Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stromwechselparty mit Stromgitarren

LÜNEN „Abrocken gegen Kohlestrom“ heißt es am Sonntag, 15. Juni, bei der „Stromwechselparty“ im Lokal „Zum Greif“.

Stromwechselparty mit Stromgitarren

Die Lüner Rockband T 5 schließt bei der Stromwechselparty die Verstärker an und dreht auf.

Die Initiative Strom-Wende von Sara und Christian Köhler verzeichnet derzeit 188 Bezieher von Ökostrom in Lünen (Stand 06/2008).

Zahl der Bezieher wächst kontinuierlich

Diese kontinuierlich wachsende Zahl werde weiterhin über eine Abfrage bei den vier großen Ökostromanbietern Lichtblick, Naturstrom, Elektrizitätswerke Schönau und Greenpeace Energy ermittelt.

„Gestartet sind wir vor einigen Monaten mit 85 Ökostromkunden, die gegenwärtige Entwicklung stimmt mich zuversichtlich – ich hoffe, viele Bürger die noch zweifeln, durch unsere Informationen überzeugen zu können“, so Christian Köhler.

Hamburger "Lichtblick" macht mit

Für die ab 15 Uhr im Lokal „Zum Greif“ stattfindende Stromwechselparty konnte nun noch das Hamburger Unternehmen Lichtblick gewonnen werden.

Lichtblick wird an diesem Tag durch Jürgen Ernst (Referent/Energieberater) vertreten sein. Er wird alle Fragen rund um den Ökostrom und der aktuellen Entwicklung auf dem Energiemarkt fundiert beantworten können. „Ich komme gerne nach Lünen. Gerade weil mich die Entwicklung in dieser Stadt nachdenklich stimmt, möchten wir die Initiative der Bürger unterstützen, die zur Zeit der stärkste Motor gegen den Neubau von Kohlekraftwerken sind“.

Ziel: 1000 Ökostrom-Kunden

So spendet Lichtblick für jede Person, die an diesem Tag zu Lichtblick wechselt, 20 Euro in die Klagekasse der Bürgerinitiative Kontra-Kohle-Kraftwerk. Mit dem 1000. Ökostrom-Kunden wäre die Finanzierung der Klage gegen das Kohlekraftwerk gesichert, so Sara und Christian Köhler. „Für eine Wende“

Die beiden Lüner rufen andere Lüner Bürger auf, an diesem Tag „zahlreich für eine Wende in der Energieerzeugung einzustehen und den Anbieter zu wechseln. Wechselwillige sollten für eine möglichst gezielte Beratung die letzte Stromabrechnung mitbringen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...