Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vielseitige Sportler waren gefragt

RAESFELD Vielseitige Sportler mussten die Teilnehmer am „Vielseitigen Mannschaftswettbewerb für Grundschulen“ sein. Im Schwimmen, tauchen, laufen, springen, werfen, turnen und tanzen.

Vielseitige Sportler waren gefragt

Die Teilnehmer des vielseitigen Mannschaftswettbewerbs für Grundschulen gingen alle als Sieger vom Feld.

Aber auch als Team mussten die Schüler kooperieren können, denn geschicktes mannschaftliches Zusammenwirken war gefragt in den zahlreichen Disziplinen. Sechs Sport-Schulmannschaften trafen sich in der letzten Schulwoche an der Sebastianschule in Raesfeld, die seit vielen Jahren Ausrichter des sportlichen Wettkampfes auf Kreisebene ist. Jeweils zwei Teams schickten der Ausrichter und die Silvesterschule Erle ins Rennen, außerdem waren die Pröbstingschule Hoxfeld und die Walburgisschule aus Ramsdorf dabei.

Alle erfolgreich

Bei guten Wetterbedingungen eiferten die sechs Schulmannschaften, bestehend aus jeweils sechs Mädchen und sechs Jungen des dritten oder vierten Jahrgangs, gleich an mehreren Sportstätten um die Wette: in der Schwimmhalle, in der Turnhalle, auf dem Sportrasen und auf dem Bolzplatz. Erfolgreich waren schließlich alle Teilnehmer, denn für jede Schule gab es wenigstens einen Sieg zu feiern.

Beim Schwimm- und Tauchwettbewerb sowie beim Korbballturnier siegte ein Team der Sebastianschule, beim Geräteturnen und in den leichtathletischen Disziplinen lag die Walburgisschule vorn, während die Silvesterschule beim Fußballturnier siegte und die Pröbstingschule beim Tanzen gewann. Verdienter Sieger in der Gesamtwertung wurde die Walburgisschule Ramsdorf, im vergangenen Jahr noch knapp hinter dem Ausrichter auf dem 2. Platz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Maskottchen für geplantes Buch

Issel-Ente beweist ihre Schwimmfähigkeit

Raesfeld „Ist das ein Brecher!“, entfährt es Doris Röckinghausen, als sie die Issel-Ente sieht, die OGS-Kinder der Silvesterschule in den vergangenen Wochen gebastelt haben. Die Autorin, die im Juni ein Buch über die Issel veröffentlichen wird, weiß schon genau, wo die Ente im Buch erscheinen soll.mehr...

Raesfeld Die Anwohner der Stockbreede sind mit ihrem Bürgerantrag zur Verzögerung der Ausweisung neuer Wohnbauflächen gescheitert. Klaus Rybarczyk (SPD): „Die Erweiterung der Stockbreede steht unter keinem guten Stern.“mehr...

Raesfeld Bei einem Unfall auf der Straße „Zum Michael“ ist am Montagnachmittag eine 80-jährige Beifahrerin so schwer verletzt worden, dass sie kurze Zeit später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlag. mehr...

Raesfeld Das als Flüchtlingsunterkunft genutzte ehemalige Hotel „Haus Epping“ soll weiter stehen bleiben. Obwohl der Abriss bereits 2015 beschlossen wurde.mehr...

Rat beschließt über Erweiterung

Bürgerantrag gegen Stockbreede-Baugebiete

Raesfeld Bis 2033 soll die Gemeinde Raesfeld die Planung für die Erweiterung des Baugebiets Stockbreede zurückstellen. So fordern es Anwohner in einem Bürgerantrag. Die Verwaltung ist aber anderer Meinung.mehr...

Raesfeld Gerade als alle dachten, der Raesfelder Rosenmontagszug sei vorbei, ertönte auf einmal das Lied „Good Time“ von Alan Jackson. Das Zeichen für die gut 300 Line-Dancer.mehr...