Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Gesichter im UWG-Vorstand

Stadtlohn Die Neuwahl des Vorstands der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Stadtlohn war zentraler Punkt der jetzt durchgeführten Jahreshauptversammlung. Zu Beginn der Sitzung teilte Wolfgang Homann mit, dass er auf Grund seiner ständig steigenden beruflichen Verantwortung wie auch aus privaten Gründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehen könne. Seit 2001 ist Homann stellvertretender Vorsitzender der UWG. "Ich könnte diese Aufgabe aus Zeitgründen nicht mehr mit dem erforderlichen Einsatz wahrnehmen, stehe dem Ortsverband aber weiterhin so gut wie möglich mit Rat und Tat zur Seite", so Homann wörtlich.

Nachdem die zahlreich erschienenen UWG-Mitglieder dem bisherigen Vorstand gute Arbeit bescheinigt und Entlastung beantragt hatten, erfolgten die Neuwahlen. Aus der Versammlung ging das einstimmige Votum an den langjährigen Vorsitzenden Johannes Kisfeld. Als sein Stellvertreter wurde Heinrich Brömmelhues mit den Stimmen der Anwesenden gewählt; neue Kassiererin ist ab sofort Marie-Theres Brinker. Im Amt der Schriftführerin wurde Gertie Tenbrock bestätigt. Ergänzt wird das Team durch Karl-Heinz Kaiser, der Kraft Amtes als Fraktionsvorsitzender dem Vorstand angehört, die Beisitzerinnen Waltraude Rosing-Köcher und Christel Hinnemann sowie die Beisitzer Erwin Plate und Hermann Steverding.

Der alte und neue Vorsitzende Johannes Kisfeld verabschiedete Wolfgang Homann, nachdem er ihm eine herausragende Vorstandsarbeit bescheinigt hatte, unter dem Applaus der Anwesenden mit einem Gutschein aus dem Amt.

www.uwg-stadtlohn.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...

Bei Abriss des Berkelmarktes

Arbeiter stürzt in die Tiefe

Stadtlohn. Einige Meter ist ein Arbeiter bei Abrissarbeiten am alten Berkelmarkt in die Tiefe gestürzt. Die Feuerwehr rettet den Verletzten mit dem Teleskopmast.mehr...

Verzicht auf Stadtlohner Ratsmandat

Berthold Dittmann tritt aus der SPD aus

Stadtlohn Eigentlich war er immer ein Sozialdemokrat mit Leib und Seele. Jetzt aber ist das Maß voll. Berthold Dittmann gibt sein SPD-Parteibuch zurück. Er hat seine Gründe.mehr...