Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mehr Raum für Ganztags

Stadtlohn Die Fassade wird erneuert, das Lehrerzimmer renoviert, Rohrbrüche werden behoben. Trotz Herbstferien geht es turbulent zu in der Gescher-Dyk-Schule. Noch turbulenter wird es an einigen Stadtlohner Grundschulen, wenn bald die Baumaßnahmen für die Offene Ganztagsschule (OGS) in Angriff genommen werden.

Seit das Angebot vor rund zwei Jahren an zwei Grundschulen startete, hat es immer größeren Zulauf erfahren. Nach den Herbstferien werden insgesamt 117 Grundschüler die OGS besuchen. In der Gescher-Dyk-Schule haben sich die Mädchen und Jungen, die auch nach dem Unterricht betreut werden, im Keller der Schule eingerichtet. Doch wie an den anderen Grundschulen Stadtlohns muss mehr Platz her, um den Kindern auch genügend Platz zum Essen, Spielen und Ausruhen zur Verfügung zu stellen.

2008 bezugsfertig

Wo jetzt rotes Herbstlaub an der sonst nackten Wand emporrankt, soll in naher Zukunft an der Gescher-Dyk-Schule noch ein zusätzlicher Raum entstehen. "Die Planungen sind im Gange. Ein Raum mit Flachdach wird an den bestehenden Flur angeschlossen", sagt Claudia Volbers vom Schulamt der Stadt. Nach den Sommerferien im kommenden Jahr soll er bezugsfertig sein.

Ähnliches gilt ebenfalls für die Hilgenbergschule, wo größere Veränderungen anstehen. Bereits in diesem Monat soll der erste Spatenstich für einen zweigeschossigen Anbau erfolgen. Die Auftragsvergabe für die Maurerarbeiten stehe kurz bevor. Nach und nach würden jetzt die weiteren Arbeiten vergeben, so Volbers. Dann können sich die Handwerker ans Werk machen, um zwei zusätzliche, rund 70 Quadratmeter umfassende Räume zu errichten. Rund 244 000 Euro für die Hilgenbergschule und rund 110 000 Euro für die Gescher-Dyk-Schule lässt sich die Stadt die Anbaumaßnahmen kosten.

Zuschüsse vom Land

Wieviel davon durch Zuwendungen das Land NRW trägt, stehe allerdings derzeit noch nicht genau fest. Noch nicht genau zu beziffern seien die Kosten für Maßnahmen an der Hordtschule. Pläne existieren zwar bereits, seien jedoch noch nicht fertiggestellt. Mit der Umsetzung solle jedoch - anders als an der Gescher-Dyk- und der Hilgenberggrundschule - erst 2008 begonnen werden. kh

Informationen zum Angebot der Offenen Ganztagsschule an den Grundschulen erteilt das Jugend- und Familienbildungswerk Stadtlohn, Tel. (0 25 63) 9 69 70. Dort werden auch Anmeldungen entgegengenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kneipe Berger in Stadtlohn bleibt Leerstand

Pläne für Pflege-WG an der Berkel auf Eis gelegt

Stadtlohn Das Gebäude der alten Kneipe Berger in Stadtlohn bleibt weiterhin ein Leerstand. Über den Abriss und Neubaupläne konnten sich Stadt und Investoren nicht einigen.mehr...

Isetta-Treffen macht Station in Stadtlohn

Knutschkugel trifft Lok

Stadtlohn Das BMW-Isetta-Treffen fand in diesem Jahr im Münsterland statt. Es war das 32. seiner Art und machte an Pfingsten auch in Stadtlohn Halt.mehr...

Schützenverein St. Hubertus Almsick feiert Jubiläum

Kinderfest, Kaiserschießen, Festmarsch und Königsschießen

Stadtlohn Vier Tage lang haben die Hubertusschützen in Almsick ihr Jubiläum zum 300-jährigen Bestehen gefeiert. Das Ergebnis: Ein neues Kinderkönigspaar, ein Kaiserpaar, ein Königspaar, gefestigte Freundschaften und viele Fotos.mehr...

Public Viewing in Stadtlohn zur Weltmeisterschaft

Gute Stube wird zur WM-Arena

Stadtlohn In dieser Woche wurden zwei wichtige WM-Weichen gestellt: Jogi Löw hat den Kader für Russland nominiert. Und: Auf dem Markt in Stadtlohn gibt es Public Viewing.mehr...

Wasser- und Bodenverband gibt Zuständigkeit zurück

Stadt Stadtlohn unterhält Berkel wieder selber

Stadtlohn Jahrzehntelang hat sich der ehrenamtlich geführte Wasser- und Bodenverband um den Unterhalt der Berkel gekümmert. Das ändert sich nun wegen neuer gesetzlicher Bestimmungen aus Düsseldorf.mehr...

Stadtlohner pflanzt Rhododendren in den Cohaus Busch

Der Retter der Rhododendren

Stadtlohn In und um Stadtlohn gibt es viele schöne Fleckchen. Im Wonnemonat Mai aber gibt es nur wenige, die so zauberhaft sind wie der Cohaus Busch. Und Besucher sind im Rhododendron-Paradies von Alfons Cohaus willkommen.mehr...