Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: Das Erfolgsmärchen geht weiter

OLFEN Bei den Kreisstaffelmeisterschaften in Dülmen schafften beide 4x100m-Staffeln der Startgemeinschaft SuS Olfen/TuS Sythen die hohen Qualifikationsnormen für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin . Damit geht das Erfolgsmärchen der Startgemeinschaft weiter.

Leichtathletik: Das Erfolgsmärchen geht weiter

Knackten die DM-Norm für Berlin: Die 4x100m-Staffel der weiblichen Jugend (v.l.) Annika Becker (TuS Sythen), Ann-Kathrin Eloo, Lea Hilgert, Luisa Pöhling (alle SuS Olfen).

Der SuS ist über 100m neben den drei Einzelathleten Niklas Fröhlich, Luisa Pöhling und Lea Hilgert nun auch mit zwei Staffeln im Berliner Olympiastadion vertreten, nachdem sich bereits drei Staffeln über 4x400m bzw. 3x800m für die DM qualifiziert hatten

Den Anfang machte die 4x100m-Staffel der weiblichen A-Jugend mit Janina Becker (TuS Sythen), Lea Hilgert, Ann-Kathrin Eloo und Luisa Pöhling (alle SuS). In starken 50,08 sec wurde die Norm von 50,20 sec knapp unterboten. Anschließend folgte die 4x100m-Staffel der männlichen Jugend mit Felix Fischer, Christoph Große-Gehling, Philipp Pauli (alle TuS Sythen) und Niklas Fröhlich (SuS Olfen). Der Münsterlandmeister spulte sein Rennen locker herunter und sprintete nach starken 44,02 sec ins Ziel. Damit war die Norm von 44,20 sec geknackt. Somit wird der SuS mit sieben Jugendlichen vertreten sein - das harte Training hat sich ausgezahlt.

Verbesserte Saisonbestleistung

Sage und schreibe 34 Staffeln schickte der SuS in Dülmen an den Start. Neben den beiden 4x100m-Staffeltiteln der Jugendlichen, überzeugten auch die 4x75m-Staffel der Schülerinnen B. Melanie Kimmlinghoff, Anna-Maria Schlütermann, Lisa Unger und Lisa Röderer liefen mit großem Vorsprung in 40,66 sec ins Ziel und verbesserten ihre Saisonbestzeit um mehr als eine Sekunde. Ähnlich überlegen waren auch die C-Schüler mit Leif Harlinghausen, Julian Brinkmann, Nick Leese und Noah Brüse mit 29,93 sec über 4x50m.

Einen neuen Olfener Stadtrekord gab es beim Kreismeistertitel der 3x800m-Staffel der C-Schülerinnen. Ellen Schlierkamp, Selina Huber und Laura Huber verbesserten ihre eigene Marke um mehr als zehn Sekunden auf 8:24,03 min. Die A-Schülerinnen Bianca Stöckigt, Tabea Rengshausen, Linda Engelkamp und Marie Richter holten sich den Titel über 4x100m in 53,02 sec, die A-Schüler Dennis Fisch, Jan Stiller, Fabian Kohls und Cedric Ruwe siegten über 4x100m in 48,56 sec.

Zudem sicherte sich die Frauenstaffel über 4x100m mit Alicia Fröhlich, Amelie Drews, Annika Kohlmann und Deborah Stutznäcker in 56,00 sec genauso den Titel wie die 3x1000m-Staffel der A-Schüler mit Dennis Fisch, Fabian Kohls und Jan Stiller in 9:37,59 Minuten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nordkirchen Zwei Niederlagen in Folge hatte es noch nie unter Issam Jaber gegeben – bis zur Niederlage gegen Unna am Sonntag. Nordkirchens Trainer fordert jetzt in Holzwickede eine Reaktion seiner Mannschaft.mehr...

Olfen In der Volleyball-Landesliga beginnt die heiße Phase um Auf- und Abstieg. In Olfen könnte die Meisterschaftsfrage vorzeitig beantwortet werden – oder sich für Olfen die Frage nach dem Klassenerhalt beantworten.mehr...

Fußball: Marcel Dresken von der SG Selm im Interview

„Ich habe tatsächlich noch nie woanders gespielt“

Selm Wer mit 24 Jahren schon den Titel „Urgestein“ trägt, der genießt einen besonderen Status. Marcel Dresken ist so ein Typ, der sein ganzes Leben bei einem Verein spielen könnte. Auch für 2018/19 hat er bereits verlängert.mehr...

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Nordkirchen Am Morgen nach der 0:3-Niederlage in Unna hatte sich die Laune von Nordkirchens Trainer Issam Jaber schon wieder etwas gebessert. Er blickt nach vorne. Dabei war die Niederlage sogar eine historische.mehr...