (l.) begrüßt den neuen Krankenhausseelsorger der Klinik am Park, Olaf Kaiser.

"Während meines Vikariates habe ich für vier Wochen in den Städtischen Kliniken Dortmund als Krankenhausseelsorger gearbeitet. Dort konnte ich tiefgründige Gespräche mit den Patienten führen und den kranken Menschen ein wenig Trost spenden. Diese Arbeit möchte ich nun hier in Brambauer fortführen", so Olaf Kaiser während seiner Vorstellung am Sonntag.Am Dienstag und Donnerstag in Brambauer

Jeweils am Dienstag (für vier bis fünf Stunden) und Donnerstag (ganztägig) sowie nach Bedarf ("Rufbereitschaft") widmet sich Kaiser seiner neuen Aufgabe. Die gleiche Funktion übt er auch im Dortmunder Johannes-Hospital aus.

Sollte ab August ein weiterer Pfarrkollege den Aufgabenbereich im Johannes-Hospital Dortmund übernehmen, will sich Olaf Kaiser verstärkt um die Brambauer Klinik am Park kümmern.Der Neue ist leidenschaftlicher Bayern-Fan

Ehe der neue Krankenhausseelsorger und leidenschaftliche FC Bayern München-Fan den beruflichen Weg nach Brambauer einschlug, absolvierte er von 1994 bis 2005 ein Theologiestudium an den Universitäten Münster und Marburg. Nach einem zwischenzeitlichen Intermezzo im Fachbereich Jura verlagerte er seinen Schwerpunkt wieder auf die Theologie.Vikariat in Lünen absolviert

Im Anschluss folgte das Vikariat in Lünen (bis Ende April). Seit Beginn des laufenden Monats übernimmt der Olaf Kaiser die vorhandene Position in Brambauer (Viertel-Stelle) und Dortmund (halbe Stelle).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tafel in Lünen bekommt weniger Lebensmittel

Große Nachfrage, aber weiter Aufnahmestopp in Gahmener Ausgabestelle

LÜNEN In Lünen gibt es seit zwölf Jahren eine Ausgabestelle der Tafel Unna. Die Bedingungen für die Organisatoren sind in den vergangenen Jahren schwieriger geworden. Es gibt weniger Lebensmittel, die Nachfrage ist aber weiterhin groß. Seit einem Jahr gibt es einen Aufnahmestopp.mehr...

Weniger Tote und Verletzte auf Lüner Straßen

Das sind die Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 der Polizei

Lünen Die Verkehrsdirektion der Polizei ist erleichtert. Laut Statistik ist im Lüner Straßenverkehr im vergangenen Jahr niemand tödlich verunglückt. Doch nicht alle Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 sind so erfreulich.mehr...

Lüner bei Raubmordprozess in Hagen angeklagt

Beschreibung des Tatorts: „Überall war Blut“

Lünen/Hagen Zeugen im Raubmordprozess gegen zwei Angeklagte aus Lünen und Bosnien schilderten vor Gericht dramatische Szenen. Die Angeklagten zeigten keine Regung.mehr...

Probleme bei Weihnachtsmarkt-Organisation

Personelle Engpässe im Lüner Kulturbüro zu erwarten

LÜNEN Mit dem Konzept für den Lüner Weihnachtsmarkt auf dem richtigen Weg sieht sich die Stadt. Personelle Veränderungen im Laufe des Jahres im Kulturbüro könnten aber für Probleme bei der Organisation sorgen.mehr...

Lünen Weniger Laufkundschaft, Konkurrenz im Internet – das Sporthaus Lang ist in schwere Gewässer geraten. Belegschaft und Geschäftsführung wollen aber kämpfen.mehr...

60 Kita-Plätze an der Waldhöhe

Plan gegen die Unterversorgung im Lüner Norden

Lünen Als Platz für Flüchtlinge gebraucht wurde, hat die Stadt aus der Ex-Kita St. Ludger an der Waldhöhe eine Flüchtlingsunterkunft gemacht. Jetzt wird wieder Platz zur Kinder-Betreuung gesucht. Die Lösung liegt auf der Hand.mehr...