Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Lünen-Kennzeichen immer beliebter

Über 23.000 Autofahrer sind mit „LÜN“ unterwegs

LÜNEN Lokalpatriotismus per Autokennzeichen, das kommt nach wie vor an. Die Statistik des Kreises Unna für 2017 belegt es mit weiter steigenden Zahlen.

Über 23.000 Autofahrer sind mit „LÜN“ unterwegs

Mit dem LÜN-Kennzeichen bekennen sich immer mehr Autofahrer zu ihrer Stadt. Foto: Günther Goldstein

Das LÜN-Kennzeichen boomt weiter. Ende November 2012 eingeführt, haben im vergangenen Jahr weitere 2973 Fahrzeughalter das neue „alte“ Kennzeichen für ihren fahrbaren Untersatz gewählt. Damit ist die Zahl auf insgesamt 23.122 gestiegen, teilt der Kreis Unna mit.

Am 1. September 2015 wurde das LH-Kennzeichen erstmals wieder im Kreis Unna vergeben. Inzwischen haben sich insgesamt 1.761 Halter für „LH“ entschieden, davon 811 im vergangenen Jahr.Kreis Unna.

Autos bilden größten Anteil

Insgesamt ist der Fahrzeugbestand im Kreis Unna 2017 um 5.079 Fahrzeuge auf 303.172 (2016: 298.093; 2015: 292.578) angewachsen. Den Hauptanteil bilden Autos. Neben den 239.658 im Kreis zugelassenen Pkw rollen 20.683 Motorräder und 42.831 Nutzfahrzeuge über die Straßen.

Mit 18.358 Neuzulassungen verzeichnet die Straßenverkehrsbehörde erneut einen Anstieg. 2016 wurden 17.788 Fahrzeuge neu zugelassen. 2015 waren es 16.441 Fahrzeuge, 2014 noch 16.063 Fahrzeuge. Nach wie vor gehören die meisten Fahrzeuge Bürgern aus Lünen (56.436), der größten Stadt im Kreis, gefolgt von Haltern aus Unna (45.712) und Schwerte (35.173). Neu in der Statistik: An Stoßstangen von 184 Fahrzeugen ist ein E-Kennzeichen zu finden.

50.000 Wunschkennzeichen

Nach UN, LÜN oder LH kommt oft noch eine persönliche Buchstaben- und Zahlenkombination. Zugeteilt wurden im vergangenen Jahr 50.365 (2016: 50.372) solcher von den Fahrzeughaltern individuell ausgewählte Kennzeichen. „Auch wenn kein rechtlicher Anspruch auf Zuteilung eines besonderen Kennzeichens besteht, ist es erklärtes Ziel, die Kennzeichenwünsche der Bürgerinnen und Bürger weitestgehend zu erfüllen“, so der Kreis Unna.

Ein Wunschkennzeichen kann beim Kreis Unna auch online reserviert werden. Hier gibt es weitere Infos dazu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Genehmigung ist Thema vor dem Bundesverwaltungsgericht

Verhandlung über Trianel noch in diesem Jahr

Lünen Eigentlich ist das Trianel-Kohlekraftwerk 2018 in sein fünftes Betriebsjahr gestartet – und das sogar ziemlich gut. Doch ob das Kraftwerk überhaupt ans Netz gehen durfte, ist noch nicht endgültig entschieden.mehr...

Elfjährige auf Inlinern bei Unfall in Horstmar verletzt

Autofahrer: „Ruf deine Mutter an“

LÜNEN Bei dem Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden, wurde eine Elfjährige in Horstmar verletzt. Als das Kind auf der Straße lag und blutete, gab es vom Autofahrer statt Hilfe nur einen dummen Spruch.mehr...

Marktschreier beim Brami-Fest in Lünen-Brambauer

Wurst-Achim brüllt am lautesten

Lünen Die Marktschreier-Gilde kommt vom 4. bis 6. Mai auf den Marktplatz an der Yorckstraße und lässt neben derben Sprüchen auch manche gefüllte Tüte ins Publikum fliegen. So lautstark feiern die Bramis ihren 40. Geburtstag. Am 6. Mai ist außerdem Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag. mehr...

Wir sind Lünen - Folge 56

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

LÜNEN Die Heinrich-Bußmann-Schule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Was das Besondere dieser Hauptschule in Lünen ist, erzählen Menschen, die der Einrichtung an der Bebelstraße eng verbunden sind, in der Folge 56 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“.mehr...

Polizei nennt Ursache für den Tiefgaragenbrand in Lünen

Unbekannte zündeten Kühlschrank an

Lünen Der Tiefgaragenbrand, der am Samstag zu einem Großeinsatz in Lünen geführt hatte, ist laut Polizei vorsätzlich gelegt worden. Auch Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen – allerdings nicht durch die Flammen.mehr...