Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ferienserie

Ein Haifisch hängt im Ruhrtalmuseum

SCHWERTE Aufgerissenes Maul mit mehreren Zahnreihen: Ein Haifisch begrüßt die Besucher im Hansezimmer des Ruhrtalmuseums. Sich hier mit der Schwerter Stadtgeschichte vertraut zu machen, gehört zu den 50 Dingen, die man in der Ruhrstadt gemacht haben sollte.

Ein Haifisch hängt im Ruhrtalmuseum

So sieht er aus - der Haifisch, der im Hansezimmer des Ruhrtalmuseums hängt.

 Betritt der Besucher des Ruhrtalmuseums das Hansezimmer, sieht er direkt den Haifisch von der Zimmerdecke hängen. Betrachtet man das Meeresungeheuer nur kurz, könnte man durchaus annehmen, bei dem braunen Ding handele es sich um eine Baumwurzel. Denn der Haifisch, der ungefähr 500 Jahre alt ist, macht einen eher hölzernen Eindruck und ist in einer gewundenen Position mumifiziert worden.

Doch bei genauerem Hinsehen kann der Betrachter schnell die Schwanzflosse, Augen und das Haifischgebiss erkennen. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem Hai um einen Heringshai, der normalerweise im Nordatlantik, der Nord- und Ostsee und dem Mittelmeer beheimatet ist.Mitgebracht wurde er vermutlich von Hansekaufleuten und lange Zeit mit Walknochen in der Sankt Viktorkirche aufgehoben. Später zierte der Hai dann das Hansezimmer des Alten Rathauses. Vielleicht wollten die Hansekaufleute damit ihren Einfluss demonstrieren: zeigen, was sie alles schon erlebt hatten. Schließlich war solch ein Hai keine Alltäglichkeit. Eine andere Theorie lautet, dass der Haifisch Böses fern halten sollte, so wie der Hai, der den Torbogen der Stadt Bregenz schmückt.

Genaue Aufzeichnungen über den Haifisch, seine Herkunft und den Grund, warum er in Schwerte gelandet ist, gibt es nicht. Nichtsdestotrotz sieht er beeindruckend aus. Und wer sich über die Geschichte der Ruhrstadt informieren möchte, kann dies im selben Zimmer tun. Mehrere Tafeln klären über die Blütezeit des Handels der Stadt Schwerte auf.   

Schwertes Hitliste


Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nachfolger gefunden für Schwerter Imbiss

Bei Fritten Karl geht‘s weiter

SCHWERTE Auf Karl Krejci, Rainer Langner und Franz Schnitzler folgt Cagdas Celik. Er übernimmt den Kult-Imbiss an der Bahnhofstraße. Wiedereröffnung ist am Samstag.mehr...

Schwerte Braut und Bräutigam, die durch ihre Hunde verkuppelt wurden; die Bauchtanzlehrerin, die eine neue Anfägerinnen-Gruppe aufmachen möchte, und die Band, die sich ganz dem Rock‘n‘Roll verschrieben hat, sie alle erzählen in unserer neuen Folge „Wir sind Schwerte“ ihre Geschichten.mehr...

Bürgermeisterwahl in Schwerte

Kandidatenrunde mit 900 Schülern

Schwerte Eine Filiale des Café Extrablatts interessiere sich für Schwerte, hatte Adrian Mork bei der Diskussion mit Schwerer Oberstufenschülern in der Rohrmeisterei im Angebot. Dimitrios Axourgos versprach, sich für ein Kino einzusetzen. Einig waren sich die beiden darüber, dass der Schulstreit mit Dortmund ein Skandal sei. Allerdings mit höchst unterschiedlichen Begründungen.mehr...

Denkmalgeschütztes Haus in Westhofen verfällt

Nachbarn wünschen sich den Abriss

Westhofen Lose Dachziegel, eine schiefe Fassade und zugenagelte Fenster – das Fachwerkhaus an der Reichshofstraße 95 sieht bedenklich aus. Die Nachbarn fordern die Stadt zum Eingreifen auf. Bislang vergeblich.mehr...

„Blauer Planet“-Redakteurin wuchs in Schwerte auf

Emotionen wecken für Schleimfische und Borstenwürmer

Schwerte 129 Drehreisen – hinter der TV-Doku „Der Blaue Planet“ steckt viel Arbeit. Auch eine gebürtige Schwerterin war dabei und stand vor der Herausforderung, die Zuschauer für ungewöhnliche Tiere zu begeistern.mehr...

Zeitungsdesigner floh nach Schwerte

Ein Syrer erkundet die Redaktion der Ruhr Nachrichten

Schwerte Mohammad Ushman Salem hat schon viel erlebt: Als Gastarbeiter hat der Syrer lange in Kuwait gelebt. Als er von dort zurück in den syrischen Bürgerkrieg abgeschoben wurde, flüchtete er – bis nach Schwerte. In der Schwerter Redaktion der Ruhr Nachrichten begab er sich auf berufliche Spurensuche.mehr...