Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Elfjähriges Mädchen in Horstmar verletzt

Polizei ermittelt Verdächtigen nach Unfall

LÜNEN „Ruf Deine Mutter an“. Diesen zynischen Rat soll ein Autofahrer nach einem Unfall einem verletzten Mädchen gegeben haben. Die Polizei hat den mutmaßlichen Fahrer schnell ermitteln können.

Polizei ermittelt Verdächtigen nach Unfall

Nur einen Tag nach der Veröffentlichung der Pressemitteilung über den Unfall meldete die Polizei am Donnerstag (26.4.) einen Fahndungserfolg: „Die Veröffentlichung führte zu einem Treffer: Der mutmaßliche Fahrer des Pkw und seine Beifahrerin konnten namentlich ermittelt werden“, teilte die Polizei mit. Eine Vernehmung stehe noch aus, die Beteiligung des Mannes am Unfall werde geprüft. Auch der Verdacht der unterlassenen Hilfeleistung werde geprüft.

Es gab einen Hinweis

Es habe einen Hinweis auf den Verdächtigen gegeben, erklärte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage. Im Rahmen der Fahndung war ein 65 bis 70 Jahre alter Mann gesucht worden. Wie alt der nunmehr ermittelte Tatverdächtige ist und woher er stammt, wollte die Sprecherin nicht sagen. Sie begründete das damit, dass die Beteiligung am Unfall noch nicht sicher feststehe.

So hatten wir ursprünglich berichtet:

Bei dem Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden, wurde eine Elfjährige in Horstmar verletzt. Als das Kind auf der Straße lag und blutete, gab es vom Autofahrer statt Hilfe nur einen dummen Spruch.Ein Elfjähriges Mädchen wurde am Samstag (21. April) in Lünen-Horstmar bei einem Unfall verletzt, der unbekannte Fahrer flüchtete. Das gab die Polizei am Mittwoch (25. April) bekannt.

Nach Angaben des Mädchens und ihrer Freundinnen fuhren sie gegen 15.10 Uhr gemeinsam mit Inlineskates auf dem Baukelweg. Im Kreuzungsbereich zum Kreikenhof näherte sich ein Auto, als sich das Mädchen bereits in der Mitte der Kreuzung befand.

Um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu vermeiden, bremste sie und stürzte auf den Boden. Hierbei verletzte sie sich, blutete und schrie. Mit einem Rettungswagen wurde die Elfjährige in ein Krankenhaus transportiert.

Der unbekannte Fahrer soll durch die geöffnete Scheibe gesagt haben: „Ruf Deine Mutter an.“ Dann wendete er sein Fahrzeug und entfernte sich auf dem Kreikenhof.

Das Auto wurde beschrieben als grauer Pkw, eventuell ein Opel.

Bei dem Fahrer soll es sich um einen 65- bis 70-Jährigen Mann handeln. Er soll schlank sein, kurze graue Haare als Haarkranz haben, eine Brille tragen und mit einem dunklen Hemd bekleidet gewesen sein. Neben ihm soll eine 65- bis 70-jährige Frau mit schulterlangen, grauen Haaren und Brille auf dem Beifahrersitz gesessen haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Blitzeinschlag am Lüner Hauptbahnhof

Lahmgelegte Signalanlage beeinträchtigt Zugverkehr

Lünen Kurz, aber heftig war das Unwetter am Sonntagnachmittag (27. Mai) in Lünen. Ein Blitzeinschlag hat die Signalanlage am Lüner Hauptbahnhof lahmgelegt. Das kann zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr führen. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.mehr...

Erfolgreiche Aktion für Tafel in Lünen

Viele Spenden für Ausgabestelle in Gahmen

Lünen-Wethmar Eine Menge Spenden sammelten die Soroptimisten für die Tafel. Zum zehnten Mal engagieren sich die Frauen mit dieser Aktion in Lünen.mehr...

Lünens Drahteselmarkt an neuem Termin

Gelungene Premiere im Mai

Lünen Fahrräder gehören zu Lünens Stadtbild, wie das große Rathaus oder die Lippe. Einen Vormittag lang drehte sich deshalb am Samstag auf dem Marktplatz alles um den Drahtesel. mehr...

Wanderwege in Lünen-Brambauer

Auf Schusters Rappen Region erkunden

Lünen-Brambauer Wandern ist wieder in. Das weiß in Lünen keiner besser als Diethelm Textoris, der seit Jahrzehnten alleine, aber auch mit Gruppen auf Schusters Rappen unterwegs ist. Jetzt hat er einen Tipp - Wege in und um Brambauer sind neu ausgeschildert worden. Oder wie der Wanderer sagt - ausgezeichnet.mehr...

Sicherheit an Lüner Schulen

Neue Kiss & Go-Zone an der Overbergschule

Lünen Das Prinzip Kiss & Go ist vielen vom Flughafen bekannt. Ein kurzer Kuss, aus dem Auto und tschüss. Mit dieser Methode soll in Lünen jetzt auch das Verkehrschaos vor Grundschulen beseitigt werden.mehr...

Brand im Industriegebiet Frydagstraße

Polizei sucht weiter nach der Ursache

Lünen Zu einem Großeinsatz rückte die Feuerwehr am Sonntag aus, als ein Recyclingbetrieb in Brand stand. Die Polizei schließt Fremdverschulden derzeit aus.mehr...