Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Brambauer: Erhobenen Hauptes aus dem Wasser

BRAMBAUER Die B-Jugend-Wasserballer des SV Brambauer verpassten knapp die Sensation. Im zum fünften Mal ausgespielten deutschen B-Jugend-Pokal lagen sie im Endspiel nach dem ersten Viertel beim gastgebenden Favoriten SC Hellas 99 Hildesheim im Freibad an der Johanniswiese 3:2 vorn. Doch dann machte Hellas mit 7:1 und 4:2 in den beiden nächsten Durchgängen alles klar.

SV Brambauer: Erhobenen Hauptes aus dem Wasser

Brambauer entschied noch den letzten Abschnitt mit 2:3 für sich, ging aber nach dieser 9:15-Niederlage hoch erhobenes Hauptes aus dem Wasser. Bronze sicherten sich Wasserfreunde Spandau 04 durch einen 12:9-Erfolg im kleinen Finale gegen den Düsseldorfer SC 98.

Für Hellas war es nach dem Premierensieg bei der D-Jugend bereits der vierte nationale Titel in Folge bei den Aktiven der Jahrgänge 1991 und jünger. Davor hatte Niedersachsen bereits 1983 und 1993 den deutschen Meistertitel bei der A-Jugend geholt.

Der SVB wartet dagegen weiter auf seinen ersten nationalen Titel, allerdings konnten sich die alles andere als hallenbadverwöhnten Westfalen nach der Finalniederlage im C-Jugend-Pokal bereits die zweite Medaille der laufenden Saison sichern. Zwei Wochen zuvor bei der C-Jugend hatte sich mit der SG W98/Waspo Hannover ebenfalls ein niedersächsischer Verein durchgesetzt.

Die Halbfinales in Hildesheim brachten zwei klare Resultate, wobei eines in dieser Form allerdings mehr als überraschend kam: So stieg der blendend aufspielende SV Brambauer gegen ein allerdings auch sichtbar indisponiertes Team des Cupverteidigers Wasserfreunde Spandau 04 mit einem 15:6-Kantersieg aus dem Becken und präsentierte sich in dieser Form als Titelkandidat. Davor hatte sich Hellas erwartungsgemäß ebenfalls deutlich mit 11:4 gegen den Düsseldorfer SC 98 durchgesetzt.Oberliga Brambauer II - P. Köln Di (17. Juni) 20.45 Uhr

B-Jugend NRW Brambauer - SV Krefeld Di 19.30

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Lünen Schlecht gestartet, gut zurückgekämpft: Westfalenligist Lüner SV hat am Sonntag das erste Pflichtspiel des Jahres für sich entschieden. Mit 3:1 setzte sich der LSV gegen den TuS Sinsen durch, enttäuschte aber zunächst.mehr...

Beim Wintercup von Westfalia Wethmar

Kevin Coerdt schießt sein Team zum Turniersieg

Wethmar Vereinsheim eröffnet, Jubiläum gefeiert, Turniersieg eingefahren: Das Wochenende lief für die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar wie aus einem Guss. Der TWW gewann im Finale gegen Kaiserau mit 1:0.mehr...

Neue Spieler beim VfB Lünen

Lünen-Süder rüsten für den Seniorenbereich

Lünen Die Fußballer des VfB Lünen 08 gehen neue Wege. Was beim A-Ligisten mit dem Trio Mark Bördeling, Manfred Tapken und Daniel Skubich schon gut funktioniert, soll nun auch bei der Reserve Früchte tragen.mehr...

Lünen Normalerweise verfügt der Lüner SV über eine starke Offensive. Vor dem Heimspiel gegen den TuS Sinsen droht dem LSV allerdings ein Stürmerproblem. Die beiden Stammkräfte fallen wohl aus. Das System bleibt offen.mehr...

Lünen Sandro Plechaty hat es weit geschafft. Er hat in der Jugend in der Bundesliga-West und bei den Senioren in der Regionalliga gekickt. Aktuell ist der Lüner beim FC Schalke 04 unter Vertrag. Doch das könnte sich bald ändern.mehr...