Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Weltweite Aufgabe

Stadtlohn Zum "Tag der deutschen Einheit" hatte der Kolping-Diözesanverband Münster gestern zum Friedensgebet in allen Bezirksverbänden des Kolpingwerkes aufgerufen.

Das Friedensgebet wird innerhalb des Bezirksverbandes Stadtlohn im jährlichen Wechsel von einer anderen Kolpingsfamilie des Bezirks vorbereitet und durchgeführt - diesmal von der Stadtlohner Kolpingsfamilie. Viele Kolpingschwestern und Kolpingbrüder trafen sich gestern in der St. Carl-Borromäus-Kirche in Büren, um im Friedensgebet an den friedlichen Prozess der Wiedervereinigung zu erinnern.

Und um auf die Krisenherde in der Welt aufmerksam zu machen - im Mittleren wie auch im Nahen Osten, aber auch im Sudan. Unter Schockwirkung des 11. September 2001 wurde auf Anregung der Bezirksvorstände im Kolpingwerk Diözesanverband Münster das Friedensgebet ins Leben gerufen.

Aus den vorgetragenen Texten ging hervor: Nach diesem schrecklichen Terrorakt auf verschiedene Ziele in den USA haben sich die Nationen verstärkt dem Kampf gegen die weltweite Ungerechtigkeit zugewandt und damit den Terror an einer seiner Wurzeln gepackt. "Das Bemühen um Frieden ist und bleibt eine weltweite Aufgabe - auch unsere Kolpingsfamilien sind deshalb aufgerufen, für gerechtere Lebensverhältnisse zu sorgen", hieß es von seiten der Kolpingmitglieder, bevor mit dem "Gebet der Vereinten Nationen" und dem Friedensgruß das Friedensgebet sein Ende fand. he

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pläne im Ausschuss vorgestellt

Burgstraße soll gegen Flut höher gelegt werden

STADTLOHN Es gibt zwei Flut-Risiken in Stadtlohn. Mal tritt die Berkel über die Ufer, so wie 2016 mit verheerenden Folgen. Mal fluten Wolkenbrüche die Stadt ohne Umweg über den Fluss. Dagegen will sich die Stadt besser wappnen.mehr...

Kneipe Berger in Stadtlohn bleibt Leerstand

Pläne für Pflege-WG an der Berkel auf Eis gelegt

Stadtlohn Das Gebäude der alten Kneipe Berger in Stadtlohn bleibt weiterhin ein Leerstand. Über den Abriss und Neubaupläne konnten sich Stadt und Investoren nicht einigen.mehr...

Isetta-Treffen macht Station in Stadtlohn

Knutschkugel trifft Lok

Stadtlohn Das BMW-Isetta-Treffen fand in diesem Jahr im Münsterland statt. Es war das 32. seiner Art und machte an Pfingsten auch in Stadtlohn Halt.mehr...

Schützenverein St. Hubertus Almsick feiert Jubiläum

Kinderfest, Kaiserschießen, Festmarsch und Königsschießen

Stadtlohn Vier Tage lang haben die Hubertusschützen in Almsick ihr Jubiläum zum 300-jährigen Bestehen gefeiert. Das Ergebnis: Ein neues Kinderkönigspaar, ein Kaiserpaar, ein Königspaar, gefestigte Freundschaften und viele Fotos.mehr...

Public Viewing in Stadtlohn zur Weltmeisterschaft

Gute Stube wird zur WM-Arena

Stadtlohn In dieser Woche wurden zwei wichtige WM-Weichen gestellt: Jogi Löw hat den Kader für Russland nominiert. Und: Auf dem Markt in Stadtlohn gibt es Public Viewing.mehr...

Wasser- und Bodenverband gibt Zuständigkeit zurück

Stadt Stadtlohn unterhält Berkel wieder selber

Stadtlohn Jahrzehntelang hat sich der ehrenamtlich geführte Wasser- und Bodenverband um den Unterhalt der Berkel gekümmert. Das ändert sich nun wegen neuer gesetzlicher Bestimmungen aus Düsseldorf.mehr...