Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

So sieht es in der Aktiven Mitte Selm aus

Der Auenpark wird 2019 fertig

Selm Der Bau der neuen Aktiven Mitte Selm ist eines der größten Bauprojekte, die Selm jemals erlebt hat. Wie die einzelnen Bausteine sich entwickeln, zeigen unsere Fotos.

Der Auenpark wird 2019 fertig

Ein Blick vom Sandforter Weg Richtung zukünftigem Auenpark. Der Bauverkehr wird nicht über die Lange Straße und den Grünen Weg laufen. Foto: Arndt Brede

Gute Nachrichten für die Anwohner der Lange Straße und des Grünen Wegs in unmittelbarer Nähe des künftigen Auenparks: Die Baufahrzeuge werden nicht durch ihre Straße fahren. Wie Projektleiter Rolf Suhre im Stadtentwicklungsausschuss mitteilte, sollen Lastwagen für die Erdarbeiten für die neu zu bauenden Regenrückhaltebecken Grüner Weg und Lange Straße über Baustraßen östlich der Langen Straße und des Grünen Wegs fahren.

Vorzeitiger Baubeginn

Unterdessen ist ein vorzeitiger Baubeginn für die Arbeiten zum Auenpark genehmigt. Der Zeitplan: Mitte Mai: Ausschreibung Erdarbeiten; August bis April 2019: Erdarbeiten und Bau der Brücken über den Selmer Bach; Ende 2018 bis August 2019: Landschaftsbau Auenpark.

Und so sieht es in anderen Bereichen der zukünftigen Aktiven Mitte aus:

Der Auenpark wird 2019 fertig

Der geplante Stangenwald am Sandforter Weg wird zum Stadtfest 2018 noch nicht vorhanden sein.

  • Der Sandforter Weg wird bald ein ganz anderes Bild bieten. Der Übergang vom Campus Nord zum Campus Süd kreuzt dann die Straße. Der Umbau wird voraussichtlich im Herbst 2018 laufen, also nach den Bauarbeiten zur Zweifach-Halle neben der Dreifachhalle südlich des Sandforter Wegs, denn: Der Bauverkehr werde vorher über den Sandforter Weg abgewickelt, so Suhre. Der geplante Stangenwald wird entsprechend zum Stadtfest 2018 noch nicht vorhanden sein.

  • Der neue Skatepark ist zumindest im Grundriss auf dem Campus Nord hinter dem Jugendzentrum Sunshine sichtbar. „Die Fundamentierungsarbeiten sind abgeschlossen“, berichtet Rolf Suhre, Projektleiter der Firma „nts Ingenieurgesellschaft mbH“. Die Elemente für den neuen Skatepark werden ab dem 7. Mai geliefert. Sie werden derzeit noch gefertigt (Foto). So stehen Rampen für den Skatepark schon auf dem Hof der Fachfirma, sagt Rolf Suhre.

  • Das Umkleidegebäude wächst auch. Der Terrassenbereich sei fertig gepflastert, sagt Suhre. Zur Eröffnung des Campus Mitte Juni, werde dieser Bereich weitgehend fertig sein. Das Multifunktionsfeld sei schon asphaltiert. Darauf komme noch eine Gummischicht. Und das voraussichtlich in rund einer Woche, weil dann die Staubentwicklung nicht mehr so stark sein werde, wie zurzeit noch.

Der Auenpark wird 2019 fertig

Ein solcher Blick auf die Bauarbeiten am Campus Süd ist bald nicht mehr möglich. Die Sehstation kommt in den künftigen Auenpark und zwar an die nördliche Spitze. Foto: Foto: Arndt Brede

  • Im Sommer wird die Sehstation, aus der man vom Sandforter Weg aus das Baugeschehen beobachten kann, abgebaut. Grund: Dann beginnen auf der Fläche des alten Stadions an der Kreisstraße die Erschließungsarbeiten für Wohnungen und Haus der Wirtschaft. Hochbaubeginn: August..

  • Da, wo zurzeit noch die Tribüne des alten Stadions zu sehen ist, werden bald Wohnungen und südlich das Haus der Wirtschaft entstehen. Es wird eine Anbindung an die Kreisstraße (B236) geben. Zwischen Wohnbebauung und Haus der Wirtschaft wird ein Minikreisel für den Verkehr innerhalb des Gebiets angelegt. Die Ausfahrt zur B236 wird nur nach Süden möglich sein. Wer den Bereich nach Norden verlassen möchte, wird über den Sandforter Weg geführt.

    Die Bausteine der Aktiven Mitte Selm

    Der Campus Süd wächst sichtbar.
    Ein Blick vom Sandforter Weg Richtung zukünftigem Auenpark. Der Bauverkehr wird nicht über die Lange Straße und den Grünen Weg laufen.
    In diesem Bereich wird der Sandforter Weg umgebaut, weil dort die Verbindung vom Campus Süd zum Campus Nord kreuzt.
    Der Skatepark ist vom Grundriss her schon sichtbar. Ab 7. Mai werden die Elemente angeliefert.
    Der Skatepark ist vom Grundriss her schon sichtbar. Ab 7. Mai werden die Elemente angeliefert.
    Ein Blick vom Sandforter Weg Richtung zukünftigem Auenpark. Der Bauverkehr wird nicht über die Lange Straße und den Grünen Weg laufen.
    Der Campus Süd wächst sichtbar.
    Aus dem Campus Süd wird die direkte Ausfahrt zur B236 nur Richtung Süden möglich sein. Wer Richtung Norden möchte, muss über den Sandforter Weg ausfahren.
    Aus dem Campus Süd wird die direkte Ausfahrt zur B236 nur Richtung Süden möglich sein. Wer Richtung Norden möchte, muss über den Sandforter Weg ausfahren.
    Der Campus Süd wächst sichtbar.
    Der Campus Süd wächst sichtbar.
    Der Campus Süd wächst sichtbar.
    Auf dem Campus Nord laufen die Arbeiten zum neuen Umkleidegebäude  und für die neue Multifunktionsfläche.
    Auf dem Campus Nord laufen die Arbeiten zum neuen Umkleidegebäude  und für die neue Multifunktionsfläche.
    Auf dem Campus Nord laufen die Arbeiten zum neuen Umkleidegebäude  und für die neue Multifunktionsfläche.
    Dieser Blick von der Sehstation auf den Campus Süd wird bald nicht mehr möglch sein. Die Sehstation findet im neuen Auenpark einen neuen Standort.
    Auf dem Campus Nord laufen die Arbeiten zum neuen Umkleidegebäude  und für die neue Multifunktionsfläche.
    Für die neue Bushaltestelle ist ein Teil des Overberg-Schulhofes weggenommen worden.
    Für die neue Bushaltestelle ist ein Teil des Overberg-Schulhofes weggenommen worden.
    Für die neue Bushaltestelle ist ein Teil des Overberg-Schulhofes weggenommen worden.
    Für die neue Bushaltestelle ist ein Teil des Overberg-Schulhofes weggenommen worden.
    Für die neue Bushaltestelle ist ein Teil des Overberg-Schulhofes weggenommen worden.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Selm/Dortmund Theorie ist wichtig, aber es ist die Praxis, die begeistert. Die Verbindung zwischen der FH Dortmund und dem Forschungszentrum Ladungssicherung in Selm soll beide Städte nach vorne bringen. mehr...

Selm Wird die Lutherschule nun doch ganz abgerissen? Die UKBS hat die neusten Pläne für dasseit 2009 leer stehende Schulgebäude vorgestellt. Oder eher die Pläne gegen das alte Gebäude.mehr...

Selm Tante Emma gibt es noch – trotz Online-Handel und neuer Discounter vor der Haustür. Elisabeth vom Hofe (74) heißt sie und führt seit mehr als 50 Jahren ihr kleines Geschäft auf der Luisenstraße. Dass das viel mehr ist als nur ein kleiner, etwas aus der Zeit gefallener Laden, in dem es nahezu alles gibt, findet der Wirtschafts- und Kulturförderverein (Wikult) Selm. Er hat die Borkerin am Freitagabend mit etwas ausgezeichnet, das bislang einmalig ist. mehr...

Selm Der Kirchturm steht nach wie vor, die dazugehörige Kirche St. Josef gibt es nicht mehr. Doch was soll aus dem Turm werden? Ein Kletterturm, war eine Idee. Für die Idee gab es jetzt grünes Licht. mehr...

Selm Die Fraktion der Grünen im Selmer Stadtrat macht sich für öffentliche und behindertengerechte Toiletten im Stadtgebiet stark. Verhandelt wird darüber dann aber im Juli.mehr...