Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fußball: SC Capelle

Niederlage zum Auftakt des Osterwochenendes für den SC Capelle

Capelle Capelle lief viel, aber Capelle unterlag. Wieder mal. Diesmal triumphierte Herbern beim Schlusslicht. Mit jedem Spiel, das Capelle verliert, schwinden die Chancen auf den Klassenerhalt ein klein wenig mehr.

Niederlage zum Auftakt des Osterwochenendes für den SC Capelle

Herberns Elias Heidicker (l.) attackiert Capelles Kapitän Oliver Eckey (M.). Im Hintergrund beobachten Dustin Logan (2.v.r.) und Benjamin Gumprich (r.) die Szene. Foto: Weitzel

Fußball-Kreisligist SC Capelle läuft so langsam die Zeit davon. Die Niederlage gegen Herberns zweite Mannschaft, die damit auf Rang drei kletterte, war am Donnerstagabend wieder einmal ein Kampfspiel auf Asche. Capelle biss, Capelle ackerte, Capelle machte viele Meter – für Punkte reichte es für den stark abstiegsbedrohten Tabellenletzten der Liga wieder nicht. Capelle verlor damit die dritte von vier Ligaspielen seit der Winterpause. Nur gegen die kriselnde SG Selm, die einen Punkt aus sieben Rückrundenspielen sammelte, siegte die Mannschaft von Trainer Reinhard Behlert. „Wir haben uns trotzdem gut präsentiert und haben diszipliniert gespielt. Defensiv haben wir eigentlich gut gestanden und die Laufbereitschaft war auch gut“, sagte Behlert.

Die Capeller waren am Donnerstagabend auf dem eigenen Platz an der Gorfeldstraße personell gar nicht auf Rosen gebettet. Zahlreiche Spieler fehlten ohnehin und dann musste Behlert auch Alexander Reher schon verletzt runternehmen, bevor die erste halbe Stunde rum war. Reher hatte einen Pferdekuss erhalten – für ihn war der Abend gelaufen.

Und der Gegner? Der hatte kaum Personalnot und auch noch Landesliga-Verstärkung, die den Unterschied machte. Dennis Kaminski war es, der das vorentscheidende 2:0 für die Herberner erzielte – aus abseitsverdächtiger Position, wie Behlert festhielt. 20 Minuten waren da noch zu spielen. Behlert: „Das kannst du eigentlich gar nicht verteidigen.“

Zuvor hatte Rotschopf Carlo Bentrup vier Minuten nach der Pause für Herberns Führung gesorgt. Kaminski habe zuvor einen „geilen Pass in die Gasse“, so Behlert, auf Bentrup gespielt. Auch Herberns Trainer Björn Christ bestätigte: „Ein wirklich tödlicher Pass.“ Es wäre vielleicht alles ganz anders gekommen, wenn Sinan Kixmöller nach 20 Minuten seine Großchance verwertet hätte. Vor dem Tor scheiterte er. Christ zufolge sei das Spiel trotzdem „eine eindeutige Sache“ gewesen.

Am Montag (15 Uhr, Gorfeldstraße, Capelle) folgt dann ein Schicksalsspiel. Der BSV Roxel II kommt nach Capelle, der durch einen 8:0-Kantersieg am ersten Spieltag der Saison so viel Schrecken bei den Capellern verbreitet hatte. Roxel ist Tabellen-14., acht Zähler vor dem SCC. Verliert Capelle auch diese Partie rückt das rettende Ufer noch weiter weg – denn da Davensberg (13.) gegen den Werner SC II (15.) spielt, wird auch die direkte Konkurrenz in jedem Fall punkten. „Ich bin dabei, mir etwas zu überlegen“, sagte Behlert am Karfreitag, „Roxel ist Drittletzter und wir haben ein Heimspiel. Wir wollen Roxel Kante zeigen.“ Lars Zimmermann kehrt zurück, dafür fehlt Oliver Eckey.

SCC: Nölkenbockhoff - Reher (26. Krieter), Cillien, Nölken, Logan, Gumprich, Hüser (82. Hanuschkiewitz), Pate (83. Schulze Twenhöven), Küper, Kixmöller, Eckey
Tore: 0:1 Bentrup (49.), 0:2 Kaminski (70.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Selmer Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Selm Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

FC Nordkirchen vor dem Hannibal-Spiel

Der Rücken zwickt bei Florian Fricke

Nordkirchen Der FC Nordkirchen gastiert im Hoeschpark – aber ohne den Kapitän, der weiter an einer Verletzung laboriert, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hat.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...