Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

„Gestatten, Muslim“ in der Lüner Innenstadt

Straßenaktion gegen Vorurteile

Lünen „Gestatten, Muslim“: Auf diese Ansprache können sich Besucher der Lüner Innenstadt am Samstag, 7. April, einstellen. Mit einer ungewöhnlichen Aktion will die islamische Gemeinschaft Milli Görüs Barrieren und Berührungsängste abbauen und einer feindlichen Haltung gegenüber Muslimen begegnen.

Straßenaktion gegen Vorurteile

2017 bot die IGMG die Aktion „Gestatten, Muslim“ im Rahmen des Multikulturellen Stadtfestes an. Foto: Foto: Beuckelmann

Am Samstag, 7. April, starten Gemeindemitglieder der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) eine europaweite Aktion. Unter dem Motto „Gestatten, Muslim“ wollen sie auch in Lünen das Gespräch mit ihren Mitbürgern suchen, sich ihnen vorstellen, Begegnungen schaffen und Vorurteile abbauen.

Die Lüner Moscheegemeinde der islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) beteiligt sich an der europaweiten Initiative. Die Idee: Im direkten und persönlichen Kontakt sollen Barrieren abgebaut werden.

Angebot zum Kennenlernen

Die Aktion wird überall auf öffentlichen Plätzen stattfinden, auf Einkaufsstraßen, Marktplätzen und in den Stadtzentren. „Das ist ein einfaches Angebot zum Kennenlernen. Wir wollen Berührungsängste abbauen, das Gespräch suchen, uns vorstellen sowie viele nette Menschen kennenlernen. Im Grunde geht es darum, dass wir uns gegenseitig anlächeln, Empathie schaffen“, so Yakup Sahin, stellvertretender Vorsitzender der Gemeinde Lünen, die an der Alstedder Straße in der Fatih-Moschee beheimatet ist.

Die Aktion „Gestatten, Muslim.“ findet am Samstag, 7. April, in Lünen in der Innenstadt im Bereich Alter Markt an der Fußgängerzone statt. Neben dem persönlichen Gespräch können sich Interessierte auch eine Rose sowie den Aktionsflyer mit weiteren Informationen mitnehmen.

So beschreibt sich die Islamische Gemeinschaft in einer Selbstdarstellung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheits-Campus in Lünen

Hochschul-Start im Herbst nimmt Formen an

Lünen Wo früher Kühe und Schweine geschlachtet wurden, sollen bald Studenten büffeln. Es gibt schon Anmeldungen – und auch in den Umbau des Gebäudes kommt mittlerweile Bewegung.mehr...

Zwei große Open-Air-Veranstaltungen am Wochenende

Drahteselmarkt und Käfertreffen in Lünen

LÜNEN Der Wetterbericht verspricht ein perfektes Wochenende: Beste Rahmenbedingungen für zwei Veranstaltungen am Wochenende in Lünen. Fahrzeuge mit zwei und vier Rädern stehen dabei im Mittelpunkt.mehr...

50 Jahre Fachabteilung für Anästhesie am Klinikum Lünen

High-Tech überwacht Narkosen

Lünen Ob kleine Eingriffe oder hochkomplexe Operationen, ohne Narkose wären sie nicht möglich. Dafür sorgt seit 50 Jahren die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizinen des Klinikums Lünen. Die Ärzte geben Narkosen nicht nur in den sieben OP-Sälen, sie arbeiten als Notfallmediziner des Rettungshubschraubers auch mitten auf der Autobahn.mehr...

Lünen Ende April war Schluss in einer Pflege-Einrichtung der Firma MediAir an der Gahmener Straße: Die Heimaufsicht des Kreises Unna sah „Gefahr für Leib und Leben“, verlegte die Patienten und schloss die Beatmungs-WG. Angehörige haben jetzt Anzeige gegen den Kreis Unna erstattet - während Aussagen einer ehemaligen Mitarbeiterin darauf hinweisen, dass es schon früher Probleme in der Einrichtung gab gab.mehr...

Lünen. Die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen lässt nicht locker. Sie will, dass CDU-Fraktionschefin Annette Droege-Middel und SPD-Ratsherr Hugo Becker ihre Ratsmandate und andere Ämter niederlegen. Die sehen dafür keinen Grund.mehr...

LÜNEN Gemeinsam die eigene Gesundheit fördern und dabei von der Sonne verwöhnt werden. Der Verein MiMa Sports und die Sportverwaltung Lünen bieten in den Sommermonaten genau das in verschiedenen Parks Lünens.Teilnehmer erzählen in der Folge 58 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“ warum sie bei „Sport im Park“ dabei sind.mehr...