Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Fußball: Bezirksliga 8

Westfalia nicht nur in Sölde ohne Mantei

Wethmar. Wethmars Paul Mantei fällt schwer verletzt lange aus. Auch ohne den Innenverteidiger peilt die Westfalia gegen das stärkste Team der Rückrunde den Sieg an.

Westfalia nicht nur in Sölde ohne Mantei

Paul Mantei wird der Westfalia-Defensive mehrere Monate fehlen. Foto: Foto: Goldstein

Der TuS Westfalia Wethmar muss für lange Zeit auf Innenverteidiger Paul Mantei verzichten. Die Westfalia trifft ohne ihren Abwehrspieler am Sonntag auf den VfR Sölde (15. April, 13 Uhr, Jasminstraße, Dortmund). Die Bezirksliga-Fußballer können in Dortmund weitere Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt sammeln.

Bezirksliga 8

VfR Sölde - Westfalia Wethmar

In Sölde gastiert die Westfalia beim stärksten Rückrundenteam (22 Punkte) der Bezirksliga. Nach durchwachsener Hinrunde hat sich der VfR mit Siegen in Serie all seiner Abstiegssorgen entledigt. „Sie haben erfahrene Spieler in ihren Reihen. Anscheinend haben sie zu ihren Stärken gefunden und harmonieren jetzt besser“, sagt Wethmars Trainer Rolf Nehling. Seine Mannschaft müsse gegen den erstarkten Gegner Geduld haben und diszipliniert agieren. „In der Liga hat sich einiges geändert. Wir haben Selbstvertrauen im Rücken“, so Nehling.

Das Selbstvertrauen hat sich die Westfalia mit zwei Siegen in Serie erarbeitet. „Die Mannschaft hat gemerkt, dass es gegen den Abstieg geht. Sie hat die richtige Moral gezeigt und spielt besser Fußball“, sagt Nehling, dem am Wochenende zwei Akteure komplett fehlen. Rafael Felsberg ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt. Schlimmer wiegt der lange Ausfall von Paul Mantei. Er wird mit einem Kreuzbandriss und Meniskusschaden lange Zeit ausfallen. Zudem wird Till Kowalski (beruflich verhindert) zumindest die erste Halbzeit verpassen.

Bei Sölde werden Lukas Thiekötter und Marvin Bruske die Partie verletzt verpassen. VfR-Trainer Daniel Schmiers sieht die Initiative bei seiner Mannschaft: „Wir wollen gegen Wethmar einen Heimsieg holen. Ich rechne mit einer eher verhalten spielenden Mannschaft der Gäste, die einige starke Offensivakteure in ihren Reihen hat.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

12:0-Kantersieg gegen Brackels Reservisten

Lüner SV löst das Ticket für den Westfalenpokal

Lünen Der Lüner SV ist dabei. Der Westfalenpokal findet kommende Saison mit dem LSV statt. Von Gegner Brackel kam kaum Gegenwehr, weil der Verein die Reserve schickt, um die Erste für das Saisonfinale zu schonen.mehr...

Lünen Die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV stehen mit einem Bein im Westfalenpokal. Dafür muss jetzt aber im Kreispokal im Spiel um Platz drei ein Sieg gegen Liga-Konkurrent SV Brackel am Donnerstagabend her.mehr...

Handball: Der Lüner SV vor dem zweiten Relegationsspiel

Hemer nächster Prüfstein für den Lüner SV

Lünen. Für die Landesliga-Frauen des Lüner SV geht die Aufstiegsrelegation in die nächste Runde. Der nächster Gegner ist dem LSV unbekannt.mehr...

Fußball: Die Frauen des TuS Niederaden steigen auf

Überlegener TuS lässt Konkurrenz keine Chance

Niederaden. Die Frauen des TuS Niederaden sind in die Landesliga aufgestiegen. Der Titel ist das Produkt eines echten Teams. Nun geht der Blick nach oben.mehr...

So lief es für die Lüner Teams in der Kreisliga A

Wethmar sichert die Klasse – Die Ergebnisse

Lünen Die U23-A-Liga-Truppe des TuS Westfalia Wethmar hat am Montag ihr Fußballspiel beim SV BR Billmerich mit 5:1 gewonnen und somit den Nichtabstieg perfekt gemacht. TuS Niederaden gewinnt mit 1:0 bei GS Cappenberg und feiert dadurch auch den Klassenerhalt.mehr...

Vorletzter Spieltag in der Westfalenliga

Die Luft ist raus beim Lüner SV

Lünen Mit der 1:3-Niederlage beim Kirchhörder SC setzt der Lüner SV seine Serie von fünf sieglosen Spielen hintereinander fort.mehr...