Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte

Anbieter, Termine, Konzept, Preise: Alle Infos zum Streetfood-Markt

Schwerte Der Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte findet im Sommer 2018 an sechs Terminen statt. Hier gibt es alle Infos zu Foodtrucks, Preisen, Konzept und Live-Musik. Nach der gelungenen Premiere sind im Juni drei neue Anbieter dabei.

Anbieter, Termine, Konzept, Preise: Alle Infos zum Streetfood-Markt

Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken. Foto: Jessica Will

Wann findet der Streetfood-Markt statt?

In entspannter Atmosphäre essen, trinken und Freunde treffen – so einfach bringt Jan Holtmann, Veranstalter des Streetfood-Markts im Stadtpark auf den Punkt, worum es an den sechs Donnerstags-Terminen gehen soll. Jeweils von 16 bis 22 Uhr haben die Foodtrucks, Stände und Getränkebuden am

  • 17. Mai,
  • 21. Juni,
  • 19. Juli,
  • 16. August,
  • 20. September und
  • 18. Oktober geöffnet.

Wie lief die Premiere und was ändert sich zum zweiten Termin im Juni?

Elf Anbieter waren bei der Premiere im Mai (siehe unten) dabei, der Großteil von ihnen ist auch am 21. Juni wieder am Start - teils mit saisonal angepasstem Angebot. „Neu dabei ist ein Smoothie-Stand, der auch Milchshakes anbietet, eine Cocktailbar und das Team von Baseburger, die neben einem klassischen Burger auch eine vegetarische Variante anbieten werden“, so Veranstalter Jan Holtmann. Teutoburger und die Foodpiraten, die im Mai Burger und Panini angeboten hatten, sind nicht mehr dabei. Außerdem plane man, die Anzahl der Sitzgelegenheiten zu verdoppeln. Für den Bierwagen, bei dem die Wartezeit auf Getränke bei der ersten Auflage im Mai sehr lang war, habe man einen neuen Lieferanten gefunden. „Und wir setzen mehr Personal ein, da sollte es also schneller gehen“, so Holtmann.

1. Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte

Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.
Beim ersten Streetfood-Markt im Stadtpark Schwerte war im Mai viel los: Die Besucher ließen sich die herzhaften und süßen Snacks schmecken.

Was wird beim Streetfoodmarkt angeboten?

„Mittags ist Essen die Pflicht, nachmittags und abends ist es die Kür“, sagt Jan Holtmann. Beim Streetfood-Markt soll es außergewöhnliche Gerichte geben: Er selbst bietet beim ersten Termin im Mai an seinem Stand zum Beispiel einen Burger mit Flusskrebsen an. Es gebe hochwertige Fleischgerichte, individuell gefüllte Burritos, vegetarische Halloumi-Burger und Käse-Tapas (Speisekarte siehe unten). „Käse gibt es sonst nirgends auf Streetfood-Märkten“, sagt der Organisator. Die Bäckerei Becker habe eigens einen speziellen Burger entworfen – in einer süßen Dessert-Variante.

Auch die Getränke habe man akribisch ausgesucht: Fair-Trade-Wasser und Limonaden gibt es beispielsweise. „Wir wollen den Zeitgeist treffen“, so der 25-Jährige, der auch Mitglied der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofstraße (ISG) ist, die den Streetfood-Markt initiierte und mitorganisiert.

Was kosten die Gerichte?

Zwischen fünf und zehn Euro. Man will das Preisniveau bewusst niedrig halten, sagt Holtmann, daher halte man die Standmieten für die Anbieter gering. „Es soll bezahlbar bleiben, die Besucher sollen sich mehrere Sachen leisten können“, sagt er.

Welche Anbieter sind beim ersten Termin im Mai mit welchen Gerichten dabei?

  • Oceancraft: Rotbarschfilet mit selbst gemachtem Linsen- und Süßkartoffelsalat. Fischfilet kann ausgesucht werden.
  • Edles Fleisch: Flank-Steak im Brötchen mit hausgemachter Kräuterbutter, ein Cheeseburger vom Black-Angus-Beef oder frisches Filet wählen und nach Wunsch braten lassen.
  • Foodpiraten: Selbst eingelegtes Roastbeef in Paninis oder eine Veggie-Variante mit Mozzarella-Tomate sind die Spezialität der Foodpiraten. Dazu gibt es selbst gemachten Krautsalat
  • Australian Beef: Verschiedene Burger-Varianten mit typisch australischen Fleischsorten
  • Extrawurst: Westfälisches Pfefferpotthast mit Kartoffelstampf oder Pulled Pork.
  • Hot-Dog-Bike: Von einem umgebauten Fahrrad aus werden Hot-Dogs mit außergewöhnlichen Saucen und Toppings verkauft.
  • George und Emmys Frozen Yogurt: Frozen Yogurt mit Toppings.
  • Vielerlei Feinkost: Salat mal anders mit Blumen, Spargel und Erdbeeren.
  • Käserei Frank Rest: Käse-Tapas aus der ganzen Welt, dazu Wein. Vegetarische Halloumi-Burger mit zartem Schmelz und frischen Zutaten.
  • Pour Coffee: Kaffeespezialitäten vom Coffee Bike.
  • Bäcker Becker: Spezial-Burger in einer Dessert-Variante.

Streetfood-Märkte gibt es viele – was ist das Besondere an Schwerte?

Von zehn Anbietern bei der Premiere im Mai kommen fünf aus Schwerte. Mit dabei sind neben Holtmann und Bäcker Becker noch Vielerlei Feinkost, die Käserei Frank Rest und der Extrawurst-Foodtruck. Dass die heimischen Anbieter nicht alle auf Streetfood spezialisiert sind, gehört bewusst zum Konzept, sie sollen individuelle Ideen entwickeln – und man wolle den Teilnehmern auch die Zeit geben, sich zu entwickeln, sagt Holtmann. „Sinn und Zweck ist es auch, die stationären Geschäfte zu beleben. Manche der Ideen können sie vielleicht mit ins Tagesgeschäft übernehmen“, so der Veranstalter. Denkbar ist zum Beispiel, dass es den süßen Burger zukünftig auch in der Bäckerei Becker gibt, wenn die Kreation beim Streetfood-Markt gut ankommt.

Warum findet der Streetfood-Markt im Stadtpark statt?

„Eigentlich ist der Stadtpark eine tolle Location“, sagt Jan Holtmann und verweist auf den alten Baumbestand, den Brunnen und den kleinen Bachlauf im vorderen Bereich an der Bahnhofstraße. In diesem Bereich werden die kleineren, leichten Stände und Bierzeltgarnituren aufgestellt – die schweren Food-Trucks sollen auf dem Bürgersteig der Bahnhofstraße stehen. Gesperrt wird die Straße nicht.

Außerdem gehe es darum, nach der langen Bauphase wieder Leben in die Bahnhofstraße zu bringen, so Holtmann. Der Streetfood-Markt sei eine gute Gelegenheit, „um die Aufmerksamkeit auf den Handel in der Bahnhofstraße zu lenken“, sagt Peter Rienhöfer von der Werbegemeinschaft.

Was gibt es außer essen und trinken?

Bei jedem Markt wird es Live-Musik geben, dafür sorgen die Sponsoren Stadtwerke und Sparkasse. „Die Musik dient aber nur der Begleitung, sie soll nicht im Vordergrund stehen, im Fokus stehen die Gastronomen“, so Michaela Zorn-Koritzius von den Stadtwerken. Für die Musiker werde immer ein Pavillon mit Wohnzimmer-Atmosphäre aufgebaut.

Beim ersten Termin am 17. Mai tritt Sängerin Nina Zaborowski mit einem E-Pianisten auf. Am 21. Juni sorgen „Safe by Sound“ für Unterhaltung. Das Singer-Songwriter-Duo Kai Nötting (Gesang) und Felix Brückner (Gesang und Gitarre) bewege sich zwischen verschiedenen Musik-Genres und kombiniere typische akustische Klänge mit eingängigen Melodien, wie man sie aus der Popmusik kennt, groovenden Rhythmen und Elementen aus Soul, Rap und elektronischer Musik, kündigen die Sponsoren an. Den Schwertern stellten sich die beiden Iserlohner im vergangenen Jahr beim Talentwettbewerb „Star“ vor und gewannen ihn

Und in Zukunft – wird der Markt noch größer?

Langfristig ist denkbar, dass weitere Foodtrucks und Stände hinzukommen, so Holtmann. Bei dem Termin am 21. Juni gibt es zusätzlich kleine Eröffnungszeremonie: Die Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofstraße (ISG) hat für 18 Uhr einige Gäste eingeladen, um den Abschluss der Bauphase zu feiern. Ganz fertig werden die Bauarbeiter am Donnerstag zwar noch nicht sein, so ISG-Vorsitzender Bernhard Druffel: „Die letzte Asphaltschicht und einige Restarbeiten folgen noch in der letzten Juni-Woche, daher bleibt die Straße noch gesperrt.“ Trotzdem wolle man die Gelegenheit nutzen, mit den Akteuren, die die Bauphase begleitet haben, ein wenig zu feiern. Dabei soll es auch einen kleinen Vortrag zur Stadtentwicklung geben.

Schwerte bekommt einen Streetfood-Markt

Essen und Getränke sollen abends zur Bahnhofstraße locken

Schwerte Edles Fleisch, Käsespezialitäten, außergewöhnliches Essen, dazu Getränke und Live-Musik – Schwerte bekommt ab Mai einen Streetfood-Markt. Die Bahnhofstraße soll an mehreren Abenden zum Treffpunkt werden. Die ersten Termine stehen schon.mehr...

Umfrage zu Kirmes und Schwerte kulinarisch

Bilanz: So bewerten die Besucher Kirmes und das Gastrofestival

Schwerte Wie fällt die Bilanz für das Gastrofestival „Schwerte kulinarisch“ und die Kirmes unter Regie der Schausteller aus? Bei unserer Umfrage schneidet eins der Events deutlich besser ab. Verbesserungen sind aber bei beiden Veranstaltungen geplant.mehr...

Streetfood-Markt in Schwerte macht Appetit auf mehr

Gelungene Premiere im Stadtpark

Schwerte Der erste Schwerter Streetfood-Markt lockte am Donnerstag zahlreiche Besucher in den Stadtpark. Die bekamen unter freiem Himmel was auf die Gabel, trafen viele Freunde und Bekannte und erlebten zufriedene „Foodies“.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Leiter für Welttheater der Straße in Schwerte

Ein neues Team für ein bewährtes Format

Schwerte Holger Ehrich hat schon längst seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Jetzt darf er das Welttheater der Straße hauptamtlich leiten und gerät bei seiner ersten Pressekonferenz mächtig ins Schwärmen.mehr...

19-Jährigen ohne Fahrschein im Zug erwischt

Renitenter Fahrgast verletzt Polizisten

Schwerte Gleich zweimal geriet ein Bundespolizist im Zug an einen 19-Jährigen, der ohne Ticket unterwegs war. Beim ersten Mal wurde er beleidigt, beim zweiten Mal verletzt.mehr...

Erpressung der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule in Schwerte geklärt

Polizei meldet Ermittlungserfolg: Schüler gesteht Erpressung

Schwerte Der Fall der Erpressung an der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule ist aufgeklärt. Die Polizei hatte den Computer eines Minderjährigen beschlagnahmt. Der hat die Tat nun eingeräumt. Es ging ihm nicht ums Geld.mehr...

B236-Ausbau: Sprechstunde in Schwerte

Erste Baustellen-Sprechstunde für Bürger noch im Juni

Schwerte Noch im Juni bieten die Projekt-Verantwortlichen eine erste Sprechstunde zum Ausbau der B236 in Schwerte an. Zwei Stunden lang können sich Bürger dann im Rathaus informieren und Fragen stellen.mehr...

Au-pair-Mädchen feiert Fußballparty in Schwerte

Unterm Deutschland-Trikot schlägt ein Herz für Mexiko

Schwerte Für die Familie Wolf wird das erste WM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ein besonderes Ereignis. Auch wenn es nicht alle gemeinsam erleben werden.mehr...

Fotos vom 12. Ruhrstadtlauf in Schwerte

Teilnehmer-Rekord beim Ruhrstadtlauf aufgestellt

Schwerte. Der Ruhrstadtlauf in Schwerte boomt: 1000 Läufer sind bei der 12. Auflage an den Start gegangen. Wir haben bei den verschiedenen Läufen fast 100 Fotos gemacht - klicken Sie sich durch!mehr...