Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zebrastreifen wieder auf der Cappenberger Straße

Stadt Lünen reagiert auf Bürger-Beschwerden

LÜNEN Die beiden lang vermissten Zebrastreifen an der Cappenberger Straße sind endlich wieder vorhanden. Warum es so lange dauerte, erklärt die Stadt.

Stadt Lünen reagiert auf Bürger-Beschwerden

Am Vormittag des 6. April war der Zebrastreifen an der alten Sparkasse fertig. Foto: Beate Rottgardt

Das Fehlen der Markierungen an der Cappenberger Straße sei den Fachabteilungen seit längerem bekannt, so die Lüner Stadtverwaltung. Allerdings könne man Fahrbahnmarkierungen wie Zebrastreifen nur bei stabilen Witterungsverhältnissen durchführen.

Bei strahlendem Sonnenschein rückten am Freitag, 6. April, Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen aus. Zuerst wurden die weißen Streifen für den Zebrastreifen an der alten Sparkasse aufgebracht. Danach die Markierung an der Einfahrt zur Fußgängerzone. Der Asphalt müsse durchgängig eine Temperatur von mindestens sechs bis acht Grad haben, so die Stadt.

Keine Gewährleistung

Hinzu käme, erläutert die Verwaltung, dass Markierungsfirmen in der Zeit von November bis März (einschließlich) grundsätzlich keine Gewährleistung auf ihre durchgeführten Arbeiten geben und witterungsbedingte Schäden nicht korrigieren würden.

Dr. Karsten Karad, der seine Praxis in unmittelbarer Nähe hat, hatte sich über die fehlenden Markierungen beschwert und auf Gefahren für Fußgänger hingewiesen. Die Cappenberger Straße war zuvor im Bereich zwischen Persiluhr und Kreuzung Kur-Schumacher-/Konrad-Adenauer-Straße monatelang saniert worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheit an Lüner Schulen

Neue Kiss & Go-Zone an der Overbergschule

Lünen Das Prinzip Kiss & Go ist vielen vom Flughafen bekannt. Ein kurzer Kuss, aus dem Auto und tschüss. Mit dieser Methode soll in Lünen jetzt auch das Verkehrschaos vor Grundschulen beseitigt werden.mehr...

Brand im Industriegebiet Frydagstraße

Polizei sucht weiter nach der Ursache

Lünen Zu einem Großeinsatz rückte die Feuerwehr am Sonntag aus, als ein Recyclingbetrieb in Brand stand. Die Polizei schließt Fremdverschulden derzeit aus.mehr...

Unfall in Lünen-Süd: Radfahrer schwer verletzt

Rettungshubschrauber an der Alsenstraße im Einsatz

LÜNEN Schwer verletzt wurde ein Radfahrer bei einem Unfall auf der Alsenstraße in Lünen-Süd. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher nicht klar. Ein Alkoholtest brachte jedoch ein erstaunliches Ergebnis.mehr...

Gesundheits-Campus in Lünen

Hochschul-Start im Herbst nimmt Formen an

Lünen Wo früher Kühe und Schweine geschlachtet wurden, sollen bald Studenten büffeln. Es gibt schon Anmeldungen – und auch in den Umbau des Gebäudes kommt mittlerweile Bewegung.mehr...

Open-Air-Veranstaltungen am Wochenende

Drahteselmarkt und Käfertreffen in Lünen

LÜNEN Der Wetterbericht verspricht ein perfektes Wochenende: Beste Rahmenbedingungen für zwei Veranstaltungen am Wochenende in Lünen. Fahrzeuge mit zwei und vier Rädern stehen dabei im Mittelpunkt.mehr...

50 Jahre Fachabteilung für Anästhesie am Klinikum Lünen

High-Tech überwacht Narkosen

Lünen Ob kleine Eingriffe oder hochkomplexe Operationen, ohne Narkose wären sie nicht möglich. Dafür sorgt seit 50 Jahren die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizinen des Klinikums Lünen. Die Ärzte geben Narkosen nicht nur in den sieben OP-Sälen, sie arbeiten als Notfallmediziner des Rettungshubschraubers auch mitten auf der Autobahn.mehr...