Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kreisstraße und Werner Straße

An den Selmer Baustellen gibt es Fortschritte

Selm Der Frühling ist da und mit ihm geht es auch auf den Baustellen in Selm weiter. Auf der Kreisstraße und der Werner Straße machen Fortschritte. Wann sollen die Bauarbeiten nun abgeschlossen sein?

An den Selmer Baustellen gibt es Fortschritte

Die Asphaltarbeiten auf der Werner Straße haben begonnen. Foto: Theo Wolters

Wer am Montag und am Dienstag einen Blick auf die Baustelle an der Kreisstraße geworfen hat, der staunte nicht schlecht. Der Frühling kommt zurück und mit ihm gehen auch die Arbeiten am neuen Kreisverkehr weiter.

Nachdem bereits im Februar die Randsteine gesetzt worden waren, haben die Arbeiter nun mit der Pflasterung der dazugehörigen Gehwege begonnen. „Die Straße wird in der Woche nach Ostern asphaltiert. Ebenfalls wird dann der neue Kreisverkehr asphaltiert“, erklärt Malte Woesmann, Pressesprecher der Stadt Selm, auf Anfrage dieser Redaktion.

Werner Straße

Und auch auf der Werner Straße geht es voran. Im zweiten Bauabschnitt – zwischen der Kurve zum Wald und der Einmündung zur Netteberger Straße – konnten die Arbeiter am Dienstag mit den Asphaltarbeiten beginnen.

Die Bauarbeiten hatten sich verzögert – das habe auch mit dem Wetter zu tun. Denn die Voraussetzungen fürs Asphaltieren –mehrere Tage Trockenheit und mindestens fünf Grad Celsius – waren im Februar und im März nicht gegeben. Die Asphaltierung wolle die Baufirma auch bis zum Ende der Woche abschließen, so Woesmann. „Mitte bis Ende April sollen alle Arbeiten im Bauabschnittt abgeschlossen sein, der zweite Bauabschnitt, wird dann frei gegeben“, sagt er.

Selm Die Unternehmen im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region sind „zur Bestform aufgelaufen.“ Das freut natürlich Selms Bürgermeister Mario Löhr. Er sieht aber auch Gefahren.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Müllkippen im Cappenberger Wald

Gartenabfälle werden zum Problem im Wald

Selm. Gartenabfälle passen doch in den Wald, denkt so mancher Gartenbesitzer. Die Müllberge verschmutzen allerdings im Moment den Cappenberger Wald. Auch wenn es nur Grünzeug im Grünen ist, der Grünschnitt wird zum Problem für das sensible Gleichgewicht der Natur.mehr...

Selm Beim dritten Endrundenkonzerts des Wettbewerbs „Ruhr Tour Live“ im Jugendzentrum Sunshine in Selm buhlten am Samstag vier Bands aus dem Kreis Unna um die Gunst des Publikums. Am Schluss konnte sich dieses aber nicht so recht entscheiden.mehr...

1. Mai: Feier steht bevor am Cappenberger See

Stadt Lünen will Müll-Problem in den Griff bekommen

Lünen Jahr für Jahr pilgern am 1. Mai tausende Jugendliche auf die Grillwiese am Cappenberger See. Dort gibt‘s gute Laune, laute Musik, Alkohol und am Ende ziemlich viel Müll. Das Müll-Problem geht die Stadt in diesem Jahr anders an – und auch für Autofahrer an der Cappenberger Straße ändert sich etwas.mehr...

Neuer Anbau für Kindergarten Kleine Strolche

Kita hat angebaut: 700 Quadratmeter Platz zum Spielen

Bork Der Kindergarten „Kleine Strolche“ hat einen neuen Anbau bekommen. Die Räume werden für Spiel und Bewegung aber auch zum Ausruhen genutzt. Durch den Anbau gibt es nun auch mehr Plätze in der Einrichtung.mehr...

Selm Passend zum sommerlichen Wetter trafen sich Freiwillige am Samstag um das Selmer Freibad für die Saison fit zu machen. Die Gründe für ihre Teilnahme sind vielfältig.mehr...

Selm Der vermisste Selmer, der am Samstag von der Polizei gesucht wurde, nachdem er von einer Radtour nicht zurückgekehrt war, ist wieder wohlbehalten zu Hause. Gefunden wurde er in Holland. mehr...