Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV Altlünen: Doppel machen den Aufstieg perfekt

ALTLÜNEN Die erste Herren-Mannschaft des Tennisverein Altlünen hat es geschafft! Nach dem siebten Sieg in Serie feierte der TVA durch ein 6:3 über den ärgsten Konkurrenten Gelsenkirchen verdientermaßen den Aufstieg in die Verbandsliga.

TV Altlünen: Doppel machen den Aufstieg perfekt

Bernardo Palacios bleibt beim TV Altlünen die Nummer eins. Er geht somit in die dritte Saison beim TVA.

Kapitän Stephan Schäferhoff steuerte zwei wichtige Punkte in der letzten Begegnung zum Aufstieg bei. und verteilte Lob: "Nicolai Hannig war unser Wunschspieler für die Position zwei und er hat seinen Job - trotz der Niederlage im Abschlussspiel - hervorragend gelöst." Auch Youngster Moritz Hahn überzeugte an Position vier. Er beendete sein erstes Jahr in der Ersten mit einer positiven Bilanz.

Sowohl Hannig, als auch Hahn mussten sich gegen Gelsenkirchen allerdings in den Einzeln geschlagen geben. Hannig unterlag gegen seinen ehemaligen Vereinskameraden beim TuS Ickern, Philipp Karwasz, in einer starken Partie ebenso in zwei Sätzen, wie Hahn gegen den unbequemen Marko Tesanovic, der allerdings nicht nur durch seine sportlichen Qualitäten sondern auch mangels sportlicher Fairness immer wieder im Mittelpunkt stand.

"Die Doppel wurden demzufolge eine haarige Angelegenheit", so Schäferhoff, der nicht nur auf Grund der sportlichen Brisanz für zügige Doppel dankbar war, sondern auch wegen des drohenden Unwetters. Der Aufstieg war gerade unter Dach und Fach gebracht, da goss es wie aus Eimern. Der Freude tat dies grundsätzlich keinen Abbruch.

Palacios bleibt Nr. 1

Getrübt wurde die Stimmung am Vogelsberg lediglich durch den Abstieg der zweiten Mannschaft, die sich Blau-Weiß Alstedde geschlagen geben musste und demzufolge den bitteren Gang in eine niedrigere Klasse antreten muss. Knapp 100 Zuschauer verfolgten den Aufstieg der ersten Mannschaft, die so zusammen bleiben möchte.

Der Argentinier Bernado Palacios hat jedenfalls schon seine Zusage für die kommende Spielzeit gegeben, er bildet gemeinsam mit Hannig eine wichtige Säule für eine erfolgreiche Saison 2009. "Oben rum waren wir nie besser aufgestellt", schließt Schäferhoff eine ebenso ruhige wie erfolgreiche Saison.

TVA: Bernado Palacios 6:3, 7:6; Nicolai Hannig 0:6, 4:6; Dennis Off 6:0, 6:1; Moritz Hahn 4:6, 2:6; Hubertus Bergmann 6:1, 6:3; Stephan Schäferhoff 6:4, 6:2; Palacios/Hannig 4:6, 4:6; Hahn/Bergmann 6:1, 6:1; Off/Schäferhoff 6:3, 6:3.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...