Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeugnis-Probleme: Nicht schimpfen, sondern Lösungen suchen

SELM Die Tornister in die Ecke und raus in die Ferien - mit der Zeugnisvergabe ging das Schuljahr zu Ende. Nicht für alle ein freudiger Anlass, fiel doch manche Note nicht nach Wunsch aus. Wie Eltern am Besten mit schlechten Zeugnissen umgehen, sagt Kreis-Psychologe Joachim Rüttimann.

/
Nicht für alle Kinder war die Zeugnisvergabe so ein aufregendes Erlebnis wie für diese Drittklässler, die stolz ihre Noten präsentieren.

Spannend bis zuletzt: Jacqueline, Lisa, Julia und Rika studieren die Noten in ihrem letzten Zeugnis von der Grundschule im Rheiner Stadtteil Hauenhorst.

Endlich Ferien, doch nicht immer starten Kinder glücklich in die schulfreie Zeit.

Rüttimann hat in der psychologischen Beratungsstelle des Kreis Unna regelmäßig mit Streitigkeiten wegen schlechter Schulnoten zu tun. Seine Empfehlung: Nicht sofort strafen und schimpfen, sondern gemeinsam überlegen, wie die Noten besser werden können.

Eltern sollten nicht überrascht sein

Kritisch betrachtet der Psychologe jene Eltern, die sich monatelang nicht für die Schulleistungen ihrer Kinder interessieren und dann von den schlechten Noten völlig überrascht sind. Es gehe darum, gemeinsam herauszufinden, was schiefgelaufen ist.

Kummer-Nummer für "Sitzenbleiber"

Für Schüler, die sich nicht direkt ihren Eltern anvertrauen wollen, hat der Kinderschutzbund eine kostenlose Kummer-Hotline eingerichtet. Unter 0800 - 111 0 333 können Kinder anonym ihre Sorgen loswerden.

/
Nicht für alle Kinder war die Zeugnisvergabe so ein aufregendes Erlebnis wie für diese Drittklässler, die stolz ihre Noten präsentieren.

Spannend bis zuletzt: Jacqueline, Lisa, Julia und Rika studieren die Noten in ihrem letzten Zeugnis von der Grundschule im Rheiner Stadtteil Hauenhorst.

Endlich Ferien, doch nicht immer starten Kinder glücklich in die schulfreie Zeit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann des Elektro-Auto überzeugen? Davon berichtet Sylvia vom Hofe in ihrem Videotagebuch.mehr...

Selm. Viele Monate hat es gedauert, nun hat die Overbergschule eine neue Leiterin. Christine Jücker steht als Nachfolgerin von Monika Zientz fest. Doch nun hat die Schule wieder einen anderen Posten frei.mehr...

Politischer Streit in Selm

Genossen ringen um Groko

Selm Große Koalition oder lieber Opposition? 463723 Genossen haben bis zum 2. März die Wahl. Auch im Selmer Ortsverein scheiden sich daran die Geister. Dabei stehen sich nicht nur Alt und Jung gegenüber.mehr...

hzNotfallpläne an Selmer Schulen

Amokgefahr - was passiert, wenn es ernst wird?

Selm Am 23. Januar wurde ein Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen im Schulgebäude durch einen Messerstich getötet. In Amerika erschüttert am Valentinstag ein Amoklauf an einer Schule. Kann sich eine Schule wirklich auf solch ein Szenario vorbereiten? Ulrich Walter vom Selmer Gymnasium gibt im Interview einen Einblick.mehr...

Scharrenbach zu Besuch in Selm

Ministerin redet über Gestaltung von Heimat

Selm Die Große Koalition in Berlin stolpert mächtig. Selm zeige, dass es sich lohnt, an einen Strang zu ziehen. Warum, sagte Ministerin Ina Scharrenbach am Donnerstag bei ihrem Besuch in Selm..mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Familien-Härtetest fürs Elektro-Auto

Olfen Zwei Erwachsene, zwei Kinder – aber nur ein Auto. Damit ist Familie Sieger aus Olfen schon umweltfreundlich – wäre da nicht der alte Diesel vor der Tür. Ein E-Auto wäre eine Alternative. Aber ist das alltagstauglich? Noch gibt es Zweifel. Bei unserer Testaktion können sie es nun ausprobieren.mehr...