Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Fußball-WM in Selm

Bürgerhaus bietet zur WM wieder Public Viewing an

Selm In knapp einem Monat geht in Russland die Fußballweltmeisterschaft los. Wer nicht alleine, sondern in großer Gesellschaft gucken will, kann das im Selmer Bürgerhaus tun. Zumindest, so lange die Deutschen im Turnier sind.

Bürgerhaus bietet zur WM wieder Public Viewing an

2014 hat sich das Mitfiebern beim Public Viewing gelohnt. Brede (A) Foto: Foto: Arndt Brede

Gerade hat Bundestrainer Jogi Löw die den vorläufigen Kader für die Fußballweltmeisterschaft verkündet und in der Tat – nicht mehr lange, dann geht es für die Mannschaft darum, ihren WM-Titel von 2014 in Russland zu verteidigen.

Wer die Spiele in Selm gern in Gemeinschaft gucken will, hat dazu im Bürgerhaus die Gelegenheit dazu. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden dort gezeigt werden. Das erste Spiel, Deutschland gegen Mexiko, ist am 17. Juni – dem Stadtfest-Sonntag.

Weitere Spiele sind dann am Mittwoch, 23. Juni, gegen Schweden und am Sonntag, 27. Juni, gegen Südkorea. „Das sind die einzigen Termine, die bislang feststehen“, sagt Norbert Zolda vom Selmer Stadtmarketing. Schließlich sind die nächsten Termine davon abhängig, wie die Nationalmannschaft in der Gruppenphase abschneidet und ob sie sich als Gruppenerster, -zweiter – oder vielleicht sogar gar nicht für den weiteren Verlauf des Turniers qualifiziert.

Eintritt kostenlos


Letzteres will Zolda aber nicht hoffen: „Ich gehe davon aus, dass der Weltmeister auf jeden Fall weiterkommt“, sagt er. Allerdings gilt wie auch schon bei den vorherigen Public Viewings: gezeigt werden nur die Spiele mit deutscher Beteiligung. Wenn es für Deutschland vorbei ist, ist es auch mit dem Public Viewing vorbei. Der Einlass ins Bürgerhaus ist eine Stunde vor Anpfiff des jeweiligen Spiels, am 17. Juni also ab 16 Uhr.

Gezeigt werden die Spiele auf einer 20 Quadratmeter-Leinwand mittels HD-Beamer, der für qualitativ hochwertige Bilder sorgen soll. „Außerdem wird der Ton durch eine technische Anlage verstärkt, damit für die richtige Stimmung gesorgt ist“, so Zolda. Schließlich soll auch bei einer größeren Geräuschkulisse noch alles verständlich sein.

Getränke können nicht ins Bürgerhaus mitgebracht werden, können aber dort gekauft werden. Der Eintritt für die Public-Viewing-Veranstaltungen im Bürgerhaus ist wieder kostenlos.

WM-Geschichten gesucht:

54, 74, 90, 2014 – und vielleicht 2018? Verbinden Sie ein besonderes Erlebnis mit den siegreichen Weltmeisterschaften der vergangenen Jahre?

Wenn Sie uns Ihre Geschichte erzählen möchten, können Sie uns über verschiedene Wege kontaktieren: Kommen Sie gern montags bis freitags bei uns in der Redaktion, Kreisstraße 26 on Selm vorbei, rufen Sie uns unter der Telefonnummer: (02592) 96947 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an die Adresse lokalredaktion.selm@ruhrnachrichten.de.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Selm Auf dem neuen Kreisverkehr Beifanger Weg kann der Verkehr in drei Richtungen wieder rollen. Damit ist auch der erste Bauabschnitt offiziell freigegeben. Richtig deutlich war das zu Anfang aber nicht.mehr...

Selm Gartenvögel wie die Amsel brüten mehrmals im Jahr – und deshalb ist auch in den Sommermonaten der typische Reviergesang weithin in Selm und der Region zu hören. Doch das Brutgeschäft ist nicht immer erfolgreich.mehr...

Selm Fast 3000 Musikfreunde haben am Samstagabend auf dem neuen Campus-Platz Culcha Candela auf der Bühne zugejubelt – und einem 17-jährigen RN-Leser, der plötzlich zwischen den Stars rappte.mehr...

Selm Fünf Tage lang war Stadtfest in Selm. Nach dem BVB-Familientag, der Einweihung des neuen Campus Süd, dem Festival Friday und dem Konzert von Culcha Candela war am Sonntag das große Straßenfest. Wie das gewesen ist, können Sie in unserem Ticker nachlesen. mehr...

Eichenprozessionsspinner in Selm

Wenn der Hund wegen des Schädlings Pulli trägt

Bork Seit Wochen hält das Thema an: Der Eichenprozessionsspinner verbreitet sich in unserer Region rasend schnell. Renate Flörke aus Bork ist betroffen, sie plagt ein schwerer Juckreiz. Auch hier Hund ist betroffen. Doch Hilfe ist noch nicht in Sicht.mehr...

Selm Die Zukunftslandpartie am Donnerstag auf dem neuen Campus Süd war eines ganz sicher nicht: langweilig. Dafür sorgte Bürgermeister Mario Löhr. Mit zwei Plänen lieferte der Bürgermeister Gesprächsstoff.mehr...