Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sechs Turniere am letzten Handballwochenende des VfL Brambauer

26. Handballtage

Die 26. Turniertage der Handballer des VfL Brambauer sind Geschichte. Am zweiten und letzten Wochenende richtete der Verein sechs Turniere aus.

Brambauer

von Timo Janisch

, 24.06.2018
Sechs Turniere am letzten Handballwochenende des VfL Brambauer

Lothar Baggemann (l) und Jan Richter (r.) verteidigen ihren Vereinskollegen Patrick Strauch beim direkten Aufeinandertreffen der ersten und zweiten Mannschaft des VfL Brambauer. © Timo Janisch

Für den Auftakt sorgten am Freitag die Herren von der Kreis- bis zur Verbandsliga. Hier schickte der VfL seine Landesliga- und Kreisliga-Mannschaft ins Rennen. Die Reserve hielt in den direkten Duellen jeweils lange mit, belegte letztlich aber den vierten und letzten Rang. Die Landesliga-Truppe des VfL sicherte sich souverän den Turniersieg vor Landesliga-Aufsteiger TuS Wellinghofen und Kreisligist SuS Olfen.

Kurzfristig musste Brambauer die Abmeldung zweier Teams des ATV Biesel hinnehmen. „Ändern kann man es nicht. Es ist aber trotzdem ärgerlich, weil ein Riesenaufwand dahinter steckt. Wir haben es aber trotzdem gut über die Bühne bekommen“, sagte Turnierwart Marcel Schleef.

Mixed-Turnier war der Höhepunkt

Der Samstag startete mit dem Turnier der männlichen D-Jugend. Auch dort war der VfL mit zwei Mannschaften vertreten. Zudem gastierten Ewaldi Aplerbeck, der TuS Ickern und Westfalia Kamen in Brambauer. Aplerbeck holte sich den Turniersieg durch einen Erfolg im direkten Duell mit Brambauer I, dessen zweites Team Fünfter wurde.

„Highlight für die VfL-Mitglieder war das Mixed-Turnier. Das wurde sehr gut angenommen“, so Schleef. Der vereinsinterne Vergleich mit gemischten Mannschaften stieg am Samstagabend bei toller Atmosphäre.

TV Werne gewinnt bei A-Jugend

Mit dem Wettkampf der männlichen B-Jugenden startete der Sonntag. „Das war leistungstechnich verdammt hoch und ein Ausrufezeichen für unsere Sportart“, so Schleef. Durch setzte sich nur aufgrund der besseren Tordifferenz der VfL Brambauer II vor dem SuS Oberaden und dem ATV Biesel. Auf den weiteren Plätzen folgten Brambauer I, Westfalia Kamen und die HSG Ascheberg.

Bei der weiblichen B-Jugend feierte die DJK Oespel-Kley den Turniersieg. Zweiter wurde der Lüner SV, Dritter Brambauer. Der TV Werne gewann das abschließende Turnier der männlichen A-Jugend. Brambauer I verabschiedete sich in der Vorrunde, die Reserve wurde Vierter. „Das zweite Wochenende war sehr erfolgreich. Ich möchte mich bei allen Helfern und Beteiligten bedanken, die die Turniertage erst möglich gemacht haben“, sagte Schleef.