Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: Thomas Albrink räumt beim Stadtlauf doppelt ab

NORDKIRCHEN Wie schon in den Vorjahren trugen die Leichtathleten des FC Nordkirchen ihre 5 km-Vereinsmeisterschaften im Rahmen des Werner Stadtlaufs aus. Die erfreuliche Tatsache, dass 35 Ausdauersportler aus der Schlossgemeinde in Werne an den Start gingen, wurde durch einige sportliche Glanzlichter abgerundet.

Leichtathletik: Thomas Albrink räumt beim Stadtlauf doppelt ab

Die beiden neuen Vereinsmeister über 5 Kilometer des FC Nordkirchen: Christine Jücker-Deifuß und Thomas Albrink.

So konnte sich Thomas Albrink nicht nur als neuer Vereinsmeister über die "Sprint-Distanz", sondern gleich auch als Gesamtsieger der 5 km-Konkurrenz feiern lassen. Mit der Endzeit von 17:33 Minuten hielt er nicht nur alle vereinsinternen Konkurrenten auf Distanz, sondern behauptete sich auch im rund 200 Teilnehmer starken Gesamtfeld.

Josef Hagemann, der sich ebenso wie Holger Deifuß noch unter den besten zehn Läufern platzieren konnte, war mit seiner Endzeit von 18:29 Minuten schon rund eine Minute langsamer als Thomas Albrink. Dass es gleich zum Gesamtsieg und zum Vereinsmeistertitel reichte, überraschte den Nordkirchener selbst. So hatte er vor allem mit starker Gegenwehr seines "Laufkumpels" Dirk Domhöver gerechnet, der allerdings mit der Zeit von 19:21 Minuten weit unter seinen momentanen Möglichkeiten blieb. Allergische Beschwerden ließen ein schnelles Tempo bei ihm nicht zu. So konnte Albrink auf dem schnellen Stadtkurs in Werne seinen Vorsprung Runde um Runde souverän ausbauen.

Hagemann und Deifuß lieferten sich ein knappes Rennen

Ein spannendes Rennen entwickelte sich hingegen um den Vize-Titel. Bis rund einen Kilometer vor dem Ziel spürte Josef Hagemann den Atem seines jüngeren Konkurrenten Holger Deifuß im Nacken, erst dann konnte er seine Klasse auf den letzten Metern ausspielen und sicherte sich letztlich ungefährdet Rang zwei in der vereinsinternen Wertung vor Holger Deifuß (18:40 Minuten), der seine ersten Wettkämpfe vor nunmehr 25 Jahren für den Stadtlauf ausrichtenden TV Werne bestritt. Mit Norbert Hostermann (18:49), Dirk Domhöver und Jörg Dröge (19:31) blieben drei weitere Läufer unter der begehrten 20 Minuten-Marke.

Bei den Frauen war Christine Jücker-Deifuß aufgrund ihrer bisher in dieser Saison erzielten Zeiten eindeutige Favoritin auf den Titel. Dieser Favoriten-Rolle wurde die eigentlich eher auf die Marathon-Distanz spezialisierte Jücker-Deifuß zwar gerecht, musste aber deutlich mehr für diesen Erfolg investieren, als ihr lieb sein konnte. Eine Zerrung in der Wadenmuskulatur nach rund 500 Metern ließ eine Titelverteidigung nur mit Schmerzen und kontrolliertem Tempo zu, so dass die Endzeit von 22:46 Minuten eher zweitrangig war. Schon bald danach folgte Birgit Pohlmann, die sich auf gute 23:33 Minuten steigerte, gefolgt von Gabi Hostermann in 25:40 Minuten.

Ergebnisse

Männer: 1. Thomas Albrink 17:33 (Vereinsmeister 2008, 1. M35) 2. Josef Hagemann 18:29 (1. M55) 3. Holger Deifuß 18:40 (1. M40) 4. Norbert Hostermann 18:49 (2. M40) 5. Dirk Domhöver 19:21 (1. M30) 6. Jörg Dröge 19:31 (3. M40) 7. Thomas Aldenhövel 20:51 (1. M45) 8. Peter Flaswinkel 21:18 (1. M50) 9. Dieter Grossmann 21:23 (2. M50) 10. Bernd Bechtloff 21:27 (3. M50) 11. Andreas Raesfeld 21:49 (2. M45) 12. Bernhard Lammers 21:54 (4. M40) 13. Jörg Wilbuer 22:06 (3. M45) 14. Ralf Tinkloh 22:35 (5. M40) 15. Albert Woyt 22:40 (1. M60) 16. Wilhelm Wiedau 22:41 (6. M 40) 17. Alfons Schürmann 22:49 (1. M 65) 18. Herbert Lütke Holz 22:58 (4. M 45) 19. Berthold Ruck 24:40 (2. M 35) 20. Manfred Burger 25:04 (2. M65) 21. Bernd Kersting 27:15 (2. M55) 22. Heinrich Hölscher 27:35 (5. M45) 23. Wolfgang Lehmann 28:45 (6. M45) 24. Heinz Naber 29:18 (3. M55);

Frauen: 1. Christine Jücker-Deifuß 22:46 (Vereinsmeisterin 2008, 1. W40) 2. Birgit Pohlmann 23:33 (1. W45) 3. Gabi Hostermann 25:40 (2. W40) 4. Gabi Bechtloff 26:10 (1. W50) 5. Vanessa Naber 26:36 (1. WSA) 6. Cristiane Jungels 26:46 (3. W40) 7. Renate Lütke Holz 26:58 (2. W50) 8. Jutta Wiedau-Ringelkamp 27:27 (1. W35) 9. Iris Hölscher 27:49 (2. W35) 10. Christel Krälemann 27:58 (2. W45) 11. Margit Bökkerink 29:23 (3. W50).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Selm/Nordkirchen/Olfen Am Sonntag haben die ersten Kreisliga-Spiele im Jahr 2018 stattgefunden. Während Vinnum mit einem Sieg starten konnte, verlief der Tag für GS Cappenberg nicht so erfolgreich. Hier finden Sie alle Ergebnisse sowie Spielberichte des Spieltages.mehr...

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...

PSV Bork: Sebastian Kramzik im Interview

„Vorbereitung ist immer Quälerei für mich“

Bork Borks Toptorjäger Sebastian Kramzik bleibt in Bork, obwohl Trainer Ingo Grodowski gehen wird. Der Rücktritt hat Kramzik überrascht, verriet er. Mit der Nachfolge ist er aber zufrieden. Denn der neuer Trainer ist Familie.mehr...

Westfalia Vinnum: Kapitän Juri Lebsack im Interview

„Da darf es keine Ausreden geben“

Vinnum Juri Lebsack ist Kapitän beim Kreisligisten Westfalia Vinnum. Der 29-Jährige macht sich vor dem Start nach der Winterpause noch Hoffnungen auf die Bezirksliga. Verlängert hat er unabhängig davon allerdings schon.mehr...