Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tennis: LSV-Herren kämpfen Hombruch nieder

LÜNEN Das war ein Arbeitssieg für die erste Herren-Mannschaft des Lüner SV. Am vierten Spieltag mussten sich die Mannen um Spielertrainer Andreas Thivessen schon mächtig strecken, um die bisher sieglosen Gäste aus Hombruch in Schach zu halten. Wieder einmal war es der Nummer fünf, Lars Biermann, vorbehalten, für die Vorentscheidung zu sorgen.

Tennis: LSV-Herren kämpfen Hombruch nieder

Überragende Spieler beim TVA gegen W. Gelsenkirchen I waren Mohan Raman (Foto) und Tobias Siebel, die ihre Einzel und im Anschluss auch das Doppel gewannen.

Herren Bezirksliga

W. Hombruch I - Lüner SV I 5:4 Biermann spielte einmal mehr das letzte Einzel und musste beim knappen Stand von 3:2 auf den Platz. Biermanns große Stärke, der unerbittliche Kampfgeist, ließ die "Geister" erneut mit einem komfortablen 4:2 in die Doppel gehen. Für den entscheidenden fünften Punkt sorgte der überragende Thivessen dann an der Seite von Sebastian Schwenken höchstpersönlich.

An den letzten beiden Spieltagen empfängt Tabellenführer Lüner SV ungeschlagen die Lokalkonkurrenz aus Altlünen (8. 6.) und Gahmen (15. 6.).LSV: Andreas Thivessen 6:3, 6:1; Felix Rädel 3:6, 3:6; Holger Schiller 6:1, 4:6, 0:6; Sebastian Schwenken 6:2, 5:7, 6:4; Lars Biermann 4:6, 7:5, 6:3; Stefan Huppert 6:1, 6:0; Thivessen/Schwenken 6:4, 6:0; Rädel/Ott 2:6, 2:6; Schiller/Huppert 6:7, 2:6

TC Kirchhlörde I - TG GahmenI 5:4 Gahmen unterlag in dieser starken Bezirksligagruppe überraschend mit 4:5 in Kirchhörde. Auch für die TG Gahmen hieß es am Ende des Spieltages: Ein Doppelsieg ist zu wenig. Lediglich Marc Zwiener und Ingmar Seifert punkteten im Doppel, beide zeigten auch im Einzel ihre Klasse. Markus Teutenberg fuhr an Position sechs den dritten Zähler in den Einzeln ein. Martin Piela (1:6, 1:6), Stefan Quernheim (6:7, 6:0, 2:6) und Thomas Dissarz (2:6, 6:4, 6:7) mussten dem Gegner gratulieren. Vor allem die knappe Niederlage von Dissarz brachte die TG Gahmen auf die Verliererstraße. Für die TG Gahmen war es die erste Saisonniederlage.

Gahmen empfängt zunächst Gelsenkirchen, bevor es am 15. Juni zu einem echten Finale beim Lüner SV kommen könnte.

W. Gelsenkirchen I - TV Altlünen II 5:4 Der TV Altlünen II musste sich mit diesem Ergebnis geschlagen geben, in Gelsenkirchen war beim 4:5 allerdings mehr zu holen. Überragende Spieler beim TVA waren Mohan Raman und Tobias Siebel, die ihre Einzel und im Anschluss auch das Doppel gewannen. Youngster Till Hahn musste sich an Position sechs im dritten Satz geschlagen geben, bei einem Sieg hätte es auch 4:2 nach den Einzeln heißen können.

Die Herren von Blau-Weiß Alstedde stehen nach zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld, müssen nach einem spielfreien Wochenende nun noch gegen Hombruch und in Altlünen antreten.

Damen 30 Verbandsliga

Lüner SV I - Tennispark Bielefeld I 5:4 Sandra Fahrtmann sorgte nach ihrer Babypause durch ein starkes Comeback dafür, dass die 30er-Ladies des Lüner SV die erste Garnitur vom Tennispark Bielefeld mit 5:4 nieder kämpfen konnten. Trotz einer komfortablen 4:2-Führung nach den Einzeln machten es die Damen des LSV allerdings noch einmal spannend. Nur Anja Lukaschek und Sandra Fahrtmann konnten im Doppel punkten, die beiden anderen Doppel gingen glatt verloren.

LSV: Anja Lukaschek 6:4 6:2; Katja Schmidt 0:6, 3:6; Stefani Grundmann 6:3, 6:4; Sandra Fahrtmann 5:7, 6:2, 6:1; Martina Cirkel 3:6, 6:1, 6:2; Heike Fölger 2:6, 5:7 - Schmidt/Grundmann 3:6, 3:6; A. Lukaschek/Fahrtmann 6:2, 6:3; Cirkel/C.Lukaschek 3:6, 6:7.

Damen-Verbandsliga

TV Altlünen I - SG Hagen I 4:5"Das war eine sehr unglückliche Niederlage", bilanzierte Rudi Müller, TVA-Sportwart das knappe 4:5 seiner Damen gegen den TC Schwarz-Gelb Hagen. In der Altlüner Verbandsligagruppe ist noch alles drin, sowohl nach oben, als auch nach unten. Nachwuchstalent Nicolin Lücke gewann auch gegen Hagen ihr Einzel souverän, musste sich aber im Doppel an der Seite von Julika Kurek erstmals geschlagen geben.

TVA: Sabrina Büscher 6:2, 6:3; Katja Stach 0:6, 5:7; Jeannine Schmitz 0:6, 0:6; Julika Kurek 1:6, 6:2, 6:4; Sinja Hoppe 2:6, 2:6; Nicolin Lücke 6:0, 6:3; Büscher/Stach 6:0, 6:0; Schmitz/Hoppe 1:6, 0:6; Kurek/Lücke 2:6, 2:6

Herren 55 Westfalenliga

TV Altlünen I - TC Minden-Stemmer I 9:0 Ohne Fehl und Tadel präsentierten sich die Herren im Heimspiel gegen TC Minden-Stemmer. Beim 9:0 landeten die Männer um Klaus Hilgert einen souveränen und nie gefährdeten Sieg. Gewinnt die TVA-Truppe nun auch noch in Detmold, ist der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht.

TVA: Klaus Hilgert 6:7, 6:3, 6:4; Peter Däumer 6:0, 7:5; Matthias Leenders 6:2, 6:1, Otmar Neumann 6:1, 6:0; Rolf Kemke 7:5, 7:5; Helmut Bock 6:0, 6:0; Däumer/Miczynski 6:0, 6:7, 6:4; Hilgert/Kemke 6:0, 7:5; Leenders/Neumann 6:0, 6:0

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Brambauer/Lünen/Oberaden Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer besiegen Schwerte/Westhofen und sammeln Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt. Einen wichtigen Sieg landeten die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden.mehr...