Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wohnraum ist oft zu teuer in Lünen

Politiker fordern Abhilfe von der Verwaltung

Lünen In Lünen wird tüchtig gebaut, schick und modern sieht das aus. Nicht unbedingt aber ist das bezahlbarer Wohnraum für Normalverdiener. Jetzt haben Politiker der Verwaltung ein bisschen Beine gemacht.

Politiker fordern Abhilfe von der Verwaltung

Nicht alles, was neu gebaut wird, ist für Menschen mit geringerem Einkommen bezahlbar. Foto: picture alliance / dpa

Anfang Mai liegt der Masterplan Wohnen dem Rat zur Abstimmung vor. Ein umfassendes, langfristiges Konzept. Nach dem Willen des Ausschusses soll es nun beim Thema öffentlich geförderter Wohnungsbau aber schneller konkreter werden: Einstimmig beschloss der Ausschuss für Bürgerservice und Soziales am Mittwoch, dass die Verwaltung bis zur nächsten Sitzung am 28. Juni „geeignete Instrumente zur Schaffung geförderten Wohnraums“ entwickeln soll.

Seniorenbeirat stößt Debatte an

„Da steht ein erheblicher Bedarf auf dem Zettel“, sagte zum Beispiel Eckhard Kneisel von der Fraktion Bündnis90/Die Grünen. Er forderte konkrete Zielvorgaben beim Wohnungsbau. Andere Städte seien, was die Quote öffentlich geförderten Wohnungsbau angehe, viel weiter, kritisierte er.

Der Debatte vorausgegangen war ein Antrag des Seniorenbeirats: Der hatte beklagt, dass es für weniger einkommensstarke Einwohner an angemessenem Wohnraum fehle und gefordert, dass die Stadt Anstrengungen unternehme, Investoren dafür zu finden.

Grundsteuer: Neuberechnung trifft auch Lünen

Das sagen Verwaltung, Bauverein und Co. zum Gerichtsurteil

Lünen Das Bundesverfassungsgericht hat in dieser Woche die Berechnung der Grundsteuer gekippt. Die Stadt Lünen hofft, dass diese Einnahmequelle trotz Reform erhalten bleibt. Mieter und Vermieter bringen sich in Stellung. mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großfeuer im Lüner Industriegebiet Frydagstraße

Einsatz über mehrere Stunden

Lünen Die Feuerwehr ist seit Stunden im Industriegebiet an der Fydagstraße im Einsatz. Weil Löschwasser drohte, in die Kanalisation zu fließen, waren auch mehrere Behörden vor Ort.mehr...

Niederadener Schützen feiern ganz groß

Das ganze Dorf ist auf den Beinen

Lünen Das Wochenende in Niederaden steht ganz im Zeichen des Schützenfestes, das ganze Dorf ist auf den Beinen. Begonnen hat das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst am Freitag. Gefeiert wird noch noch bis einschließlich Montag, dann ist Dorfabend. Hier sind Bilder von den ersten Veranstaltungen.mehr...

Horstmarer See: Wasserqualität ist ausgezeichnet

Bestnote für den Badesee in Lünen

LÜNEN Der Wetterbericht verspricht strahlenden Sonnenschein. Dazu passt diese gute Nachricht: Die Wasserqualität des Horstmarer Sees ist „ausgezeichnet“. Bei der Überprüfung der Badeseen durch die Gesundheitsämter gab es für den Lüner See die Bestnote - mit einer klitzekleinen Einschränkung.mehr...

Stockey in Lünen öffnet bald wieder

Restaurant heißt nun „Public 5“

Lünen Lange hat sich gar nichts getan, war das traditionsreiche Restaurant Stockey in Lünen von der Bildfläche verschwunden. Aber bald gibt es dort wieder etwas auf die Gabel. Der „Neue“ kommt aus einem Dortmunder Restaurant, lebt aber in Lünen.mehr...

Mahnmal für getöteten Radfahrer aufgestellt

Unfallopfer hinterlässt Frau und drei Kinder

Lünen Das erste „Ghost Bike“ in Lünen erinnert an der Kreuzung Preußenstraße/Kurler Straße an den am 2. Mai getöteten Radfahrer. Viele Teilnehmer der Aktion zeigten sich tief betroffen.mehr...

Tödliche Messerstecherei an Lüner Gesamtschule

Anklage gegen 15-jährigen Lüner lautet auf Mord

Lünen Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen 15-jährigen Lüner Anklage wegen Mordes erhoben. Der Jugendliche hatte im Januar an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule einen Mitschüler erstochen.mehr...